Audi EU-Neuwagen: Deutsche Autos als Alternative

Bei der Überlegung, sich einen Neuwagen zu kaufen, schwingt oft die Frage nach einem EU- Neuwagen oder nach einem Auto aus Deutschland mit. Dabei hat man sicherlich im Hinterkopf, dass ein EU-Neuwagen viel preiswerter zu erwerben ist. Doch hier ist Vorsicht geboten. Sieht es eventuell auf den ersten Blick so aus, als bekäme man sein Wunschauto günstiger im Ausland, so lauern doch viele versteckte Preisfallen und Gefahren. Dabei spielt es kaum eine Rolle, um welches Automodell es sich handelt. Egal, ob man sich für einen Audi A3, A4, A5 oder A6 entscheidet. So sollte man beim direkten Preisvergleich, von einem deutschen Fahrzeugen und einem Audi EU-Neuwagen, den tatsächlichen Endpreis gegenüberstellen. Sprich, den Preis inklusive aller Steuern und Überführungskosten. Zudem darf man nicht den Fehler begehen, bei einem deutschen Neuwagen vom Listenpreis auszugehen. Der nicht unerhebliche Rabatt vom Händler darf hier nicht außer Acht gelassen werden. Zudem präsentieren wir von MeinAuto.de neue Autos von Audi besonders günstig:

Ein weiterer Punkt, der nicht zu missachten ist, ist ein gründlicher Vergleich der Serienausstattung bei den Importfahrzeugen mit der deutschen Ausstattung. Hier gibt es je nach Land unterschiedliche Ausführungen. Bei einem Neuwagen aus Deutschland ist die Ausstattung bereits auf deutsche Begebenheiten ausgelegt. Gerade bei der Automarke Audi, gibt es in Deutschland bereits viele serienmäßige Ausstattungen, die im Ausland nicht mit im Preis enthalten sind. Je mehr man dann einen EU-Neuwagen mit seinen Wünschen ausstattet, desto teurer wird er natürlich. Oft ist der Wagen dann sogar sehr viel teurer, als er vergleichsweise in Deutschland wäre.

Der Zeitaspekt ist ebenso ein nicht unerheblicher Punkt, der angesprochen werden und gut überlegt sein sollte. Ist man in Deutschland bereits an seinem Wunschauto bei einem Händler in der Nähe vorbeigelaufen, so muss man erst einmal durch lange Recherchen einen vertrauenswürdigen Händler im Ausland finden. Ist dieser gefunden, stehen nicht selten die Sprachbarrieren im Weg. Die machen sich gerade bei den Vertragsunterlagen bemerkbar. Doch gerade diese sollten genau unter die Lupe genommen werden. Ein Beispiel ist der Gewährleitungsanspruch. Der Kaufvertrag wird zwischen dem Autohändler im Ausland und dem Käufer geschlossen. Hier gilt das Rechtssystem des jeweiligen EU-Landes. Das heißt, gibt es mit dem Neuwagen Probleme, so müssen die Gewährleistungsansprüche im Ausland geltend gemacht werden. Schlussendlich stehen die Reiskosten an, die anfallen, wenn man den Import des Neuwagens selber durchführen möchte. Selbstverständlich kann man einen EU-Wagen auch über einen Importhändler beziehen, doch dann schlägt sich sein Verdienst ebenso auf den endgültigen Preis des Autos nieder.

Ein neues Auto in Deutschland zu kaufen, das kann durch Rabatte im Internet besonders günstig sein. Einfach bei Neuwagenbörsen vorbeischauen und die Preise vergleichen. Der Audi Konfigurator hilft Ihnen dabei. Wir von meinauto.de haben oben für Sie zahlreiche Angebote, einfach auf das gewünschte Modell klicken und das Modell individuell zusammenstellen.

 
Sie sind hier: Startseite > Audi EU-Neuwagen
nach oben