Sie sind hier: Startseite > Jahreswagen

Jahreswagen vs. Neuwagen

VW Golf Tageszulassung

Als Jahreswagen gelten generell Fahrzeuge, deren Erstzulassung weniger als 12 Monate zurückliegt. Allerdings sind Autos ausgeschlossen, die erst 12 Monate nach der Herstellung das erste Mal zugelassen werden.

Jahreswagen erhält man oft von Werksangehörigen, die sich günstig ein solches Fahrzeug beschaffen konnten. Doch oft sind Jahreswagen eine Wundertüte, denn nach 12 Monaten kann so einiges passiert sein. Sind die Autos in einem technisch einwandfreien Zustand und wie viele Kilometer war das Fahrzeug schon unterwegs? Das sind Fragen, die einen vor dem Kauf eines Jahreswagens beschäftigen. Oftmals geht der Autokäufer davon aus, mit diesen Fahrzeugen ein besonderes Schnäppchen zu ergattern. Denn grundsätzlich könnte man denken, der Preis ist aufgrund des Alters und der Kilometerleistung deutlich günstiger.

Hier Jahreswagen-Alternativen mit hohen Rabatten kostenfrei konfigurieren:

Neuwagen günstiger als Jahreswagen – Tageszulassung und Kurzzeitzulassung

Doch das ist nicht immer so, denn dank der hohen Rabatte sind Neuwagen meist noch günstiger. Darüber hinaus werden Neuwagen mit Tageszulassung bzw. Kurzzeitzulassung angeboten. Dadurch erhält der Kunde einen weitaus höheren Rabatt. Das Prinzip hinter Tageszulassungen und Kurzzeitzulassungen ist, dass der Händler für einen Tag oder kurze Zeit das Fahrzeug auf seinen Namen zulässt. Die Ab- bzw. Anmeldung passiert nur auf dem Papier, das heißt, das Fahrzeug wird nicht im Straßenverkehr bewegt, somit bleibt der Kilometerstand bei null.

Aus diesem Grund bieten wir im Rahmen unserer Lagerfahrzeuge auch Neuwagen mit Tageszulassungen an.

Konfigurieren Sie jetzt Ihren Wunschneuwagen und erhalten Sie sofort Top-Angebote von deutschen Autohändlern:

Vorteile von Neuwagen gegenüber Jahreswagen
auf einem Blick:

  • Technisch und optisch einwandfreie Fahrzeuge
  • Volle Herstellergarantie
  • Höherer Preis bei späterem Weiterverkauf

Autor: Fabian Thomas

nach oben