ADAC Winterreifen Test 2013: Nicht alles Gold was glänzt

27.09.2013 Alle Testberichte

Ford Fiesta ADAC Winterreifen Test 2013Der ADAC Winterreifen Test 2013 ist da und das ist wichtig für viele Kunden, die in diesem Winter vor dem Kauf von neuen Reifen stehen. Auch diesmal untersuchte der Automobilclub zwei Reifengrößen (185/60 R15T und 225/45 R17H) zusammen mit Stiftung Warentest. Von den 32 getesteten Winterreifen bekam kein Exemplar ein "sehr gut", dafür erreichten sie 11 Mal ein "gut" und vier Reifen fielen beim Test durch. Deutlich wird, dass vor allem die Markenreifen an der Spitze liegen. Darunter Continental, Bridgestone, Michelin und Goodyear. Aber auch unbekanntere Hersteller wie Uniroyal oder Firestone präsentieren sich mit einem ordentlichen Ergebnis.

Kleine Reifen für Audi A1, VW Polo & Co


Bei den kleinen Winterreifen (185/60 R15T) für Modelle wie beispielsweise Audi A1 oder VW Polo siegte der Continental ContiWinterContact TS850, dabei holte er die Bestnote bei nasser Fahrbahn sowie auf Schnee und auf Eis. Auch der Dunlop Winter Response-2, der komplett neu entwickelt wurde, wusste zu überzeugen. Vor allem in den Rubriken nasse Fahrbahn, Schnee und Kraftstoffverbrauch. Insgesamt erreichten sieben Exemplare die Note "gut" im ADAC Winterreifen Test 2013. Knapp gewonnen hat der bereits erwähnte Continental ContiWinterContact TS850, der eine 2,0 holte. Knapp dahinter liegen Dunlop, Firestone und Michelin mit ihren Reifen. Zwei Testobjekte fielen beim Test von ADAC und Stiftung Warentest durch, das sind Kormoran Snowpro b2 sowie Marangoni 4 Winter E+.

Größere Winterreifen für Golf, A3 & Co


Die etwas größere Reifengröße (225/45 R17H), die vor allem VW Golf und Audi A3 zuzuordnen ist, umfasst 15 Reifen, darunter vier Mal die Note "gut" sowie zwei Mal ein "mangelhaft". Testsieger ist der Continental ContiWinterContact TS850, dicht gefolgt von Bridgestone Blizzak LM-32S, Michelin Alpin A4 und Uniroyal MS plus 77. Insgesamt wurden sowohl die Testsieger als auch die Winterreifen, die den Test nicht bestanden in 18 Kategorien geprüft. Durchgefallen bei diesen Größe sind im Übrigen Interstate Winter IWT-2 sowie Sailun Ice Blazer WSL-2. Beide bekamen die Note "mangelhaft" und sind demnach nicht zum empfehlen. Unten bekommt ihr einen Überblick rund um den ADAC Winterreifen Test 2013.

Wenn ihr günstige Reifen haben wollt, dann bieten sich wie beim Neuwagenkauf auch Händler im Internet an. Tirendo bietet beispielsweise die Möglichkeit Winterreifen & Co. zu kaufen und dabei auch noch zu sparen. Aktuell macht sogar Sebastian Vettel Werbung für sie.

adac winterreifen test 2013 185.jpg

adac winterreifen test 2013 225 45 r17h









 
Sie sind hier: Startseite > Tests & News > Testberichte > ADAC Winterreifen Test 2013: Nicht alles Gold was glänzt
nach oben