Opel setzt auf Apple CarPlay und Android Auto

09.06.2015 Alle News

opel karl monitor apple android
© GM Company


Ab Spätsommer rüstet Opel die gesamte Modellpalette mit Apple CarPlay und Android Auto aus. Den Anfang macht der Astra, der im September auf der IAA in Frankfurt vorgestellt wird.

Ziel von Opel ist es, mit dem IntelliLink Infotainment-System die Anbindung von Smartphones mit dem Fahrzeug so einfach wie möglich zu gestalten. Die neueste Version des Systems kommt im Modelljahr 2016 zum Einsatz und wird mit Apple CarPlay und Android Auto kompatibel sein. Das Navi 900 folgt im Laufe des nächsten Jahres. Smartphone-User sollen über die einzelnen Systeme die wichtigsten Funktionen direkt im Blick haben. Beim Android Auto zählen Google Maps, Google Now, WhatsApp, Skype, Google Play Music, Spotify und Podcast-Player dazu. Die komplette Liste ist unter Android.com/auto einsehbar.

Das Apple CarPlay gibt Zugriff auf diverse iPhone-Funktionalitäten und gibt diese auf dem Instrumentendisplay wieder. So ermöglicht Opel es dem Fahrer, unter anderem einen Touchscreen oder die Siri-Spracheingabe zu nutzen. Auch Nachrichten senden, Musiktitel anhören und einen Kartendienst zu Hilfe nehmen ist möglich. Auch hier ist eine vollständige Liste der Funktionen unter Apple.com/ios/carplay einsehbar.

„Per Telefon-Integration können wir das Smartphone ganz einfach im Auto nutzen“, sagt Opel Group-Chef Dr. Karl-Thomas Neumann. „Deshalb werden wir die Integration von Apple CarPlay und Android Auto zu besonders attraktiven Preisen über die gesamte Modellpalette anbieten. Dies zeigt ebenso wie unser persönlicher Online- und Service-Assistent Opel OnStar, dass wir eine führende Rolle dabei übernehmen, den Kunden beste Vernetzungsmöglichkeiten im Auto zu bieten.“

Die Verknüpfung von Smartphone und Fahrzeug ist beim Android ab dem Betriebssystem Lollipop 5.0 möglich, bei Apple wird mindestens das iPhone 5 vorausgesetzt.

Alternativen


Der Astra nimmt es mit dem Golf 7 von VW und Skoda Rapid Spaceback auf. Darüber hinaus sind beispielsweise Seat Leon, Nissan Pulsar, Ford Focus oder Hyundai i30 zu nennen. Insgesamt ist das Kompaktklasse-Segment das größte in der Automobilbranche. Vor allem hier hat man als Kunde die Qual der Wahl. Diese Autos finden Sie natürlich auch über MeinAuto.de.

Vom neuen Astra berichteten wir erst vor wenigen Tagen. Wir hatten erste Informationen zum neuen Gefährt.

Sie suchen einen günstigen Neuwagen? Über MeinAuto.de können Sie dank unseres Konfigurators die Ausstattung Ihres Fahrzeugs selbst zusammenstellen.




Autor: Fabian Thomas

 
Sie sind hier: Startseite > Tests & News > News > Opel setzt auf Apple CarPlay und Android Auto
nach oben