Sie surfen gerade mit einem veralteten Browser.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Meinauto.de zu nutzen.

Google Chrome | Mozilla Firefox | Microsoft Edge

Amphibien vs. Fahrzeuge: Auf wandernde Kröten achten!

Mit dem Anstieg der Temperaturen erwacht auch das Tierreich wieder zum Leben. Insbesondere Amphibien wie Frösche, Kröten und Unken machen sich bei frühlingshaftem Wetter auf den Weg, um über Straßen und asphaltierte Wege zu ihren Laichplätzen zu gelangen. Dies birgt Gefahren. MeinAuto.de zeigt, Sie sich und die Tiere schützen.

Froschwanderung Krötenwanderung

Das Wandern ist des Frosches Lust

Sobald das Thermometer milde Temperaturen anzeigt, machen sich Kröten und Co. auf, um ihre Winterreservoire zu verlassen. Auf dem Weg zu ihren Laichgewässern kreuzen sie dabei nicht selten Verkehrswege – häufig mit tragischen Folgen. Denn im Duell gegen ein Auto haben Amphibien meist das Nachsehen.

Damit die kleinen Wirbeltiere unbeschadet ihr Ziel erreichen können, sollten Autofahrer gerade im Frühjahr Acht geben. In der Regel sind Amphibien bis Ende Mai auf Wanderschaft. In den kommenden Wochen und Monaten sollten Sie deshalb vor allem auf naturnahen Strecken vorsichtig fahren und wo es nötig ist, vom Gas gehen. Es sind nämlich nicht nur Autoreifen, die den Amphibien gefährlich werden: Viele Tiere sterben auch, weil der Luftdruck, der von schnell vorbeifahrenden Autos erzeugt wird, innere Organe platzen lässt. Der Naturschutzbund Deutschland (NABU) rät Autofahrern deshalb, auf Krötenwanderstrecken maximal mit 30 km/h unterwegs zu sein.

Achten Sie auf Mensch und Tier

Besonders gefährdete Straßenabschnitte sind meist durch entsprechende Verkehrszeichen gekennzeichnet: Es sind dreieckige, rot- oder grünumrandete Schilder, auf denen eine Amphibie als Piktogramm abgebildet ist. Manchmal sind die Hinweisschilder auch rechteckig und als Zusatz unterhalb eines allgemeinen Gefahrenzeichens (rotes Dreieck mit Ausrufezeichen) angebracht. Einhergehend mit den Warnschildern werden auch oft Tempolimits angezeigt.

Froschwanderung Krötenwanderung SchildErkennen Sie eine Amphibie auf der Straße, versuchen Sie, dem Tier möglichst großzügig auszuweichen. Dies sollten Sie allerdings nur in Betracht ziehen, solange Sie andere Verkehrsteilnehmer nicht gefährden. Achten Sie deshalb immer auf den Gegen- und nachfolgenden Verkehr! Zudem gilt es auch, den Straßenrand im Blick zu behalten: Nicht selten kommt es vor, dass Personen helfen und die Tiere sicher über die Straße tragen wollen.

Gefahr geht auch von überfahrenen Tieren aus

Von eigenen Rettungsaktionen für Frösche und Kröten ist abzuraten. Halten Sie deshalb nicht unvermittelt auf der Straße an, um auszusteigen und die Tiere aufzusammeln. Gerade in der Dämmerung und in den Abendstunden – wenn sich Amphibien am liebsten auf den Weg machen – kann dies lebensgefährlich für Sie werden: Andere Verkehrsteilnehmer können Sie übersehen und leicht erfassen. Eine erhöhte Gefahr geht auch von bereits überfahrenen Tieren aus: Um sie herum bildet sich ein Schmierfilm, der die Fahrbahn besonders rutschig macht. Plötzliches Bremsen kann deshalb unangenehme Folgen haben.

Um ein Amphibiensterben auf dem Asphalt zu verhindern, gehen Naturschützer oftmals daran, an Straßenrändern kleine Fangzäune zu errichten. Diese hindern die Tiere daran, Wege an besonders gefährlichen Stellen zu überqueren. Stattdessen landen die wanderungswilligen Amphibien in speziellen Auffangbehältern, die von den Naturschützern dann sicher auf die andere Straßenseite gebracht werden. Auch hierbei sollten Sie als Autofahrer wachsam sein, um eine Kollision mit fahrbahnüberquerenden Personen zu vermeiden.

Sicheres Wandern dank Krötentunnel

Neu angelegte Straßen, die sich Gewässernähe befinden, verfügen häufig über sogenannte Krötentunnel. Diese speziellen Röhren führen unter der Straße her und ermöglichen den Amphibien, ganz ohne menschliche Hilfe auf die gegenüberliegende Straßenseite zu gelangen. Dort können sie dann ihre Wanderung zu den Laichplätzen gefahrenlos fortsetzen.

MeinAuto.de hat zwar keine Amphibien im Angebot, dafür aber jede Menge Fahrzeuge. Suchen Sie sich aus mehr als 45 Herstellern Ihren brandneuen Traumwagen aus. Wir bieten Ihnen dabei die Möglichkeit einer Autofinanzierung und eines Autoleasings. Schauen Sie einfach rein bei unserer großen Auswahl und konfigurieren Sie Ihren Neuwagen noch heute!

 


Jetzt weitere News lesen oder den Konfigurator starten!

So funktioniert MeinAuto.de:

so-funktioniert-meinauto-wunschauto

1. Wunschauto konfigurieren

so-funktioniert-meinauto-wunschauto

2. Sofortige Preisauskunft erhalten

so-funktioniert-meinauto-angebot

3. Kostenloses Angebot anfordern

so-funktioniert-meinauto-beim-handler-bestellen

4. Beim Händler bestellen und kaufen


Das sagen unsere Kunden über uns:

Dieser Artikel stammt aus der MeinAuto.de Redaktion. Hier finden Sie unsere Kontaktdaten und unser Redaktionsteam.

Weitere Informationen über MeinAuto.de




Ihre Vorteile bei MeinAuto.de

Garantie

volle Herstellergarantie
vom Vertragshändler vor Ort

deutsche Neuwagen

nur deutsche Neuwagen
keine EU-Reimporte

Zahlungsmöglichkeiten

alle Zahlungsarten
Barkauf, Finanzierung, Leasing

unser kostenloser Service

keine Kosten
unser Service ist für Sie 100% kostenfrei

Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

» Erfahren Sie mehr über das Urteil unserer Kunden