Autoverkauf von Oldtimern

Oldtimer gehören zu einer attraktiven Anlage, die stabil im Wert über die Jahre ansteigen kann. Nicht jeder möchte aber sein Fahrzeug ewig behalten, vor allem wenn man es unverhofft (bspw. über eine Erbschaft) bekommt. Je nach Wert des Fahrzeuges gibt es unterschiedliche Möglichkeiten es gewinnbringend zu verkaufen. Bei jedem Verkauf ist es wichtig, dass Sie das Fahrzeug möglichst objektiv beschreiben - dazu gehören auch mögliche Mängel, die bei Oldtimern nicht ausgeschlossen sind.

Inseraten in Zeitungen und bei Portalen im Netz

Ist der Oldtimer nicht mehr fahrtüchtig oder in keinem besonders guten Zustand, dann wird der Erlös auch nicht sehr hoch sein. Entsprechend gering sollte auch der Verkaufsaufwand sein. Historische Fahrzeuge in einem sehr schlechten Zustand werden häufig oft nur noch als Ersatzteillager für besser erhaltene Oldtimerfahrzeuge verwendet. Dennoch lassen sich für solche Fahrzeuge noch gute Preise - je nach Alter und Zustand oft sogar noch mehrere Tausend Euro - erzielen. Ideal für Fahrzeuge in einem solchen Zustand sind Zeitungen oder Verkaufsportale im Internet. Hier sind Aufwand und Kosten für ein Inserat sehr gering und oft lassen sich die Fahrzeuge innerhalb kurzer Zeit verkaufen.

Inserate in Fachmagazinen

Fahrzeuge in einem etwas besseren Zustand sollten in jedem Fall in einem einschlägigen Fachmagazin zum Verkauf angeboten werden. Oldtimer in einem verhältnismäßig guten Zustand mit geringem Reperaturbedarf erzielen deutlich höhere Erlöse. Bei Inseraten in Fachmagazinen ist vor allem eine gute Beschreibung wichtig, um sich von der Masse von Inseraten abzusetzen. Wer hier Kosten beim Inserat sparen möchte, der sollte nur die wichtigsten Fakten nennen und könnte beispielsweise auf eine Internetseite verweisen, wo das Fahrzeug ausführlich mit Bildern vorgestellt wird.

Verkauf via Auktion

Der Aufwand für den Verkauf eines Fahrzeuges via Inserate ist oft sehr hoch. Sie haben den Nachteil, dass sich zwar oft viele Rückmeldungen kommen, es sich dabei jedoch nicht zwingend um ein ernsthaftes Interesse handeln muss. Dadurch müssen Sie unnötig viel Zeit investieren und es kommt oft nicht zu einem Verkaufsabschluss. Besitzen Sie allerdings einen gut erhaltenen Oldtimer mit hohem (Sammler-)Wert, dann sollten Sie einen Auktionsverkauf in Erwägung ziehen. Verzichten Sie dabei allerdings auf Plattformen im Internet, sondern kontaktieren Sie direkt ein Auktionshaus. Dort erhalten Sie eine angemessene Betreuung und Ihr Fahrzeug wird von Experten bewertet, wodurch Sie nicht befürchten müssen, dass Sie es unter Wert verkaufen. Auf der einen Seite erhält das Auktionshaus selbstverständlich eine Verkaufsprovision, wodurch sich Ihr Gewinn verringert. Auf der anderen Seite haben Sie einen verhältnismäßig geringen Aufwand.

Oldtimermessen und -treffen für Verkäufe verwenden

Historische Fahrzeuge in einem sehr guten Zustand werden gerne präsentiert. Auf Oldtimermessen und -tagungen werden zahlreiche Raritäten zur Schau gestellt und so manches Fahrzeug wechselt in diesem Rahmen auch seinen Besitzer. Gerade für hochpreisige und sehr seltene Modelle bieten sich optimale Voraussetzungen, um kaufkräftige Interessenten zu finden. Sie sollten sich jedoch im Vorfeld eine genaue Wunschverkaufssumme überlegen, denn auf solchen Veranstaltungen wird hart verhandelt.

Geeignete Händler finden

Sehr teure Modelle werden auch gerne von Händlern übernommen, die auf solche Fahrzeuge spezialisiert sind. Viele solche Händler gibt es jedoch nicht. Durch eine kurze Internetrecherche lässt sich zumeist schnell herausfinden, ob in der Nähe ein auf Oldtimer spezialisierter Händler ist. Wenn Sie in der glücklichen Position sind einen Händler in ihrer Nähe zu finden, dann ist es eine gute Möglichkeit Ihren Oldtimer schnell zu verkaufen. Allerdings müssen Sie hier in Kauf nehmen nicht das bestmögliche Angebot seitens des Händlers zu erhalten, denn selbstverständlich möchte er durch einen Weiterverkauf ebenfalls einen Gewinn erzielen.

Nach dem Oldtimerverkauf

Der Oldtimer ist verkauft - was passiert jetzt? Sie haben selbstverständlich unterschiedliche Optionen. Manche Menschen sparen das Geld lieber. Andere Menschen reinvestieren das Geld in ein neues Auto. Wenn es dieses Mal kein Oldtimer werden soll, dann freuen wir uns Ihnen die besten Neuwagenkonditionen anzubieten. Falls ein Barkauf keine Option für Sie ist, dann haben Sie die Möglichkeit zwischen flexiblen Leasing- und Finanzierungsoptionen zu wählen.



In vier Schritten zum Autokauf:

so-funktioniert-meinauto-wunschauto

1. Wunschauto auswählen und unverbindlich konfigurieren

so-funktioniert-meinauto-wunschauto

2. Sofortige Preisauskunft erhalten (mit Barzahlung, Finanzierung, Leasing)

so-funktioniert-meinauto-angebot

3. Keine Kosten: Persönliches Angebot per Email erhalten

so-funktioniert-meinauto-beim-handler-bestellen

4. Nur deutsche Neuwagen: Beim deutschen Händler kaufen


Das sagen unsere Kunden über uns:

Weiterführende Informationen:



Ihre Vorteile bei MeinAuto.de

Garantie

volle Herstellergarantie
vom Vertragshändler vor Ort

deutsche Neuwagen

nur deutsche Neuwagen
keine EU-Reimporte

Zahlungsmöglichkeiten

alle Zahlungsarten
Barkauf, Finanzierung, Leasing

unser kostenloser Service

keine Kosten
unser Service ist für Sie 100% kostenfrei

Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

» Erfahren Sie mehr über das Urteil unserer Kunden