Sie sind hier: Startseite > VW

Sicherheit bei MeinAuto.de

Die MeinAuto GmbH ist Mitglied im Bundesverband freier Kfz-Händler

MeinAuto.de bietet Ihnen TOP- Konditionen und absolute Seriosität beim Neuwagenkauf. Wir sind Mitglied im BVfK, dem Bundesverband freier Kfz-Händler, der gemeinsam mit dem ADAC Normen für den Verkauf von Neuwagen entwickelt hat. MeinAuto.de hält diese Normen zu Ihrem Schutz zu 100% ein! Erfahren Sie mehr...

Weiterführende Themen

VW Neuwagen: Finanzierung, Leasing & Barkauf mit Top-Rabatten

Jetzt VW Neuwagen wie den Golf 7, Polo, Tiguan, Touran, Sharan, up! und Passat zu günstigen Preisen sichern. Top-Rabatte auf den Listenpreis machen es möglich. Natürlich bieten wir von MeinAuto.de auch Angebote zur Autofinanzierung und Leasing an. Dafür einfach den Konfigurator starten, das Traummodell zusammenstellen und mit uns kostenlos und unverbindlich Kontakt aufnehmen.

Vorübergehend nicht verfügbar:

Ausgelaufene Modelle:

Infos zur Automarke VW

Mit über einer halben Million Mitarbeiter weltweit und einen Jahresumsatz von 192 Milliarden Euro gehört VW zu den derzeit erfolgreichsten Global Playern in der Wirtschaftswelt (Stand 2012). International können sich viele Menschen für VW Fahrzeuge begeistern. Die Fahrzeugproduktion erfolgt derzeit weltweit an über 50 konzerneigenen Fertigungsstätten in knapp 20 Ländern. In Deutschland existieren zur Zeit neun Volkswagen-Werke. Das Stammwerk und der Sitz der AG befindet sich seit den 1930er Jahren in Wolfsburg.

Die Produktpalette des Automobilherstellers aus Wolfsburg reicht von der PKW- und Nutzfahrzeugentwicklung bzw. -produktion bis hin zu Finanzdienstleistungen. Derzeit vereint VW die folgenden Fahrzeugmarken unter seinem Konzerndach:

  • Volkswagen Nutzfahrzeuge
  • MAN
  • Scania
  • Skoda
  • Seat
  • Porsche
  • Lamborghini
  • Ducati
  • Bugatti
  • Bentley
  • Audi

VW-Geschichte: vom deutschen Volkswagen zum internationalen Automobilkonzern

Das Reichsvorhaben Adolf Hitlers "die deutsche Bevölkerung zu mobilisieren" führte 1933 zu dem Entwicklungsprojekt eines Automobils, welches:

  • unter 1000 Reichsmark kosten,
  • 100 km/h auf der Autobahn Dauergeschwindigkeit fahren,
  • familienfreundlich designt und
  • sparsam im Verbrauch
sein sollte.

Mit dem Bau eines entsprechenden Prototypen wurde 1934 das Konstruktionsbüro von Ferdinand Porsche beauftragt. Da sich die damalige Automobilindustrie dieses Projekt als fragwürdig betrachtete, gründete Hitler in Zusammenarbeit mit der Deutschen Arbeitsfront 1937 die Gesellschaft zur Vorbereitung der Deutschen Volkswagen GmbH", deren einziges Produkt das sogenannte "KdF-Volksfahrzeug" bzw. der "Kraft durch Freude - Wagen" sein sollte. Wolfsburg wurde als Sitz des VW Stammwerks gewählt und die Produktionsanlage für den durch Porsche entwickelten Käfer aufgebaut. Zu einem Beginn der Produktion kam es jedoch aufgrund des beginnenden Weltkrieges 1939 nicht. Das Werk produzierte zunächst Rüstungsgüter und beschäftigte in den 1940er Jahren auch Zwangsarbeiter.

In der Nachkriegszeit war das Unternehmensschicksal von VW zunächst ungewiss. Interessierte Automobilunternehmen, wie Ford, nahmen von der Konstruktion des Käfers aufgrund einer falschen Markteinschätzung Abstand, sodass der Weg frei war, um eigenständig die ehemals geplante Produktion aufzubauen. Unterstützung erhielt VW vor allen Dingen durch britischen Offizier Major Ivan Hirst. Eine Erfolgsgeschichte begann. Bereits 1955 rollte das einmillionste Auto vom Band.

VW Konzernhistorie: Von GmbH zur AG – zwischen 1960 und 1990

Bereits 1960 erfolgte die Umwandlung der VW GmbH in die Volkswagen Aktiengesellschaft. Dies brachte einerseits einen hohen Zuwachs an verfügbarem Investitionskapital und andererseits eine Teilprivatisierung mit sich. Noch heute gehören etwa 20 Prozent der Volkswagen Aktien dem Bundesland Niedersachsen. Mitte der 1960er Jahre lag der Jahresumsatz schon bei über 6 Milliarden Euro und die ersten größeren Firmenübernahmen erfolgten:

  • Auto Union GmbH von Daimler Benz (1965)
  • NSU (1969).

1972 stieg das Unternehmen zum Produktionsweltmeister mit über 15 Millionen VW-Käfer auf. Der Golf und der Passat wurden seit Mitte der 1970er Jahre ebenfalls zum Verkaufsschlager.

VW seit 1990

Bereits die 1980er Jahre brachten wirtschaftlich einige Umbrüche mit sich, die auch die VW AG trafen. Durch ein hohes Maß an Innovation konnte man beispielsweise durch die Entwicklung des "Fun-Car Beetle" und dem ersten 3-Liter-Auto Lupo wirtschaftliche Erfolge erzielen. Dieser Trend setzte sich auch seit der Jahrtausendwende bis 2004 fort. In diesem Jahr geriet das Unternehmen in eine schwere Krise und musste einen Gewinneinbruch von über 50 Prozent sowie konzerninterne Korruptionsaffären und andere interne Verfehlungen verkraften. Durch interne Umstrukturierungen, neue Produkte und eine fortschreitende Unternehmensexpansion, beispielsweise nach Russland (2006), bekam der Konzern in den letzten Jahren nach und nach wieder wirtschaftliches Fahrwasser. Dies lag unter anderem an dem Erfolg der Unternehmenstochter Audi. Momentan zählt die VW AG zu einem der erfolgreichsten Unternehmen der Welt.

Ein Blick in die Markengeschichte und -zukunft der VW AG

Derzeit vereint der VW Konzern 12 verschiedene Automobilmarken unter seinem Dach. Seit der Unternehmensgründung war man immer wieder am Aufkauf und Verkauf der verschiedensten Automobilmarken zur Weiterentwicklung des eigenen Unternehmens interessiert. Im Europäischen Markt gestaltete sich die Markengeschichte seit den 1930er Jahren wie folgt:

Marke zeitliche Einordnung
VW seit Unternehmensgründung
Seat Aufkauf in den 1980er Jahren
Skoda Übernahme Mitte der 1980er Jahre
Bentley Übernahme Mitte der 1990er Jahre
Porsche vorerst Beteiligung und dann Übernahme in den 2010er Jahren
Suzuki Beteiligung seit 2010
Auto Union Übernahme in den 1960er/1970er Jahren
Lamborghini Übernahme Ende der der 1990er Jahre durch Audi
Ducati Übernahme 2010 durch Audi
Scania Beteiligung und Übernahme seit Ende der 1990er Jahre
MAN Beteiligung und Übernahme seit 2000er Jahre
VW Caminhoes konzerneigen 1980er bis 2000er Jahre, derzeit Teil von MAN

Aktuelle VW Neuwagen

Die Produktpallette des zweitwertvollsten Automobilherstellers (nach Toyota) sieht aktuell wie folgt aus:

Mit vielen dieser Autos besetzt man den Spitzenplatz in den jeweiligen KBA-Segmenten. Dabei sind vor allem Golf, Polo, Passat und Tiguan, die stellenweise mit großem Vorsprung auf Platz 1 liegen. Möchte man heutzutage ein neues Auto kaufen, so führt kein Weg am Internet vorbei. Durch Vermittler wie MeinAuto.de gibt es Neuwagen mittlerweile zu extrem günstigen Preisen. Grund dafür sind die attraktiven Rabatte sowie niedrigen Leasingraten und Finanzierungskonditionen. Neben dem Leasen ist auch die VW Finanzierung möglich. Hier bieten wir Top-Angebote mit niedrigen Raten sowie Aktionen ohne Anzahlung.

Wir von MeinAuto.de vermitteln deutsche Neuwagen. Das bedeutet: Hier gibt es Fahrzeuge, die man beim Händler vor Ort ebenfalls bestellt. Sie erleben also keine Überraschungen. Anders könnte das beim VW Reimport aussehen. Hier kann es bei der Sicherheit sowie der Ausstattung zu erheblichen Unterschieden kommen. Selbstverständliche Features kosten plötzlich mehr und sind somit nicht serienmäßig vorhanden.

Mehr...

Besitzen Sie schon einen VW? Bei Carmio finden Sie detaillierte Anleitungen zu Reparatur und Einbau der gängigsten Ersatzteile: VW Autoteile Einbauanleitungen.

Leitfaden für Neuwagen-Verbrauch und CO2-Emissionen.
nach oben
Mediaplex_tag