VW Tiguan Join im Test (2018): Lohnt sich das Sondermodell?

02.02.2018 Alle Testberichte

Die ungebrochene Kunden-Gunst ist ein klares Indiz dafür: dem VW Tiguan mangelt es an nichts, was ein Crossover haben soll. Einen Aspekt gibt es aber, bei dem selbst der kompakte SUV-Bestseller eine kleine Erfrischung für Zwischendurch gut gebrauchen kann – den Bereich der multimedialen Vernetzung. Eben diesem Schwerpunkt widmet sich VWs Jahres-Sondermodellreihe "Join".

Der Tiguan Join scheint damit eine ideale Paarung zu sein. Ob das Ideal den prüfenden Test übersteht, erfahren Sie in unserem Bericht:

Sondermodell trifft SUV – eine aussteuerreiche Ehe


vw-tiguan-join-sondermodell-2018-ausen-vorneWird eine neue Verbindung eingegangen, ist es vielerorts Brauch, dem frischen Paar Gaben mit auf den Weg zu geben. Bei der Verbindung zwischen dem VW Tiguan und der "Join"-Sonderedition ist das nicht anders. Das kompakte SUV hat in der 2016 eingeführten Generation zahlreiche hervorragende Qualitäten zu bieten: Ein modern gestaltetes Design etwa, ein verbessertes Platzangebot und mehr Variationsmöglichkeiten. Ein paar Zahlen dazu: Der Tiguan II ist in der Länge um sechs, in der Breite um drei und zwischen den Achsen um acht Zentimeter gewachsen. Dieser Zuwachs gewährt einerseits den Insassen mehr Spielraum und eine höhere Flexibilität, z.B. durch die noch weiter verschiebbare Rückbank. Andererseits konnte VW den Platz fürs Gepäck vergrößern: Von 470 auf maximal 615 Liter in der Standardkonfiguration; und von 1.510 auf 1.655 Liter bei umgelegten Rücksitzlehnen. Ob Mazda CX-5 (506 bis 1.620); Ford Kuga (456 bis 1.653), oder Hyundai Tucson (513 bis 1.503 Liter) - da kommt kaum ein anderer kompakter Crossover mit. Natürlich hat der neue Tiguan weitere Qualitäten – aber bereits mit diesem Tugendkatalog stehen die Chancen bei der Brautschau gut.

VW Tiguan JOIN Neuwagen über MeinAuto.de kaufen

vw-tiguan-join-sondermodell-2018-innen-cockpitDie 2018er Sondermodellreihe „Join“ hat auch sofort angebissen. Gleichzeitig bringt sie selbst einige attraktive Gaben in den Bund ein. Die erste ist ein satter Preisvorteil von maximal 2.700 Euro gegenüber einem vergleichbar ausgestatteten Tiguan Trendline. Um den vollen Bonus zu kassieren, sind allerdings einige zusätzliche Kreuze im virtuellen Extra-Katalog notwendig. Damit soll nicht gesagt sein, die "Join"-Grundausstattung sei eine Zubehör-Einöde. Ihr erstes Ansinnen ist es, das Aussehen des SUVs zu verschönern. Zu diesem Zweck gibt es mit den 17 Zoll großen, glanzgedrehten Leichtmetallfelgen im schwarzen "Woodstock"-Design ein besonderes Räderwerk. Die Dachreling setzt durch ihre silberne Eloxierung einen weiteren optischen Glanzpunkt. Abgedunkelte Fenster im Fond erregen die Neugier des Betrachters und schützen die Insassen gleichermaßen vor Sonneneinstrahlung und neugierigen Blicken. Der Einsatz weckt den Bedarf – und umgekehrt: auch das ist Vernetzung. Mit der speziellen "Join"-Lackfarbe „White Silver Metallic“ kann schließlich das Aussehen mit einem besonderen Farbton von der Allgemeinheit abgehoben werden.

Tiguan Join und seine inneren Werte


vw-tiguan-join-sondermodell-2018-klimaanlage-air-care-climatronicWie im Leben zählen auch bei automobilen Gemeinschaften vor allem die inneren Werte – so diese Bestand haben sollen. Es ist also kein Zufall, dass das "Join"-Sondermodell eine Reihe edler Interieur-Details beisteuert. Exemplarisch seien die Sitzbezüge im „Cushion“-Sonderdesign genannt, die chromverzierten Türziehgriffe bzw. Fensterheber; und die schicken Dekor-Elemente und -Leisten. Wichtiger aber sind die Extras, die unter die Oberfläche gehen. Auf der einen Seite verdienen sich hier die Komfort-Details eine Erwähnung. Gemütlich wird es im Tiguan Join dank der Klimaanlage/-automatik "Air Care Climatronic", die neben einem Allergen-Filter drei Zonen zur Temperaturregelung offeriert – eine davon kann von den Rücksitzen aus geregelt werden. Der Fahrer und sein Co-Pilot dürfen sich ab Werk außerdem über beheizte Vordersitze freuen. Ersterer weiß gleichfalls zu schätzen, dass ein Scheinwerfer-Reinigungsanlage und beheizte Scheibenwaschdüsen fix verbaut sind.

VW Tiguan Neuwagen über MeinAuto.de kaufen

vw-tiguan-join-sondermodell-2018-navi-smartphone-app-connectAuf der anderen Seite stecken unter der Oberfläche jene Extras, die die "Join"-Sondermodellreihe besonders auszeichnen und ihr ihren Namen geben. Die Rede ist vom Multimedia-Zubehör. Ab Werk installieren die Wolfsburger das "Composition Media"-Radio, das sie als Zugabe mit der "Discover Media"-Navigationsfunktion ausstatten. Fahrer und Fahrgäste werden mit einem MP3-Player, einem CD-Radio - und einem gut zwanzig Zentimeter großen Farb-Touchscreen unterhalten. Er fungiert als Schaltzentrale wie gleichermaßen als Anzeige fürs Navi und die ebenfalls serienmäßig installierten Onlinedienste "Car-Net Guide & Inform“. Was fehlt, ist allerdings die kabellose Integration externer Mobilgeräte: vom Smartphone bis zum Tablet. Für die ist die "App Connect"-Applikation zuständig, die gut 200 Euro extra kostet – und zwar selbst dann, wenn man sich für rund eineinhalb tausend Euro das "Discover Pro"-System an Bord holt.

Motoren & Sicherheit: Rückbesinnung auf die Basis


vw-tiguan-join-sondermodell-2018-innen-sitzeDas Top-Infotainment-System offeriert die volle Bandbreite multimedialer Unterhaltung - und uns gibt es die Möglichkeit, zu den Zusatzpaketen überzuleiten, die den Tiguan Join auf Wunsch weiter aufwerten. Das "R-Line"-Paket eröffnet eine vergünstigte - falls man bei einem Preis von rund 2.500 Euro von günstig sprechen darf - Option, das Design des Sondermodells zu veredeln. Das "Join Plus"-Paket verringert seinerseits den Preis des "Discover Pro"-Systems um 200 Euro. Außerdem spendiert es dem SUV größere Felgen und die volle Licht-Show – von den Voll-LED-Scheinwerfern bis zu diversen Lichtassistenten. Assistenten für den Fahrer und die Sicherheit stehen im Sonder-Tiguan ebenfalls zu Hauf zur Wahl. Serienmäßig sind das Umfeldbeobachtungs-System "Front Assist" mit fußgängererkennender City-Notbremsfunktion, d.h. einer automatischen Distanzregelung bis 210 km/h, eine Multikollisionsbremse und ein Spurhalte-Assistent. Optional im Angebot: Der Spurwechselassistent "Side Assist Plus" inkl. Ausparkhelfer, ein Head-up-Display, das die wichtigsten Infos direkt ins Blickfeld holt; u.v.a.m.

vw-tiguan-join-sondermodell-2018-ausen-hintenIn allen weiteren Belangen verlässt sich das Sondermodell ganz auf die Qualitäten des Tiguan II. Eine kluge Entscheidung, denn so vermeidet man die Gefahr der Verschlimmbesserung. Bei Bremsen, die den 1,6 bis 1,8 Tonnen schweren Crossover aus Tempo 100 in 33 Metern zum Stehen bringen, lässt sich in dieser Preisklasse schlicht nichts mehr verbessern. Gleiches gilt für das exzellente Fahrkomfort, die hohe Fahrstabilität und die präzise Lenkung. Allein bei den Antrieben könnte der Tiguan besser aufgestellt sein. Das beginnt bei den beiden Varianten des 1.4 TSI Vierzylinder-Turbobenziners (Kraftstoffverbrauch Benzin: 6,1-6,9 Liter auf 100 km, 137-155 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse B-C) - sie hinken in puncto Effizienz und technischer Raffinesse dem neuen 1.5 TSI hinterher, der bereits den VW Golf und VW Polo anschiebt. Außerdem fehlt es nach wie vor an einer Alternative zu den beiden Dieselmotoren. Hier mangelt es dem Tiguan Join vorerst an einer adäquaten Verbindung zur automobilen Zukunft, wie etwa als Plug-in-Hybrid oder als Erdgasmodell.

Technische Daten des VW Tiguan JOIN:
PS-Anzahl:min. 115 PSmax. 190 PS
kW-Anzahl:min. 85 kWmax. 140 kW
Antriebsart:Frontantrieb oder 4x4-Allradantrieb
Getriebeart:Manuell oder DSG Automatik
Kraftstoffart:Benzin oder Diesel
Verbrauch (kombiniert):min. 4,7 l/100kmmax 7,2 l/100km
CO2-Emission:min. 123 g/kmmax. 164 g/km
Effizienzklasse:min. Amax. C
Abgasnorm:Euro 6 (grüne Feinstaub-Plakette)
Listenpreis:ab 31.600 Euro
Stand der Daten:01.02.2018

Konkurrenzmodelle


In unserem Autohaus können wir Ihnen darüber hinaus viele andere preiswerte Neuwagen anbieten. Unter ihnen finden sich nicht zuletzt viele Modelle aus der SUV-Sparte. Zum Beispiel der nagelneue Tiguan-Bruder, der VW Tiguan Allspace, ab 21.809 Euro und 28,4% Neuwagen Rabatt; oder der Audi Q3 ab 19.962 Euro und 32,6% und der Nissan Qashqai ab 16.571 Euro und 22,3% Rabatt. Diverse interessante Möglichkeiten der Finanzierung finden Sie bei uns ebenfalls, z.B. unser attraktives Autoleasing.

Fazit zum VW Tiguan JOIN Test


MeinAuto.de Redakteur: MeinAuto.de Redaktion |
Der VW Tiguan Join ist als Beispiel einer gelungenen Ehe. Die Qualitäten des Tiguan ergänzen sich vortrefflich mit jenen des Sondermodell-Pakets: sowohl optisch wie technisch. Nur bei den Motoren fehlt ein Prunkstück, das das Publikum einnimmt. Der Preis kann dieses Attribut jedoch für sich beanspruchen. Bei MeinAuto.de gibt es das Sondermodell ab 23.188 Euro, d.h. vergünstigt um fast 8.800 Euro oder umgerechnet rund 27,8%.

     
4 von 5 Punkten


Jetzt mehr erfahren oder den Konfigurator starten!

VW Tiguan JOIN Neuwagen über MeinAuto.de konfigurieren

So funktioniert MeinAuto.de:

so-funktioniert-meinauto-wunschautoso-funktioniert-meinauto-preisauskunftso-funktioniert-meinauto-angebotso-funktioniert-meinauto-beim-handler-bestellen

1. Wunschauto konfigurieren

2. Sofortige Preisauskunft erhalten

3. Kostenloses Angebot anfordern

4. Beim Händler bestellen und kaufen











 
Sie sind hier: Startseite > Tests & News > Testberichte > VW Tiguan Join im Test (2018): Lohnt sich das Sondermodell?
nach oben