Skoda Fabia Combi Clever im Test (2017): schlaues Sondermodell?

12.12.2017 Alle Testberichte

"Simply Clever" seien, so wirbt Skoda seit geraumer Zeit, die eigenen Modelle. Tests und Verkaufszahlen lassen erahnen, dass diese Worte nicht bloß leere Versprechen sind. Jetzt geht die tschechische VW-Tochter einen Schritt weiter und legt eine ganze "Clever"-Sondermodell-Reihe auf. Neben dem Octavia und dem Rapid reiht sich in sie auch der kleine Fabia ein. Was das Sondermodell kann, sehen wir im Test mit dem Fabia Combi Clever.

Fabia Combi Clever mit cleverem Platzangebot


skoda-fabia-combi-clever-2017-ausen-vorneClever ist, sagt der Duden, wer seine Fähigkeiten geschickt einzusetzen und seine Möglichkeiten ebenso geschickt zu nutzen weiß. Damit haben wir den Maßstab, an dem wir das neue "Clever"-Sondermodell messen können. Zu seinem Vorteil kann der Fabia Combi Clever praktischerweise die Fähigkeiten und Möglichkeiten des Basismodells ins Treffen führen: und die sind nicht die Geringsten. Auf einer Grundfläche von 4,26 auf 1,73 Metern - und dank einer Höhe von 1,49 und eines Radstandes von 2,47 Metern - offeriert der Tscheche viel, vergleichsweise sogar sehr viel Platz. In ihm sitzt und reist es sich auch zu viert ausgesprochen komfortabel und unbedrängt. Das muss überraschenderweise nicht mit dem Verlust von Stauraum bezahlt werden. 530 bis 1.395 Liter misst der Kofferraum des Kombis. Damit übertrumpft er die unmittelbare Konkurrenz wie den Renault Clio als Grandtour, der 443 bis 1.380 Liter verstaut -aber auch die neuesten Vertreter aus dem Boom-Segment der kleinen Kompakt-SUVs. Der gleichlange VW T-Roc steckt bspw. 445 bis 1.290 Liter weg. Zur praktischen Grundausstattung des Fabia Combi gehört schließlich auch die lediglich 66 Zentimeter hohe Ladekante. Seilwinden sind zum Beladen so nicht von Nöten.

Skoda Fabia Combi Clever Neuwagen über MeinAuto.de kaufen

skoda-fabia-combi-clever-2017-innen-kofferraumSkoda muss deshalb beim "Clever"-Modell in puncto Praxistauglichkeit kaum investieren. Es genügt ein kleines Ablagepaket. Neben einem Abfallbehälter und einer Universalhalterung für Multimediageräte enthält es eine flexible Korbhalterung und ein Gepäcknetz. Das schafft Ordnung im großen Stauraum. Gegen einen kleinen Aufpreis kann diese positive Eigenschaft mit einer Gepäcknetz-Trennwand, einem variablen Ladeboden sowie einer Fahrradhalterung noch erweitert werden. Die einrollbare Kofferraumabdeckung ist ebenso Serie wie eine Rückbank, die samt ihrer Lehnen im Verhältnis 3:2 geteilt und umgeklappt werden kann. Praktisch lässt der Skoda Fabia Combi Clever damit kaum Fähigkeiten und Möglichkeiten vermissen. Doch auch in Bezug auf den Komfort kann das Sondermodell mit einer Reihe von Extras zum Sonderpreis aufwarten. Aber sind diese auch sinnvoll, sprich clever?

Clever-Innenraum mit mehr Komfort und Unterhaltung


skoda-fabia-combi-clever-2017-innen-cockpitIn jedem Fall sind einige der "Clever"-Extras schön anzusehen. Das gilt unserer Meinung nach für die Armaturentafel und ihre gebürsteten Dekoreinlagen, die speziellen „Clever“-Sitzbezüge; und für die Lederapplikationen am Schaltknauf sowie am Bemshebel. Leder ziert außerdem das serienmäßige Multifunktionslenkrad, mit dem die zentralen Funktionen des Fabia Combi Clever bedient werden können. Das vielseitige Volant gibt uns Gelegenheit, von der Ästhetik zur Funktionalität zu wechseln. Denn auch in diesem Bereich hat Skoda dem Sondermodell einige zusätzliche Extras spendiert. Als komfortabel tun sich im Test die Klimaautomatik "Climatronic", die Bluetooth-Freisprecheinrichtung und die beheizbaren Vordersitze hervor. Auch die vielen schlauen Verstau-Möglichkeiten und der USB-Anschluss in der Mittelkonsole erweisen sich als praktisch. Damit man bei all dem Komfort nicht kurzerhand wegschläft, bauen die Tschechen ab Werk eine Müdigkeitserkennung ein; und zudem das Infotainment-System „Bolero“.

Skoda Fabia Combi Neuwagen über MeinAuto.de kaufen

skoda-fabia-combi-clever-2017-innen-smartphone-naviDas System spielt so manche Stückchen. So hat es einen 6,5 Zoll großen Touch-Bildschirm, auf dem fleißig gewischt werden kann. Dazu kommen ein FM-Radio mit Digitalempfang DAB+, ein WMA- und MP3-Player sowie einer Reihe von Multimedia-Anschlüssen (SD-Kartenslot, USB- sowie Line-in-Audio-Anschluss). Diese Auflistung offenbart indes: Das "Bolero"-Infotainment spielt nicht alle modernen Stückchen. Die lassen sich mit dem Ausstattungspaket "Infotainment" jedoch preisgünstig nachrüsten. Für 890 Euro - Preisvorteil 240 Euro - wird aus dem Basis- das Navigationssystem "Amundsen" mit Sprachbedienung, Online-Services für drei Jahre (Wetter-, Stau-, Parkplatzinfos etc.); und einer vollwertigen Smartphone-Integration (Smartlink+ & SmartGate). Das multimediale Vergnügen kann dank der getönten Seiten- und Heckscheiben ungestört genossen werden. Wer dabei auch noch den Blick zum Himmel frei haben will, der ordert eine der zwei Panoramadach-Varianten.

Fabia Combi Clever: schlaue Zusatzhelfer & satter Preisvorteil


skoda-fabia-combi-clever-2017-panorama-dach-schiebedachDie Fähigkeiten und Möglichkeiten des Fabia Combi sind mit den bisher benannten "Clever"-Extras zweifelsfrei gestiegen. Einige Details fehlen in der Auflistungen aber noch, so etwa die Tatsache, dass der Fabia Combi clever ab Werk auf den ansehnlichen 16-Zoll-Leichtmetallfelgen "Anita" steht; und im diffusen Licht mit Nebelscheinwerfern auffällt. Diese Qualitäten können mit dem Ausstattungspaket "Licht & Design" erweitert werden. Das stellt den kleinen Kombi auf die 17-Zoll-Felgen "Clubber" und rüstet ihn, vorn und hinten, mit Parksensoren sowie einem automatisch abblendenden Innenspiegel aus. Dazu gibt es noch eine Scheinwerferreinigungsanlage samt beheizter Scheibenwaschdüsen, einen Regensensor und einen Fahrlichtassistent (Coming- sowie Leaving-Home- und Tunnellicht-Funktion). Voll-LED-Scheinwerfer kann dieser Assistent jedoch leider auch gegen Aufpreis nicht bedienen. Die LED-Tagfahrlichter sind dafür Serie, ebenso wie der Frontradarassistent mit City-Notbremsfunktion und - seit dem Modelljahr 2017 - der adaptive Abstandsassistent (ACC), der bis 160 km/h arbeitet.

skoda-fabia-combi-clever-2017-ausen-hintenBeim Fahrwerk und den Antrieben belässt es Skoda beim "Clever"-Sondermodell beim herkömmlichen Fabia-Angebot. Und das bedeutet? Zum einen heißt das, dass der Combi gutmütig federt, stabil um die Kurven zieht und präzise einlenkt. Zum anderen bedeutet es, dass fünf Antriebe zur Wahl stehen, sprich für jeden Motor-Geschmack etwas dabei ist:

  • Wer weiter dem Dieselvergnügen frönen will, der hat die Auswahl zwischen der 90 und 105 PS starken Variante des 1.4 TDI (Kraftstoffverbrauch 90 bzw. 105 PS: 4,0/4,2 Liter auf 100 km, 105/112 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse B); beim schwächeren Selbstzünder zusätzlich die Option auf ein 7-Gang-DSG.

  • Wer eher den Ottomotoren zugeneigt ist, kann sich entweder für den günstigen aber zaghaften 1.0 MPI Dreizylinder-Sauger mit 75 PS entscheiden (Kraftstoffverbrauch: 4,9 Liter auf 100 km, 111 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse C). Oder er wählt eine der beiden Leistungsstufen - 90 oder 105 PS -des Dreizylinder-Tubobenziners 1.0 TSI (Kraftstoffverbrauch 90 bzw. 105 PS: 4,4/4,6 Liter auf 100 km, 101/106 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse B/B).


Uns hat im Test der 105-PS-TSI am besten gefallen, der effizient arbeitet und den Combi dennoch auf fast 200 und unter 10 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt. Wirklich clever wäre allerdings ein zusätzlicher alternativer Antrieb, wie mit Erdgas oder als Hybrid. Aber man kann nicht alles haben.

Technische Daten des Skoda Fabia Combi Clever:
PS-Anzahl:min. 75 PSmax. 110 PS
kW-Anzahl:min. 55 kWmax. 81 kW
Antriebsart:Frontantrieb
Getriebeart:Manuell oder DSG Automatik
Kraftstoffart:Benzin oder Diesel
Verbrauch (kombiniert):min. 3,8 l/100kmmax 4,8 l/100km
CO2-Emission:min. 99 g/kmmax. 110 g/km
Effizienzklasse:min. Amax. B
Abgasnorm:Euro 6 (grüne Feinstaub-Plakette)
Listenpreis:ab 16.370 Euro
Stand der Daten:11.12.2017

Konkurrenzmodelle


In unserem Autohaus online finden Sie noch viele andere deutsche Neuwagen  - darunter auch zahlreiche günstige Kleinwagen. Z.B. den Renault Clio Grandtour ab 10.323 Euro und 26,3% Neuwagen Rabatt, den Fiat Fiorino Kombi ab 12.074 Euro und 26,3%; oder den Lada Kalina Kombi ab 8.337 Euro und 5%. Verschiedene Möglichkeiten der Finanzierung runden unser Angebot ab, bspw. unser besonders attraktives Autoleasing.

Fazit zum Skoda Fabia Combi Clever Test


MeinAuto.de Redakteur: MeinAuto.de Redaktion |
Der Skoda Fabia Combi Clever erweist sich tatsächlich als schlaues Sondermodell-Paket. Die Extras unterstreichen die positiven Seiten des kleinen Kombis, insbesondere dessen Komfort und Praxistauglichkeit. Clever sind außerdem der Preisvorteil von maximal 3.250 Euro sowie die auf fünf Jahre (bzw. um 50.000 Kilometer) verlängerte Garantie. Bei MeinAuto.de legt das Fabia-Sondermodell ab 11.631 Euro los, das sind 33,2% oder gut 5.400 günstiger als gelistet.

     
5 von 5 Punkten


Jetzt mehr erfahren oder den Konfigurator starten!

Skoda Fabia Combi Clever Neuwagen über MeinAuto.de konfigurieren

So funktioniert MeinAuto.de:

so-funktioniert-meinauto-wunschautoso-funktioniert-meinauto-preisauskunftso-funktioniert-meinauto-angebotso-funktioniert-meinauto-beim-handler-bestellen

1. Wunschauto konfigurieren

2. Sofortige Preisauskunft erhalten

3. Kostenloses Angebot anfordern

4. Beim Händler bestellen und kaufen












 
Sie sind hier: Startseite > Tests & News > Testberichte > Skoda Fabia Combi Clever im Test (2017): schlaues Sondermodell?
nach oben