Skoda Citigo Clever im Test (2018): Wie smart ist das neue Sondermodell?

17.01.2018 Alle Testberichte

Bei Stadtautos ist heutzutage Vielseitigkeit gefragt. Sie sollen wendig und geräumig, topmodisch, gutaussehend und praktisch sein. Der Skoda Citigo versucht all diese Anforderungen seit 2012 zu erfüllen - und das durchaus mit Erfolg. Aber auch an ihm geht die Zeit nicht spurlos vorbei. Nach fünf Jahren sind neue Reize gefragt. 2017 spendierte Skoda dem Citymobil ein Facelift; und 2018 startet man mit der frischen Clever Sonderedition. Was der Citigo als Clever Sondermodell kann, lesen Sie in unserem Testbericht:

Citigo-Sondermodell - Extras vom Scheitel bis zur Sohle


skoda-citigo-clever-sondermodell-2018-ausen-hintenSkoda selbst hält mit dem Können des neuen Sondermodells nicht hinter dem Berg. Smart vom Dach bis in die Felgen sei der Citigo Clever, so die Tschechen. Dass der Skoda-Mini was kann, hat er über die Jahre schon bewiesen. Mit seinen 3,6 auf 1,48 und 1,65 Metern ist er prädestiniert für die engen Gassen, Kurven und Parklücken der Cities. Wie wendig er mit seinem Radstand von 242 Zentimetern ist, lässt sich am 9,8 Meter kleinen Wendekreis ablesen. So richtig zu spüren bekommt man es freilich erst, wenn man den Cityflitzer selbst um den kleinen Finger wickeln darf. Trotz der kleinen Abmessungen offeriert der Citigo aber erfreulich viel Platz für einen Kleinstwagen: vorne ebenso wie hinten. Der Platz im Fond kommt allerdings erst in der fünftürigen Variante voll zur Geltung, die 480 Euro teurer ist. Das Stauraumvolumen erweist sich mit 251 bis 951 (959) Litern sowohl im Drei- wie im Fünftürer als sehr nützlich. Konkurrenten wie der Opel Karl und der Hyundai i10 laden zwar ein paar Liter mehr ein, konkret 206 bis 1.013 und 252 bis 1.046. Sie sind allerdings knapp zehn Zentimeter länger.

Skoda Citigo Clever Neuwagen über MeinAuto.de kaufen

skoda-citigo-clever-sondermodell-2018-innen-cockpitJetzt haben die Tschechen diese besagten Basis-Tugenden verfeinert und erweitert. Bei der Modellpflege Mitte 2017 wurde zum einen die Optik überarbeitet, unter anderem die des Kühlergrills, der Motorhaube und jene der Scheinwerfer. Zum anderen hielt innen jede Menge neue Technik Einzug. Viele dieser Neuerungen werden jetzt auch dem Sondermodell "Clever" zu Teil: und das vielfach bereits ab Werk. Die Ausstattung des Citigo Clever baut dabei auf der mittlere Ausstattung "Ambition" auf. Zur Aufwertung kommt eine Reihe von Extras aus der höheren Ausstattungslinie "Style" zum Einsatz, wobei Skoda das gesamte "Clever"-Paket gut 2.000 Euro günstiger ausliefert. Das klingt nach einem "smarten" Angebot - aber reicht diese "smartness" tatsächlich vom Dach bis zu den Felgen? In Bezug auf die Felgen fällt die Antwort leicht, denn das Sondermodell geht anstatt der herkömmlichen 14-Zoll- mit den 15-Zoll-Leichtmetallfelgen im "Crux"-Design an den Start. Wer keine Krux mit hohen Hacken und kleinen Aufpreisen hat, der erhält für 340 Euro zusätzlich die edlen glanzgedrehten 16-Zoll-Felgen "Scorpius". Zum Vergleich: In der "Ambition"-Linie kosten dieselben Felgen 690 Euro.

Clever bedeutet mehr Komfort und Sicherheit


skoda-citigo-clever-sondermodell-2018-ausen-vorneAuf die Spitze, nämlich bis zum Dach, lassen sich die optischen Verfeinerungen mit dem "ColourConcept"-Paket treiben. Es färbt das Dach und die Außenspiegel entweder mit schwarzer oder weißer Kontrastlackierung ein. Allerdings hat auch der Citigo Ambition diesen kosmetischen Kniff auf Lager - und das zum selben Preis von 260 Euro. Im Bereich der Komfort-Details vermag das Sondermodell dagegen wieder mit mehreren Sonder-Extras zu punkten. Die Außenspiegel lassen sich ab Werk elektrisch einstellen und beheizen. Das ist insbesondere in den kalten Monaten sehr praktisch: ebenso wie die ebenfalls serienmäßig beheizbaren Vordersitze. Die getönten Scheiben im Fond entfalten ihrerseits im Sommer ihre volle Wirkung. Unabhängig von der Jahreszeit zu gefallen wissen das edle Multifunktions-Lederlenkrad, die feinen "Clever"-Sitzbezüge und die in Silber und Schwarz gestaltete Armaturentafel. Den letzten optischen Schliff geben dem Interieur Lederelemente am Schalt- und Handbremshebel sowie Chromzierleisten. Den Komfort-i-Punkt setzt die Klimaautomatik "Climatronic", die jedoch mit 260 Euro Aufpreis zu Buche schlägt.

Skoda Citigo Neuwagen über MeinAuto.de kaufen

skoda-citigo-clever-sondermodell-2018-innen-smartphone-halterungDas Musiksystem "Swing" mit Digitalradio (DAB+), Bluetooth-Freisprecheinrichtung, Farbdisplay, 6 Lautsprechern und USB-Anschluss gehört im Citigo Clever hingegen zur Serienausstattung. Mittlerweile für viele fast wichtiger ist aber die Smartphone-Integration. Auch die ist im kleinen flotten Sonder-Skoda ab Werk mit an Bord - und zwar in Form der Smartphone-Docking-Station "Move & Fun". Das Android- oder iOS-Mobiltelefon wird einfach über die Bluetooth-Schnittstelle gekoppelt und die persönliche Playlist, die eigenen Kontakte und Apps sind stets klickbereit. Das Risiko einer exzessiven Handynutzung während der Fahrt kann eine gute Sicherheitsausrüstung zwar nicht ganz ausmerzen. Wichtig ist sie dennoch. Da trifft es sich gut, dass der clevere Citigo in dieser Sparte ein besonders Prunkstück im Regal hat: den aktiven Bremsassistenten "City Safe Drive" mit Regen- und Lichtsensor. Einziger Wermutstropfen. Er kostet als Einzelstück 280 Euro. Im "Urban"-Paket gibt es ihn samt Maxi-Dot-Display und Geschwindigkeitsregelanlage allerdings um 170 Euro verbilligt (390 Euro).

Citigo-Motoren: zwei Sauger und eine schlaue Alternative


skoda-citigo-clever-sondermodell-2018-ausen-seiteBevor wir dem flotten Stadtflitzer zum Schluss noch frech unter die Motorhaube blicken, wollen wir noch einen raschen Blick auf die Scheinwerfer werfen. Der entdeckt uns, dass der Citigo Clever serienmäßig mit den seit der Modellpflege erhältlichen LED-Tagfahrlichten bestückt ist. Diese werden idealerweise mit den ebenfalls neuen, 280 Euro teuren Nebelscheinwerfern kombiniert. Deren Abbiegefunktion sorgt dafür, dass die Kurven besser ausgeleuchtet werden. Gerade in den dunklen Seitengassen einer City ist dieses Extra eine Wohltat, wie uns die Testfahrt gezeigt hat. Eine solche Wohltat ist auch der Erdgasmotor 1.0 g-tec des Skoda Citigos, der den beiden Benziner auch im Sondermodell zur Seite steht (Kraftstoffverbrauch: 2,9 Kilo CNG auf 100 km, 82 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse A). Er konnte uns im Test zur Citigo Erdgas-Variante sowohl mit seinen ökonomischen wie seinen ökologischen Qualitäten überzeugen.

Skoda Citigo g-tec Neuwagen über MeinAuto.de kaufen

Den beiden Dreizylinder-Saugern gelingt das mit ihren 60 bzw. 75 PS nur bedingt. (Kraftstoffverbrauch jeweils 4,4 Liter auf 100 km, 101 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse C). In den jeweiligen Greentec-Versionen, die mit Spartechnologien wie einer Start-Stopp-Automatik und einer Bremsenergie-Rückgewinnung ausgestattet sind, kann sich zumindest der Verbrauch sehen lassen: sowohl mit der 5-Gang-Handschaltung wie mit dem 5-Gang ASG (Kraftstoffverbrauch: 4,1 Liter auf 100 km, 96/95 bzw. 96/97 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse B). Die Fahrleistungen der 1.0 MPI sind nicht berühmt - für den Stadtverkehr und die gelegentliche Spritztour ins Grüne reichen sie aber locker aus. Gelegentliche Schwächen machen der Citigo mit seiner angenehm direkten Lenkung und seinem hohen Federungskomfort wett. Echtes Teamwork also: auch das ist clever.

Technische Daten des Skoda Citigo Clever:
PS-Anzahl:min. 60 PSmax. 75 PS
kW-Anzahl:min. 44 kWmax. 55 kW
Antriebsart:Frontantrieb
Getriebeart:Manuell
Kraftstoffart:Benzin
Verbrauch (kombiniert):min. 4,1 l/100kmmax 4,4 l/100km
CO2-Emission:min. 95 g/kmmax. 101 g/km
Effizienzklasse:min. Bmax. C
Abgasnorm:Euro 6 (grüne Feinstaub-Plakette)
Listenpreis:ab 11.760 Euro
Stand der Daten:17.01.2018

Konkurrenzmodelle


Neben dem cleveren Citigo erwarten Sie in unserem Autohaus online zahlreiche weitere Neuwagen, natürlich auch viele Kleinwagen. Drei Beispiele sind der VW up! ab 6.929 Euro und 34,2% Neuwagen Rabatt, der Hyundai i10 ab 7.778 Euro und 27,5%; und der Fiat 500 ab 9.944 Euro und 26,5%. Neben den niedrigen Preisen erwarten Sie außerdem viele attraktive Optionen der Finanzierung, zum Beispiel unser günstiges Auto Leasing.

Fazit zum Skoda Citigo Clever Test


MeinAuto.de Redakteur: MeinAuto.de Redaktion |
Mit dem Citigo Clever bessert Skoda beim kleinsten Modell seiner Palette gekonnt nach. Besonderen Gefallen fanden wir an den Komfort- und Technik-Extras des Sonderpakets; doch auch der kosmetische Feinschliff wird seine Fans finden - vom satten Preisrabatt nicht zu sprechen. Bei MeinAuto.de kostet das Sondermodell ab 9.005 Euro an - das liegt 29,4% oder umgerechnet fast 3.500 Euro unter dem Listenpreis.

     
5 von 5 Punkten


Jetzt mehr erfahren oder den Konfigurator starten!

Skoda Citigo Clever Neuwagen über MeinAuto.de konfigurieren

So funktioniert MeinAuto.de:

so-funktioniert-meinauto-wunschautoso-funktioniert-meinauto-preisauskunftso-funktioniert-meinauto-angebotso-funktioniert-meinauto-beim-handler-bestellen

1. Wunschauto konfigurieren

2. Sofortige Preisauskunft erhalten

3. Kostenloses Angebot anfordern

4. Beim Händler bestellen und kaufen











 
Sie sind hier: Startseite > Tests & News > Testberichte > Skoda Citigo Clever im Test (2018): Wie smart ist das neue Sondermodell?
nach oben