Seat Leon ST Cupra 290 Test: mehr PS für den Kombi-Familien-Sportler

23.10.2015 Alle Testberichte

Er saß keine zwei Jahre auf dem Leon-Thron, der Cupra 280, der 280 PS starke Zweiliter-Turbobenziner. Der bisherige Topmotor für die sportliche Interpretation des Seat Leon wird ab November durch den Cupra 290 ersetzt. Der neue Kraftkaiser hat also 10 PS mehr als sein Vorgänger - was er und der Leon Cupra sonst noch so auf den Asphalt zaubern, lesen Sie in unserem Test.

Cupra 290: ein bisschen nachgelegt



SEAT LEON CUPRA ST 2015 vorne dynamischIm Focus steht auf unserer testenden Spritztour natürlich der neue Dampfhammer unter der Haube des Seat Leon ST, der Kombiversion des kompakten Spaniers. Wir haben es hier also mit einer Familienkutsche zu tun, die vollblütigen Sportwagen Paroli bieten will. Da stellt sich uns jetzt aber die Frage: Waren die 280 PS des Vorgängers hierfür zu wenig? Oder anders gefragt: Was ist der Grund für den Leistungsschub? Erfolglosigkeit kann es nicht gewesen sein, denn der Erfolg des Leon ST Cupra hat sogar den Hersteller überrascht. Zu verdanken ist der kleine aber feine Leistungsschub der alten Marktweisheit: Konkurrenz belebt das Geschäft. So hat Peugeot gerade eben seinen 308 GTI auf 272 PS aufgedreht, der Renault Mégane R.S. ist seit Herbst 2014 mit 273 PS unterwegs; und der neue, stärkere Opel Astra OPC scharrt schon in den Startlöchern. Seat wollte und konnte sich da auf seinem bisherigen Erfolg nicht ausruhen - und hat deshalb vorsorglich nachgelegt.

Seat Leon ST Cupra Neuwagen über MeinAuto.de konfigurierenSeat Leon ST Cupra Neuwagen über MeinAuto.de kaufen

SEAT LEON CUPRA ST 2015 MotorDer Cupra-Motor ist dabei im Kern derselbe geblieben. Er ist weiterhin ein direkt eingespritzter Zweiliter-Reihenvierzylinder mit 16 Ventilen und strammer Turboaufladung. Den 1.984 cm³ Hubraum konnten die Spanier allerdings 10 Pferdestärken mehr entlocken. Mit der Konsequenz: Der PS-Abstand zum schwächeren Bruder Cupra 265 ist größer, der zum Golf R Variant (300 PS) um 10 PS kleiner geworden. Nur ein Honda Civic Type R zieht mit noch mehr Pferden ins Rennen, es sind deren 310.

Unverändert geblieben ist indes das maximale Drehmoment, die Bandbreite, in der es anliegt, konnte Seat jedoch noch einmal um 250 Touren ausdehnen: zwischen 1.700 und 5.800 U/min sind die satten 350 Newtonmeter jetzt abrufbar (bisher 1.750 bis 5.600). Dieses Faktum erklärt auch, was wir auf jedem Meter unserer Testfahrt spüren. Der Leon ST Cupra 290 strotz nur so vor Kraft. Ob beim Beschleunigen aus einer Spitzkehre, beim blitzartigen Überholen auf der Landstraße - oder beim Sportwagenjagen auf der Autobahn: der kompakte Kombi hält das Nackenhaar in steter Erregung.


Ein Kombi zum Spaßhaben


SEAT LEON CUPRA ST 2015 hinten alle FarbenObwohl Seat aus Gewichtsgründen weiterhin auf einen Allradantrieb verzichtet, hat der Kombi auch kaum Mühe, seine Kraft auf den Boden zu bringen. Nur beim Ampelstart auf nasser Fahrbahn gehen ihm unweigerlich die 18- oder 19-Zoll-Vordeläufe durch - doch nur kurz. Dann hat die Elektronik - nicht zuletzt das hervorragende Differential - die beiden wieder im Griff und der 1,5 Tonnen schwere Leon ST eilt leichtfüßig in 6 Sekunden von 0 auf 100 km/h und auf der Autobahn auf 250 km/h Spitze davon. Zum Vergleich: Das ist ein Zehntel schneller als der Vorgänger und durchwegs schneller als die anderen sportlich ambitionierten Kompaktwagen. Allein der Golf R Variant spurtet dank Launch-Control deutlich schneller los, nämlich in 5,1 Sekunden. Das allerdings nur mit dem 6-Gang-DSG, das auch für den Cupra 290 erhältlich ist und für 1.700 Euro die Standardsprintzeit noch um ein Zehntel drückt. Außerdem sinkt mit der Automatik auch der Verbrauch. Die Norm sagt: der Cupra 290 braucht exakt gleich viel Superbenzin wie sein Vorgänger, nämlich 6,8 Liter respektive 158 Gramm CO2; mit DSG sind es 6,6 bzw. 154 Gramm.

SEAT LEON CUPRA ST 2015 seite dynamischIm Test haben wir derlei Durchschnittswerte nie zu sehen bekommen, mit 9 bis 10 Litern muss man in der Praxis rechnen. Der Leon ST Cupra 290 könnte natürlich auch sparsamer, allein der Fahrer spielt hier nur allzu selten mit. Zum Langsamfahren ist er halt nicht gemacht, der temperamentvolle Spanier. Angefangen von der sensiblen mechanischen Differentialsperre vorne über die feinfühlige, progressive Servolenkung bis hin zur höchst stabilen Mehrlenker-Hinterachse - alle Teile des Sportfahrwerks regen dazu an, den kompakten Kombi mit Schwung in die nächste Kurve zu werfen und aus dieser mit voll heraus zu beschleunigen.

Seat Leon ST Cupra 290: der komfortable Familienexpress


Das macht natürlich einen Heidenspaß, aber es braucht auch viel Benzin. Doch auch im gesitteten Familien-Fahrmodus macht der Seat Leon ST Cupra 290 Spaß. Das volle Wummern der Zweiliter-Maschine erinnert auch im Schongang stets daran, was möglich wäre. Und die jetzt serienmäßige adaptive Fahrwerksregelung und die ebenfalls ab Werk verbauten Sportsitze machen mit ihrem Komfort den Fahrspaßverlust rasch vergessen. Auch in allen anderen Belangen erweist sich der Leistungssportler Cupra 290 ST als vollwertiges Familienauto.

SEAT LEON CUPRA ST 2015 InnenInnen bietet er sowohl vorne wie auf der Rückbank reichlich Platz - und mit 587 bis 1.470 Litern offeriert der Kofferraum nicht nur Stauraum fürs leichte Sportgepäck, sondern auch für den halben Hausstand. An das Volumen des Golf R Variant - 605 bis 1.620 Liter - kommt der Leon zwar nicht heran, aber mit einem Ford Focus Turnier (490 bis 1.516 Liter) oder einem Renault Megane Grandtour (524 bis 1.595) kann er locker mithalten. Das gilt auch für seine Sicherheitsausstattung, bei der unter anderem die taghellen Voll-LED-Scheinwerfer und die äußerst eifrigen Bremsen herausragen.

Fazit zum Familiensportler



Der neue Seat Leon ST Cupra 290 präsentiert sich als Vermittler zwischen zwei Welten: dem Alltag mit der Familie und den ad acta gelegten Ambitionen als Renn- oder zumindest Sportwagenfahrer. Er ist geräumig, praktisch, komfortabel - und wenn es sein muss auch unverschämt schnell. Bei MeinAuto.de startet er mit einem Preis von 26.013 Euro. (nau)

Seat Leon ST Cupra auf MeinAuto.de konfigurieren
Übrigens: EU-Fahrzeuge finden Sie bei uns nicht, wir führen ausschließlich deutsche Neuwagen. Und die gibt es zu günstigen Preisen und mit hohen Rabatten, so etwa den VW Passat Variant ab 22.369 Euro und 18,9% Neuwagen Rabatt, den Skoda Octavia Combi ab 14.432 Euro und 22,1%; oder den Ford Focus Turnier ab 12.956 Euro und 28,8% Preisnachlass. Darüber hinaus haben sie bei uns auch verschiedene Möglichkeiten, Ihren Neuwagenkauf per Autofinanzierung fremd zu finanzieren: etwa durch einen günstigen Autokredit oder ein attraktives Auto Leasing.









 
Sie sind hier: Startseite > Tests & News > Testberichte > Seat Leon ST Cupra 290 Test: mehr PS für den Kombi-Familien-Sportler
nach oben