Audi Q3 vs. Q5: Lohnt sich das größere SUV?

25.08.2017 Alle Testberichte

Nur knapp fünfundzwanzig Zentimeter liegen zwischen Audi Q5 und Q3. Dennoch trennen die beiden Welten. Der Q3 tummelt sich im preissensiblen Umfeld des VW Tiguan und des BMW X1, also im Segment der Kompakt-SUVs. Der Q5 hingegen tritt in der luxuriösen Mittelklasse gegen Modelle wie den Alfa Romeo Stelvio oder den Mercedes GLC an. Selbstredend schlägt sich dieser Klassenunterschied auch im Preis. Rund 10.000 Euro kostet der Q3 weniger. Wir wollen im Test wissen, ob sich der Aufpreis für den Q5 lohnt:

Q3: kleinere Abmessungen, kein signifikant kleineres Platzangebot


audi-q5-audi-q3-2017-vergleichMehr Geld, mehr Auto, mehr Qualität. Dieser simple Analogieschluss ist der Nährboden, auf dem Luxusartikel wie Mittelklasse-SUVs gedeihen. Aber trifft das überhaupt zu oder sitzen wir hier einem Trugschluss auf? Am besten lässt sich das an einem konkreten Beispiel beantworten – in unserem Fall an dem der beiden Q-Vertreter aus Ingolstädter. Unbestreitbar ist hierbei: Für die rund 10.000 Euro Mehrpreis bekommt man beim Q5 mehr Auto als beim Q3 – in einem ganz banalen, physischen Sinne. Audis Mittelklasse-Crossover misst in der Anfang 2017 eingeführten zweiten Generation 4,66 Meter in der Länge, 1,90 in der Breite und 1,66 in der Höhe; der Radstand beträgt stattliche 282 Zentimeter. Der Q3, der zuletzt 2014 überarbeitet wurde, kommt bei einem Radstand von 260 Zentimetern auf eine Länge von 4,39, eine Breite von 1,84 und eine Höhe von knapp 1,60 Metern. Die Übergröße des Q5 führt dazu, dass es im Parkhaus schon einmal knapp wird; zugleich aber für den Fahrer, die Passagiere und fürs Gepäck mehr Platz gibt. Für letzteres lässt sich die Differenz exakt beziffern. Im Kofferraum des großen Audi-SUV verschwinden 550 bis 1.550, in dem des kleineren 460 bis 1.365 Liter. Ein Transportwunder ist jedoch weder der eine noch der andere. Der Kofferraum des Q3-Konzernbruders VW Tiguan schluckt bspw. 615 bis 1.655 Liter; der des Q5-Konkurrenten Mercedes GLC 550 bis 1.600. Der kaum längere Skoda Kodiaq schleppt sogar 650 bis 2.065 Liter.

Audi Q3 Neuwagen über MeinAuto.de kaufen

audi-q5-2017-ausen-vorne Audi Q5
Zurück zu den Kindern aus der Stadt des Ingold. Der Q5 erweist sich in unserem Beladungsvergleich dank der längs verschiebbaren Fondsitze (Rücksitzbank Plus für 350 Euro) auch als variabler. Im Q3 verschieben sich die hinteren Sitze längs hingegen selbst dann um keinen Zentimeter, wenn man den gesamten Preisvorteil auf den Tisch legen würde. Die verschiebbare Fondbank ist schlicht nicht Teil der Zubehörliste. Trotzdem lässt sich in Bezug auf das Raumangebot resümieren: Der Aufpreis für den Q5 von rund zehntausend Euro lohnt sich allein dafür nicht. Die Unterschiede beim Stauraum sind zwar vorhanden, aber bei keinem ist diese Qualität ein Alleinstellungsmerkmal. Wer viel Stauraum sucht, bekommt diesen in beiden Klassen günstiger. Der den Insassen gebotene Freiraum zählt in beiden Q-Modellen indessen zum Besten, was die jeweiligen Klassen zu bieten haben. Bequemer reist es sich natürlich im Q5, aber auch der Q3 ist ein sehr angenehmer Wegbegleiter.

Q5 - sichtbar mehr Qualität, zählbar mehr Extras


audi_q3_2016_innen_cockpit Audi Q3
Natürlich ist der Q3 innen weniger üppig eingerichtet als der Q5, indem zudem alles einen Tick feiner, edler, luxuriöser erscheint. Die Unterschiede manifestieren sich in vielen Details. Ab Werk stattet Audi sein Mittelklasse-Modell bspw. mit dem schlüssellosen "Keyless go"-System aus, einem Innenspiegel, der automatisch abblendet, einer Ambientbeleuchtung, schwarzen Zierleisten, Mittelarmlehnen vorne wie hinten - und einer Klimaautomatik. Sehr bequeme Sitze und exklusive Dekor-Einlagen finden sich indessen auch im Q3. Im standardmäßigen wie optionalen Multimedia-Angebot wird der Klassenunterschied dagegen erneut sichtbar. Der Q3 ist in der Werksausstattung nur mit dem "Audi Radio" und dessen 3-Zoll-Monochromdisplay unterwegs. Im Q5 unterhält ab Werk das "MMI Radio Plus" mit 7-Zoll-Farb-Touchscreen, dem bewährten MMI-Bedienkonzept und Bluetooth-Freisprecheinrichtung. Beim kleineren SUV verrechnet Audi dafür 425 Euro zusätzlich. Der CD-Player ist dank des Basisradios schon verbaut, die Bluetooth-Freisprecheinrichtung kostet aber weitere 300 Euro.

Audi Q5 Neuwagen über MeinAuto.de kaufen

audi-q5-2017-innen-cockpit Audi Q5
Für die Smartphone-Integration fallen in beiden Fahrzeugen Zusatzkosten an, wobei die im Q5 leistungsfähiger ist. Hier kommt neben der höheren Klasse auch das geringere Alter zum Tragen. Drei Jahre sind in der Elektronik heutzutage eine kleine Ewigkeit. Das zeigt sich auch bei den Sicherheits- und Assistenzsystemen. Auf die digitale Rundinstrument-Anzeige "Audi virtual cockpit" muss man im Q3 ebenso verzichten wie auf das "Audi pre sense"-Notbremssystem mit Fußgängererkennung; oder das weitblickende Navi "MMI Navigation plus mit MMI touch". In den Genuss der nagelneuen Luftfederung "adaptive air suspension", die sowohl das Fahren wie das Einpacken komfortabler gestaltet, kommen ebenfalls nur Q5-Kunden. Allerdings ist es ihnen auch allein vorbehalten, dafür knapp 2.000 Euro auf den Tisch zu blättern. Die adaptiven Dämpfer im Q3 sind da deutlich günstiger. Im Übrigen steht der kleine dem großen Crossover in puncto Fahrkomfort, Agilität und Geräuschdämmung in nichts nach.

Q3 vs. Q5: große Unterschiede beim Benziner, feine beim Diesel


audi_q3_2016_ausen_hinten_dynamisch Audi Q3
Bleiben in unserem Vergleich somit noch die Antriebe. Die stellen das bisherige Bild insofern auf den Kopf, als hier der Q3 beträchtlich mehr Auswahl zu bieten hat als der Q5. Für letzeren stehen vier Motorversionen (nur ein Benziner); für ersteren ganze dreizehn zu Kür (neun Diesel, fünf Benziner). Vergleicht man die Basismotoren, offenbart sich gerade bei den Ottomotoren ein eklatanter Leistungsunterschied. Der 1.4 TFSI des Q3 leistet 125 PS bzw. 220 Nm und beschleunigt das SUV in knapp weniger als elf Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 (Kraftstoffverbrauch: 6,1 Liter auf 100 km, 141 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse C). Im Gegensatz dazu wuchtet der 2.0 TSI des Q5 deftige 252 PS bzw. 370 Nm auf die Kurbel: und er schießt diesen - mit fixem Allrad und 7-Gang-DSG - in knapp sechs Sekunden über den 100er (Kraftstoffverbrauch: 7,2 Liter auf 100 km, 164 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse C). Der Preis für diese Zusatzleistung. Gut 20.000 Euro und ein durchschnittlicher Mehrverbrauch von eineinhalb bis zwei Litern - von den höheren Unterhaltskosten ganz zu schweigen.

audi-q5-2017-ausen-schraeg-hinten Audi A5
Bei den Dieselmotoren sind die Unterschiede weit geringer, sowohl was die Basis- wie die Topmotorisierung bzw. die Kosten und die Verbräuche betrifft. Der Einstieg in die - aktuell ja etwas getrübte - Dieselherrlichkeit beginnt beim Q3 mit dem 120 PS starken 2.0 TDI (Kraftstoffverbrauch: 4,8 Liter auf 100 km, 126 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse A - mit 7-Gang S tronic 5,3l/139g/B); beim Q5 mit dem 150 PS starken 2.0 TDI (Kraftstoffverbrauch: 4,8 Liter auf 100 km, 127 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse A). Gekrönt wird das Selbstzünder-Angebot beim großen Crossover durch den 2.0 TDI quattro mit 190 PS (Kraftstoffverbrauch: 5,3 Liter auf 100 km, 138 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse A). Im kleineren SUV kulminiert es im 183 PS starken 2.0 TDI quattro (Kraftstoffverbrauch: 5,6 Liter auf 100 km, 146 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse B). Dass im Q5 zwar dieselbe Motorenbauart (4-Zylinder, Common-Rail-Einspritzung) jedoch bereits die neuere Motorengeneration am Werk ist, erkennt man am geringeren Verbrauch. Immerhin ist der größere Q drei Zentner schwerer und weniger windschlüpfrig.

Technische Daten der Modelle im Vergleich:
Audi Q3Audi Q5
PS-Anzahl:120 PS bis 220 PS150 PS bis 252 PS
kW-Anzahl:88 kW bis 162 kW110 kW bis 185 kW
Antriebsart:4x4-Antrieb, Frontantrieb4x4-Antrieb, Frontantrieb
Getriebeart:DSG-Automatik, ManuellDSG-Automatik, Manuell
Kraftstoffart:Diesel, BenzinDiesel, Benzin
Verbrauch (kombiniert):4,2 bis 6,7 l/100 km4,5 bis 6,9 l/100 km
CO2-Emission:109 bis 154 g/km117 bis 157 g/km
Effizienzklasse:A+ bis CA+ bis B
Abgasnorm:Euro 6 (grüne Feinstaub-Plakette)
Listenpreis:ab 28.700 Euroab 39.950 Euro
Stand der Daten:24.08.2017

Konkurrenzmodelle


Diese Preise und Rabatte zeigen: Wenn Sie günstig einen Neuwagen kaufen wollen, dann sind Sie in unserem Autohaus online an der richtigen Adresse. Wir führen dabei keine EU-Neuwagen, sondern ausschließlich deutsche Neuwagen - unter ihnen natürlich viele andere SUV. Z.B. den BMW X3 ab 41.385 Euro und 13,0% Neuwagen Rabatt, den VW Touareg ab 36.328 Euro und 33,9%; oder den Mercedes GLA ab 25.179 Euro und 13,0%. Beim Neuwagenkauf können Sie aus verschiedenen Möglichkeiten der Autofinanzierung wählen - vom günstigen Autokredit bis hin zum attraktiven Auto Leasing.

Resümee zum Vergleichstext Q3 vs. Q5


Der neue Audi Q5 ist seinem kleinen Bruder Q3 in allen Belangen eine Nasenlänge voraus. Nach streng ökonomischen Gesichtspunkten lohnt sich der Aufpreis für ihn trotzdem nicht – dafür ist der Audi Q3 schlicht zu gut und der Mehrwert zu gering. Bekanntermaßen fällt die Entscheidung für mehr Luxus aber selten aufgrund strikter Vernunftkriterien. Bei MeinAuto.de startet der Q3 ab 20.317 Euro, das liegt rund 8.900 Euro bzw. 31% unter dem UVP. Den neuen Q5 II gibt es bei uns ab 29.267 Euro - gut 28% respektive fast 11.300 Euro günstiger als in der Herstellerliste vermerkt. (nau)
Weiterführende Informationen:

Jetzt mehr erfahren oder den Konfigurator starten!

Audi Neuwagen günstig kaufen, leasen oder finanzierenNeuwagen über MeinAuto.de konfigurieren

So funktioniert MeinAuto.de:

so-funktioniert-meinauto-wunschautoso-funktioniert-meinauto-preisauskunftso-funktioniert-meinauto-angebotso-funktioniert-meinauto-beim-handler-bestellen

1. Wunschauto konfigurieren

2. Sofortige Preisauskunft erhalten

3. Kostenloses Angebot anfordern

4. Beim Händler bestellen und kaufen











 
Sie sind hier: Startseite > Tests & News > Testberichte > Audi Q3 vs. Q5: Lohnt sich das größere SUV?
nach oben