Suzuki Swift

Suzuki Swift
Suzuki Swift

Ihr Mindestrabatt heute
13,30 %

Ihr Maximalrabatt heute
21,00 %

auf den Listenpreis lt. Hersteller
13.790 €

Konfigurator starten»

technische Details des Suzuki Swift
PS (kW): min. 90 PS (66 kW)
max. 136 PS (100 kW)
Hubraum: min. 1.242 ccm
max. 1.586 ccm
Antriebsart: Frontantrieb, 4x4-Antrieb
Getriebeart: Manuell, Automatik
Kraftstoffart: Benzin
Verbrauch (kombiniert): min. 4,3 l/100km
max. 6,4 l/100km
CO2-Emission: min. 99 g/km
max. 147 g/km
Effizienzklasse: min. C
max. E
Abgasnorm: Euro 6 => Feinstaub-Plakette Grün
Versicherungsklasse: min. Haftpflicht: 15, Teilkasko: 20, Vollkasko: 18
max. Haftpflicht: 16, Teilkasko: 23, Vollkasko: 21
Abmessungen des Suzuki Swift
Länge: 3.850 cm
Breite: 1.695 cm
Höhe: 1.510 cm
Gepäckraumvolumen: 211 l
892 l
Wendekreis: ca. 10 m
Anzahl Türen: 3 Türen
Anzahl Sitze: 2 Vordersitze, 2 Rücksitze
Sicherheitsausstattung des Suzuki Swift
Airbags:
  • Fahrer-Airbag
  • Beifahrer-Airbag mit Deaktivierung für Beifahrer Airbag
  • Seiten-Airbag vorne
  • Kopf-/Dach-Airbag vorne und hinten
Isofix: vorhanden
Fahrzeugtyp
Mini/Kleinwagen

mögliche Ausstattungsmerkmale

elektr. Fensterheber
Klimaanlage
Sitzheizung
Xenonscheinwerfer

Der trendige Kleinwagen Suzuki Swift erfreut sich seit seiner Einführung im Jahr 1983 weiterhin einer großen Beliebtheit bei den Kunden. Seither hat es verschiedene Modellüberarbeitungen in 1990, 1996, 2005 und schließlich 2011 gegeben.

Zum Teil hat es hier erhebliche Änderungen in dem Aussehen des flotten Wagens gegeben, was die Nachfrage jedoch nicht weiter beeinträchtigt hat.

Modernes Design

Das neue Modell des Kleinwagen verfügt über ein modernes und zeitgemäßes Design, das optisch sehr ansprechend wirkt. Das neue Modell ist in vier verschiedenen Modelltypen erhältlich und zwar als Swift 3-Türerund 5-Türer sowie als Swift Sport 3-Türer und 5-Türer erhältlich. Die Grundvariante als 3 oder 5-Türer hat sich als dynamischer und sehr wirtschaftlicher City-Flitzer sehr gut bewährt. Während der 3-Türer nur mit einer Motorisierung zu haben ist, kommt der 5-Türer mit 4 verschiedenen Antrieben daher. Darunter ist ein Allradantrieb, ein Stufenautomatikgetriebe und eine besonders umweltfreundliche Variante mit ECO+-Paket. Die Sportmodelle verfügen jeweils nur eine Motorisierung, die gleich stark ist. Insgesamt können sich die Modelle mit einem sehr sparsamen Verbrauch und entsprechend niedrigen CO2-Werten sehen lassen. Die Sportvarianten sind leicht variiert in ihrem Design, zum Beispiel bei dem Frontspoiler, der mit dem durchgezogenen Kühler etwas bulliger, dominanter und natürlich sportlicher wirkt. Auch die Preise der Flitzer haben ihren Charme. Die Grundvariante beginnt als 3-Türer bei 11.190,00 EUR, während der 5-Türer mit 14.290,00 EUR veranschlagt wird. Bei den sportlichen Varianten beträgt die Preisspanne für den 3-Türer18.990,00 und 19.790,00 EUR beim 5-Türer.

Vielfältige Ausstattung

Die Ausstattung der Fahrzeuge hat alles zu bieten, was der Kunde sich wünscht. Auch hier sind verschiedene Ausstattungslinien verfügbar, die auch von der Modellvariante abhängen. Während das Grundmodell bei dem 3-Türer in den Ausstattungslinien Basic, Club oder Comfort erhältlich sind, ist der 5-Türer mit Club oder Comfort Ausstattung zu bekommen. Dabei variiert bei den einzelnen Ausstattungslinien der Umfang der Serienausstattung. In der Basic Innenausstattung enthalten sind zum Beispiel Servolenkung, elektrische Fensterheber, umklappbare Rücksitzlehne, Kopfstützen Mulitifunktionsdisplay, höhenverstellbares Lenkrad, verschiedene Ablagefächer und Mittelkonsole.

Bei der Club Variante wird die Ausstattung deutlich erweitert um ein Radio mit MP3-Player, Klimaanlage mit Pollenfilter, höhenverstellbaren Fahrersitz, Drehzahlmesser, Lichtwarnsummer, verchromten Türinnengriffe und Sonnenblende mit Schminkspiegel. Bei der Comfort Linie kommen schließlich noch Sitzheizung, Tempomat, ein Bluetooth Radio und weiteren Details hinzu. Bei der Sicherheitsausstattung unterscheiden sich die verschiedenen Linien dagegen nicht stark. Diese verfügen alle über ABS, ESP, umfangreiche Airbags für Fahrer und Beifahrer, Reifendruckkontrolle oder Seitenaufprallschutz. Bei der Außenausstattung gibt es wiederum stärkere Abweichungen. Zentralverriegelung und elektrisch verstellbare Außenspiegel sind aber die Club Linie erhältlich. Bei der Comfort Ausstattung ist schließlich auch eine Start-Stop-Automatik verfügbar, Keyless-Start, LED-Licht oder Lichtsensor verfügbar.

Bei den Sportvarianten des Suzuki Swift ist nur eine Sportausstattung verfügbar, wobei diese identisch ist bei dem 3- und 5-Türer. Diese ist sehr umfassen und geht über die Comfort Ausstattungslinie bei der Grundvariante hinaus. Neben 17-Zoll-Felgen gehören zu dieser auch ein Sportfahrwerk, Bremsassistent, Xenon-Scheinwerfermit automatischer Leuchtweitenregulierung, Seitenschweller, Scheinwerferreinigungsanlage, anklappbareAußenspiegel, ausschaltbare Tranktionskontrolle und vieles mehr. Die Dachkantenspoiler und die rundum getönten Scheiben werten diesen weiter auf.

Der Suzuki Swift ist sowohl als 3-Türer wie auch als 5-Türer zu haben und weist bei beiden Modellen mit einem Hubraum von 1.242 ccm vor. Den Swift mit 3 Türen gibt es sowohl als Version 1.2 (5 Liter auf 100 km und 116 g/km CO2-Emission) als auch als 1.2 mit ECO+-Paket (Kraftstoffverbrauch 4,3 Liter auf 100km und 99 g/km CO2-Ausstoß). Beim Swift mit 5 Türen ist die Auswahl deutlich größer mit den Versionen 1.2 Allradantrieb (5,5 Liter auf 100 km und 126 g/km) und 1.2 4-Stufen-Automatikgetriebe (5,6 Liter auf 100 km und 128 g/km CO2) sowie die bereits oben genannten Versionen. Alle Versionen der Bauart zeichnen sich durch folgendes aus: wassergekühlten Vierzylindermotor, 16 Ventile, 2 oben liegende Nockenwellen mit variabler Ventilsteuerung (VVT) und eine Multipoint-Einspritzung. Bohrung und Hub liegen hier bei 73,0 mm x 74,2 mm. Das Verdichtungsverhältnis gibt es als 11,0:1 und 12,0:1.Die maximale Leistung bewegt sich zwischen 90 und 95 PS was für einen Kleinwagen eine angenehme Größe ist. So kann an der Ampel zügig beschleunigt werden und auch mit Beladung oder Mitfahrern lässt sich der Swift noch zügig fahren. Beim maximalen Drehmoment liegen die Leistungen wie folgt: 118 Nm bei 4.800 U/min und 120 Nm bei 4.400 U/min. Die offizielle Höchstgeschwindigkeit liegt zwischen 160 und 165 km/h. So lassen sich auch längere Strecken auf der Autobahn gut bewerkstelligen und eine zügige Fahrt ist garantiert. Auch Urlaubsreisen machen so Spaß und der Swift kommt schnell voran. Die Beschleunigung liegt zwischen 12,3 und 12,5 Sekunden. Für einen Kleinwagen ist das zügig genug, so dass das Fahren Spaß macht. Die Abgasnorm erfüllt Euro 5. In der Stadt verbraucht der kleine Wagen zwischen 6,1 und 6,8 Litern. Mit Start-Stopp-System lässt sich diese Zahl verringern, da der Verbrauch automatisch gedrosselt wird. Geht an der Ampel der Wagen aus, spart er automatisch Benzin oder eben auch Diesel ein.

Außerorts liegt der Verbrauch grundsätzlich geringer, da kein ständiges Anhalten und losfahren notwendig ist. Eine dauerhafte Fahrt verspricht immer einen geringen Verbrauch. Da in den Tank zwischen 40 und 42 Liter hinein passen, braucht nicht oft nachgefüllt werden. Alles in allem ist der Swift ein nettes kleines Auto und auch für eine kleine Familie noch geeignet, verbraucht recht wenig Benzin und ist beliebt.

Sondermodell X-TRA

Mittlerweile gibt es den Suzuki Swift X-TRA, dabei handelt es sich um ein Sondermodell, das 2015 eingeführt wurde. Sowohl bei MeinAuto.de als auch bei den Händler ist er ab 15.490 Euro erhältlich. Das ist der Listenpreis - wir als Vermittler bieten Ihnen dazu einen Neuwagen-Rabatt an. Darüber hinaus können Sie bei uns finanzieren und leasen. Auch der Barkauf ist möglich.

Kommen wir zu Sonderedition, zur Ausstattung zählen 16-Zoll-Alufelgen (silbern/-schwarz poliert), ein Chrom-Kühlerrgrill sowie eine Sitzheizung. Auch dabei ist das höhenverstellbare Sport-Lederlenkrad. Die Basis ist die Linie Club, die bereits eine Klimaanlage sowie ESP, sieben Airbags und elektrische Fensterheber umfasst. Dazu sind ein CD-Radio und Nebelscheinwerfer Serie.

Alternativen

Natürlich sieht sich der Swift auch starker Konkurrenz gegenüber. So muss er gegen VW Polo, Opel Corsa, Seat Ibiza, Skoda Fabia, Ford Fiesta, Mazda 2 oder Hyundai i20 ankommen. Allein anhand der Hersteller merkt man: Die Konkurrenten scheinen übermächtig, dennoch hat der Suzuki seit Jahren seine kleine Nische gefunden. Deutlich über 6.000 Neuzulassungen zählt die KBA im Jahr 2014.

zum Archiv aller Tests & News

Diese Modelle könnten Sie auch interessieren:

VW Polo
VW Polo

VW Polo

Ihr Mindestrabatt heute
13,80 %
Ihr Maximalrabatt heute
34,62 %
Seat Ibiza
Seat Ibiza

Seat Ibiza

Ihr Mindestrabatt heute
27,50 %
Ihr Maximalrabatt heute
27,70 %

Dieses Modell gefällt mir!

Leitfaden für Neuwagen-Verbrauch und CO2-Emissionen
 
Sie sind hier: Startseite > Suzuki > Swift > Swift Neuwagen
nach oben
Mediaplex_tag