Suzuki SX4 S-CROSS (neues Modell)

Suzuki SX4 S-CROSS (neues Modell)
Suzuki SX4 S-CROSS (neues Modell)

Ihr Mindestrabatt heute
14,00 %

Ihr Maximalrabatt heute
24,50 %

auf den Listenpreis lt. Hersteller
19.790 €

Konfigurator starten»

technische Details des Suzuki SX4 S-CROSS (neues Modell)
PS (kW): min. 111 PS (82 kW)
max. 140 PS (103 kW)
Hubraum: min. 998 ccm
max. 1.598 ccm
Antriebsart: 4x4-Antrieb, Frontantrieb
Getriebeart: Manuell, Automatik, DSG
Kraftstoffart: Diesel, Benzin
Verbrauch (kombiniert): min. 4,4 l/100km
max. 5,7 l/100km
CO2-Emission: min. 113 g/km
max. 128 g/km
Effizienzklasse: min. A
max. C
Abgasnorm: Euro 6 => Feinstaub-Plakette Grün
Versicherungsklasse: min. Haftpflicht: 16, Teilkasko: 20, Vollkasko: 21
max. Haftpflicht: 16, Teilkasko: 20, Vollkasko: 21
Abmessungen des Suzuki SX4 S-CROSS (neues Modell)
Länge: 4.300 cm
Breite: 1.785 cm
Höhe: 1.580 cm
Gepäckraumvolumen: 430 l
1.269 l
Wendekreis: keine Angaben
Anzahl Türen: 5 Türen
Anzahl Sitze: 2 Vordersitze, 3 Rücksitze
Sicherheitsausstattung des Suzuki SX4 S-CROSS (neues Modell)
Airbags:
  • Fahrer-Airbag
  • Beifahrer-Airbag mit Deaktivierung für Beifahrer Airbag
  • Seiten-Airbag vorne
  • Kopf-/Dach-Airbag vorne und hinten
Isofix: vorhanden
Fahrzeugtyp
SUV/Geländewagen

mögliche Ausstattungsmerkmale

Einparkhilfe
elektr. Fensterheber
Klimaanlage
Lederausstattung
Navigationssystem
Sitzheizung

Der Suzuki SX4 S-Cross ist ein kompaktes SUV, also ein Fahrzeug im Geländewagen-Look auf einer PKW-Plattform der unteren Mittelklasse. Der S-Cross wurde auf dem Genfer Autosalon der Öffentlichkeit vorgestellt, seitdem wird das Fahrzeug im ungarischen Esztergom produziert.

SX4 S-Cross mit neuen Motoren und neuem Design (ab 2016)

Der Hersteller spendiert dem Wagen ab September 2016 neue Motoren und ein kraftvolles Design. So soll der SUV der Japaner auch in Zukunft viele Käufer überzeugen. Preislich startet der Suzuki SX4 S-Cross bei 19.790 Euro, die Topausstattung ist für 29.790 Euro erhältlich.

Die erweiterte Motorenpalette

Das neue Motorenprogramm vom SX4 S-Cross startet mit dem 1.0 BOOSTERJET, der schon aus dem Baleno bekannt ist. Er leistet 111 PS und verbraucht 5,0 Liter auf 100 Kilometer. Dabei stößt er 113 Gramm CO2 pro Kilometer aus. Die Kraftübertragung erfolgt serienmäßig über ein Fünfgang-Schaltgetriebe, optional steht eine Sechsstufen-Automatik zur Verfügung.

Ebenfalls neu ist der 1.4 BOOSTERJET mit 140 PS und einem Drehmoment von 220 Nm. Er ist schon aus dem Vitara bekannt und beschleunigt den Crossover in 9,5 Sekunden auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 200 km/h. Im kombinierten Testzyklus liegt der Verbrauch bei 5,4 Liter, der CO2-Ausstoß beträgt 120 Gramm pro Kilometer.

Das neue Design des SX4 S-Cross

Optisch ist der neue SX4 S-Cross an der neuen Frontpartie erkennbar. Vertikale Streben sitzen am Kühlergrill, die Scheinwerfer sind dynamisch gezeichnet. Sportliche Akzente setzen die neuen 17-Zoll-Leichtmetallfelgen, welche ab der mittleren Ausstattung zum Serienumfang gehören.

Neu mit dabei sind die vier Farbtöne Sphere Blue Pearl Metallic, Energetic Red Pearl Metallic, Canyon Brown Pearl Metallic und Mineral Gray Metallic.

Die Ausstattungen

Erhältlich ist der SX4 S-Cross in den Ausstattungslinien Club, Comfort und Comfort+. Die Basisvariante verfügt über folgende Highlights:

  • Klimaanlage
  • Bluetooth-Freisprecheinrichtung
  • elektrische Fensterheber
  • Tempomat
  • Berganfahrhilfe
  • elektronische Stabilitätsprogramm ESP

Die Ausstattungslinie Comfort bietet darüber hinaus weitere Extras wie zum Beispiel:

  • Zwei-Zonen-Klimaautomatik
  • LED-Scheinwerfer
  • Audiosystem mit Smartphone-Einbindung
  • Rückfahrkamera
  • höhenverstellbares Lederlenkrad

Die Topausstattung Comfort+ ergänzt das Ganze um diese Features:

  • Navigationssystem
  • Ledersitze
  • Einparkhilfe vorn
  • Panorama-Glasschiebe-Hubdach
  • Geschwindigkeitsregelanlage

Der SX4 S-Cross (seit 2013)

Trotz der Namengleichheit mit dem Suzuki SX4 ist der S-Cross zwar ein ähnliches Modell, aber nicht der direkte Nachfolger. Der S-Cross ist größer und komfortabler als der SX4, deren Produktion als SX4 Classic ebenfalls fortgeführt wird. Auf der Straße gehört das Fahrzeug nicht zu den auffälligsten Vertretern seiner Klasse, dennoch ist der S-Cross gut proportioniert. Der hervorstehende Kühlergrill wird von großen Halogenscheinwerfern flankiert. Alle Ausstattungslinien kommen mit Leichtmetallrädern und in der Wagenfarbe lackierte Stoßfänger und auffälligem LED-Tagfahrlicht daher. Wie viele andere kompakte Crossover ist auch der S-Cross trotz optionalem Allradantrieb schon wegen der geringen Bodenfreiheit nicht geländetauglich. Die Käufer werden das Auto ohnehin nur in der Stadt oder auf der Autobahn fahren wo der S-Cross eine deutlich bessere Figur abgibt.

Die Ausstattung des Innenraumes ist schlicht und übersichtlich. Verbaut wurden verschiedene Materialien, die nicht immer hochwertig wirken. Der Innenraum ist im tristen Grau gehalten, nur ein paar Chrom-Applikationen und die Instrumente setzen ein paar farbige Akzente. Die Bedienung der Instrumente ist übersichtlich und gibt dem Fahrer keine Rätsel auf. Um die unterschiedlichen Wünsche zu erfüllen, sind bei Suzuki die drei Ausstattungslinien Club, Comfort und Comfort+ erhältlich. Während bei der Club-Ausstattung ein paar wichtige Dinge wie zum Beispiel eine Rückfahrkamera fehlen, ist die Ausstattungsline Comfort als gut, die Ausstattungslinie Comfort+ als üppig zu bezeichnen. Entsprechend klein ist die Liste der Sonderausstattung, bei der eine Metallic-Lackierung mit satten 500 Euro zu Buche schlägt. Zurzeit ist der SUV in zehn Farben erhältlich, darunter ausdrucksstarke Lackierungen wie Crystal Lime Metallic oder Gray Pearl Metallic. Für 437 Euro gibt es ein Chrom-Paket, wer das Fahrzeug weiter aufrüsten will, kann für knapp 200 Euro ein Sport-Lederlenkrad und einige andere optische Spielereien erwerben. Sinnvoll sind vielleicht eine Rückfahrkamera für 137 Euro oder Dachträger für Fahrräder (ab 90 Euro) oder eine Dachbox für mehr als 500 Euro. Die Ausstattungsvariante Comfort+ überzeugt außerdem mit Xenon-Licht, Ledersitzen, Klima-Automatik, Multimedia-Navi und vor allem durch das große Panorama-Schiebedach. Dieses Dach funktioniert wie ein normales Hub-Schiebedach, die Öffnung beträgt aber mehr als einen Meter.

Suzuki SX4 S-Cross limited+

Der Suzuki SX4 S-Cross ist ein beliebtes Fahrzeug, das mit dem interessanten Sondermodell limited+ in Sachen Attraktivität noch gesteigert wird. Wenn Sie mehr über den tollen Crossover wissen möchten, sollten Sie sich den folgenden Artikel aufmerksam durchlesen. Das Fahrzeug bietet noch mehr Ausstattung und Sicherheit.

Der SX4 S-Cross von Suzuki als Sondermodell

Der neue und kompakte Crossover ist ab Sommer 2015 erhältlich. Er kommt mit einem zusätzlichen Sicherheitspaket, zu dem zum Beispiel die radargestützte und aktive Bremsunterstützung RBS gehört. Darüber hinaus gehören zum Sondermodell limited+ von Suzuki zahlreiche und zum teil neue Details in Bezug auf Komfort. Dennoch ist das Fahrzeug schon zu einem günstigen Preis ab 23.490 Euro zu haben. Zur Auswahl stehen zwei unterschiedliche Motorvarianten, nämlich zum einen ein 1.6 l Diesel, zum anderen ein Benzinmotor. Beide Alternativen sind mit 120 PS beziehungsweise 88 kW motorisiert. Sehr beeindruckend zeigt sich auch die großzügige Ausstattung des Fahrzeugs, besonders im Hinblick auf die Sicherheit der Insassen. Neben der bereits erwähnten Bremsunterstützung RBS gehört auch das elektronische Stabilitätsprogramm ESP zum Wagen. Außerdem sind der Blockierverhinderer ABS inklusive eines Bremssassistenten und insgesamt sieben Airbags an Bord. Damit Sie optimal sehen aber auch gesehen werden, sind in dem überraschend gut ausgestatteten Fahrzeug moderne LED-Tagfahrlichter und Bi-Xenonscheinwerfer vorhanden, die zudem über eine automatische Leuchtweitenregulierung verfügen.

Optional ist der Allradantrieb ALLGRIP ebenfalls erhältlich. Damit ist der SX4 S-Cross perfekt für allerlei Ausflüge gerüstet, die durchaus über holprige Strecken führen dürfen. Er begegnet allen Herausforderungen, sowohl jenen in der Stadt als auch in der Freizeit oder sportlichen Herausforderungen. Das Fahrzeug ist ein zeitgemäßer Mix aus Limousine, Kombi und SUV. Speziell das Sondermodell zeigt seine Vorzüge auch im Design. Der Suzuki SX4 S-Cross ist in attraktiver Chrom-Optik erhältlich, die die Linienführung am Kühlergrill hervorhebt und betont ebenfalls die auffallende Front des Fahrzeugs. Unterstrichen wird der kraftvolle Auftritt des Crossovers durch die schwarz polierten Alufelgen und dem schönen Außendekor. Unterhalb des Seitenfensters befinden sich Zierleisten, die ebenfalls in Chrom-Optik glänzen. Die silberne Dachreling und die edle Privacy-Verglasung an den hinteren Seitenscheiben und der Heckscheibe runden das Design ab.

Exklusiv für das Sondermodell gibt es Ausstattungsdetails wie das moderne Audio-System inklusive sechs Lautsprechern und einem USB-Anschluss. Eine Anbindung für Smartphones, Bluetooth-Freisprecheinrichtung, Lenkradbedienung und Navigation gehören ebenfalls dazu. Noch mehr Komfort wird durch die Einparkhilfe und der zweistufigen Sitzheizung geboten. Die Zwei-Zonen-Klimaautomatik, das höhen- und längsverstellbares Lederlenkradrad, die höhenverstellbaren Fahrer- und Beifahrersitze sowie die Start-Stopp-Automatik sind weitere Merkmale des SX4 S-Cross Sondermodells. Der Außenspiegel verfügt über elektrisch verstellbare, beheizbare und anklappbare Blinker. Ebenso wie für alle anderen Fahrzeuge von Suzuki gelten auch für das Sondermodell kundenfreundliche Service-Leistungen, unter anderem drei Jahre Garantie oder der Mobilitätsservice von Suzuki und die Anschlussgarantie für Neuwagen. Eine zwölfjährige Garantie gegen Durchrostung wird ebenfalls gewährt.

Wie Sie sehen, verfügt das neue Sondermodell von Suzuki über zahlreiche Eigenschaften, die das Fahren noch angenehmer, komfortabler und sicherer machen. Dennoch ist das Fahrzeug schon zu einem vergleichsweise geringen Preis ab 23.490 Euro erhältlich. Auch die Optik des Suzuki Fahrzeugs kann sich sehen lassen, denn die komplette Kombination ist ausgewogen.

Effizientes Platzangebot, ein kompromissloser Vierradantrieb und eine gute Grundausstattung machen dieses Auto zu einem ernsthaften Konkurrenten zum Nissan Qashqai, Opel Mokka oder Skoda Yeti. Aber der SX4 wird auch für den Seat Ateca und dem VW Tiguan im SUV-Segment gefährlich. Wer dieses Auto kaufen möchte, muss in der Basisversion mit Benzinmotor dafür 19.490 Euro hinblättern und damit mehr als für die Konkurrenten. Für das teuerste Comfort+ Modell möchte Suzuki stolze 30.000 Euro. Dafür gibt es aber eine üppige Ausstattung mit Klimaanlage, Sitzheizung, Multifunktionsdisplay, Rückfahrkamera, Dachreeling und rundum getönte Scheiben. Der S-Cross ist ein praktisches Auto ohne Schnörkel. Wer auf ein Fahrzeug mit niedrigen Betriebskosten Wert legt, einen Mangel an Raffinesse und die etwas billig wirkende Innenausstattung in Kauf nimmt, für den ist der S-Cross das richtige Fahrzeug.

zum Archiv aller Tests & News

Diese Modelle könnten Sie auch interessieren:

Nissan Qashqai
Nissan Qashqai

Nissan Qashqai

Ihr Mindestrabatt heute
19,05 %
Ihr Maximalrabatt heute
27,25 %

Dieses Modell gefällt mir!

Leitfaden für Neuwagen-Verbrauch und CO2-Emissionen
 
Sie sind hier: Startseite > Suzuki > SX4 > SX4 S-CROSS (neues Modell) Neuwagen
nach oben
Mediaplex_tag