Schon gewusst? Skoda Citigo schlägt VW up! im Auto-Battle

23.05.2014 Alle Ratgeber

Der neue VW eco up! hintenIn der zweiten Ausgabe des Auto-Battle befinden wir uns erneut bei den Geschäftskunden. Mit dieser Gruppe verbindet man meist Nutzfahrzeuge oder klassische Dienstwagen wie einen Kombi oder eine repräsentative Limousine. Allerdings werden auch oft Minis oder Kleinwagen gekauft. Vor allem ein Lieferservice oder Krankenpflegedienste greifen gerne auf die kleinen Stadtflitzer zurück. Die Parkplatzsuche ist vor allem in der Stadt einfacher, der Verbrauch ist klein und meist steht das Platzangebot nicht im Vordergrund. Besonders interessant sind in diesem Bereich LPG oder CNG-Autos. Hier ein Vergleich zwischen den beiden Autos.

Diesel nicht verfügbar


Bei den kleinen Autos sind in den meisten Fällen keine Dieselmotoren verfügbar – dennoch möchte man sparsamer unterwegs sein als bei einem Benziner. Daher bieten die Autobauer LPG oder CNG-Antriebe zur Verfügung. So ist es beim VW up! und dem Skoda Citigo. Beide Fahrzeuge sind mit Erdgas unterwegs und wir wollen nun vergleichen.

Bevor wir uns auf den Preis stürzen, konfigurieren wir uns die beiden Fahrzeuge. Auf der einen Seite steht der VW eco-up! mit der Ausstattung High up und den optionalen Features drive pack "plus" und dem portablen Navigations- und Infotainmentsystem "maps+more". Beim Citigo CNG haben wir uns ebenfalls für die höchste Ausstattung entschieden, hier ist es Elegance. Zusätzlich gibt es das Ausstattungspaket Urban und das portable Infotainmentsystem Move&Fun. Der Volkswagen kommt auf einen Listenpreis von 16.560 Euro, der Skoda auf 15.770 Euro. Für beide Modelle nutzen wir schließlich spezielle Rabatte für Geschäftskunden.

Der neue Skoda Citigo CNG 2013Den VW eco-up! gibt es 19,09% günstiger (Stand: 21.05.2014), beim Citigo CNG kann man dagegen 21,5% sparen. Schließlich kommen wir auf einen Endpreis von 13.758,20 Euro für den up! und 12.959,45 Euro für den Citigo. Eingerechnet sind hier auch die Überführungskosten, bei VW ist es die Werksabholung für 360 Euro. Für den Citigo muss man dagegen 580 Euro zahlen. Insgesamt kommen wir also auf einen Preisvorteil von rund 800 Euro, dieser würde ohne Überführungskosten sogar noch höher ausfallen.

Die Lieferzeiten sind ähnlich lang – daher gibt es hier für keines der Modelle einen Nachteil. So kommen wir zu dem Fazit, dass es in diesem Fahrzeugsegment erhebliche Preisunterschiede gibt. Ein genaues Vergleichen ist wichtig – denn je nach Modell  kann man etwa 800 Euro sparen – wie beim Citigo und dem up!.

Auch dieses Auto-Battle wurde von unserem Verkaufsberater Tobias Grede erstellt:

tobias-grede




Autor: Fabian Thomas

 
Sie sind hier: Startseite > Tests & News > Ratgeber > Schon gewusst? Skoda Citigo schlägt VW up! im Auto-Battle
nach oben