Opel Astra Kaufberatung – Ausstattungswahnsinn in der Kompaktklasse

10.02.2014 Alle Ratgeber

Der neue Opel Astra Facelift 2012
© GM Company


Sich im Ausstattungsdschungel der Opel Astra Familie zurechtzufinden, ist nicht immer leicht. Kunden können nicht nur zwischen vier Karosserievarianten wählen, sondern müssen sich auch für einen der 18 Motoren und zwischen acht Ausstattungsstufen entscheiden. Anders ausgedrückt: Insgesamt lassen sich 173 verschiedene Modellvarianten des Astra bilden. Zusätzlich haben die Kunden die Qual der Wahl bei: Außenfarbe, Sitzen und Innenausstattung sowie weiteren Extras zur Individualisierung.

Der neue Opel Astra Fünftürer misst 4,42 Meter in der Länge. Im Vergleich zur Vorgängergeneration ist das Fahrzeug um 40 Zentimeter angewachsen. Entsprechend großzügig ist das Platzangebot im Innenraum – auch für Passagiere in der zweiten Sitzreihe. Noch komfortabler präsentiert sich das Familienmodell Opel Astra Sports Tourer. Der Kombi ist knapp 28 Zentimeter länger als der 5-Türer und bietet 130 bis 315 Liter mehr Kofferraumvolumen, das entspricht 500 bis 1550 Litern. Als dritte Modellvariante ist die Astra Limousine, ein elegantes Stufenheck-Modell, erhältlich. Der kleine Bruder des Opel Insignia verfügt über einen separat abschließbaren Kofferraum. Die vierte Karosserieform der Opel Kompaktklasse ist der dreitürige Astra GTC. Ein junges, dynamisches Design kombiniert mit einem der starken Astra-Motoren bildet beim GTC ein sportliches Gesamtpaket.

Besonders sportliches Motorenprogramm für GTC, Fünftürer und Kombi


Der neue Opel Astra Sports Tourer Seite hinten
© GM Company


Apropos Motoren, wie oben bereits erwähnt, stehen für den Opel Astra insgesamt 18 verschiedene Aggregate zur Auswahl. Alle Karosserien – abgesehen vom GTC – starten mit einem 85 kW (115 PS) starken 1.6 Liter Benzinmotor, der sich wahlweise mit einer manuellen 5-Gang-Schaltung oder einer 6-Stufen-Automatik inklusive ActiveSelect® kombinieren lässt. Der Motor mit der höchsten Leistung ist auf Benzinerseite der 1.6 ECOTEC Direct Injection Turbo mit 125 kW (170 PS). Bei den Dieselversionen macht der 1.7 CDTI mit 81 kW (110 PS) den Anfang. Im Falle der Limousine ist der 2.0 CDTI mit 121 kW (165 PS) das leistungsstärkste Aggregat. Für den Fünftürer und den Astra Sports Tourer steht dieser Motor ebenfalls zur Auswahl, allerdings bildet hier der 143 kW (195 PS) starke 2,0 BiTurbo ecoFlex mit Start/Stop-System und manueller 6-Gang-Schaltung die Spitze der Diesel-Motorenpalette. Beim Astra GTC macht das letztgenannte Aggregat den Auftakt. Auf Benzinerseite startet das sportliche Modell mit dem 1.4 Turbo mit 88 kW (120 PS). Für alle Opel-Sportfreunde bildet das GTC Sondermodell OPC das Highlight. Dieses ist mit einem 280 PS starken 2,0 Liter Turbo und einer manuellen Sechsgangschaltung ausgerüstet.

Auch einen alternativen Antrieb umfasst das breite Motorenprogramm des Opel Astra. Für  den Fünftürer und den Kombi Sports Tourer bieten die Rüsselsheimer den Autogas-Motor 1.4 LPG ecoFlex mit 103 kW (140 PS) und manuellem Sechsgang-Schaltgetriebe an.

Umfangreiches Sicherheitspaket


Bei allen Ausstattungsvarianten des Opel Astra legt der Hersteller viel Wert auf den Schutz der Insassen. Die umfangreiche Sicherheitsausrüstung der Kompaktklasse umfasst u. a. adaptives Bremslicht, das Airbagsystem, ABS, ESP, Gurtstraffer, einen Seitenaufprallschutz und das Sicherheitspedal PRS.

5 Ausstattungslinien für Fünftürer, Limousine & Kombi


Der neue Opel Astra als Limousine Seite hinten
© GM Company


Astra 5-Türer, Sports Tourer und Limousine starten mit der Basisausstattung „Selection“, die u. a. ein Komfort-Lenkrad und eine Klimaanlage bietet. Ab der Ausstattungslinie „Edition“ erhalten die Kunden einen Bordcomputer, ein CD-Radio inklusive Info-Display, eine Einparkhilfe (hinten), elektrische Fensterheber, ein Lederlenkrad und einen Geschwindigkeitsregler. Die Variante „ENERGY“ überzeugt optisch mit einem LED-Tagfahrlicht, dem Lichtpaket und dem Kotflügel-Emblem „ENERGY“. Für weitere Akzente sorgen die 17 Zoll Designräder sowie Sitze mit sportlicher Stilistik aus einer Kombination von Stoff und der Ledernachbildung „Morrocana“. Ferner ergänzt zusätzlich zu dem CD-Radio mit Info-Display eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung das Programm. Beim Astra „Exklusiv“ setzt Opel noch stärker auf optische Aufwertungen. So gibt es u. a. Türeinstiegsleisten aus Aluminium, Fensterzierleisten in Chrom, dunkel getönte Rückleuchten, eine Ambientebeleuchtung im Innenraum, 17 Zoll Leichtmetallräder im 10-Speichen-Design sowie Instrumente mit Hochglanzchromringen und transluzenter Hintergrundbeleuchtung. Weitere Highlights der „Exklusiv“-Linie sind eine Zwei-Zonen-Klimatisierungsautomatik und ein in das Radio integriertes Navigationssystem. Die fünfte Ausstattung mit der Bezeichnung „BiTurbo“ unterscheidet sich nur wenig von der Variante „Exklusiv“. Das Navigationssystem fällt weg, stattdessen sind die Scheinwerfer ebenfalls dunkel getönt. 18 Zoll Leichtmetallräder im 5-Speichen-Design ersetzen die 17 Zoll Felgen und sorgen für einen Hauch mehr Sportlichkeit.

Individualisierungsmöglichkeiten


Insgesamt 15 Sonderausstattungspakete mit modellabhängigen Preisvorteilen sorgen für einen hohen Individualisierungsgrad. Die Pakete sind teilweise bereits in den höheren Ausstattungslinien enthalten. Ein besonders Highlight sind die Ergonomiesitze mit dem Gütesiegel AGR (Aktion Gesunder Rücken e.V.), die sich für 380 Euro (nur Fahrersitz) bzw. 680 Euro (Fahrer- & Beifahrersitz) hinzubuchen lassen. Neben den Sonderausstattungspaketen gibt es zudem eine Vielzahl an Zusatzoptionen zur optischen Aufwertung und zur Komfortsteigerung. Diese haben – abgesehen von den Rädern und Infotainmentsystemen – ausstattungslinienübergreifend die gleichen Listenpreise.

Astra GTC in drei Varianten


Opel Astra GTC
© GM Company


Der Astra GTC erhöht die Anzahl der Ausstattungslinien auf acht. Das Sportmodell verfügt über eine eigene Basisausstattung und ist darüber hinaus in den Varianten „INNOVATION“ sowie „BiTurbo“ erhältlich. Zur Grundausrüstung „Edition“ gehören eine Klimaanlage, ein Radio, elektrische Fensterheber und 17 Zoll Stahlräder. Beim GTC „INNOVATION“ kommen optische Verfeinerungen wie eine Ambientebeleuchtung, LED-Rückleuchten, Instrumente mit Hochglanzringen und transluzenter Hintergrundbeleuchtung sowie 18 Zoll Leichtmetallräder im 10-Speichen-Design hinzu. Darüber hinaus gehören das Licht- und Sichtpaket, ein Bordcomputer, eine Klimatisierungsautomatik, ein Sicherheitslichtsystem, Sportsitze und ein Sportlenkrad zum serienmäßigen Lieferumfang. Noch sportlicher geht es bei der Top-Ausstattung „BiTurbo“ zu. Hier kommen folgende Elemente zum Einsatz: Sportfahrwerk, Alu-Pedale, schwarzer Dachhimmel, Querspange, Heckschürzenlippe, Seitenschweller, Dachspoiler in Wagenfarbe, Nebelscheinwerfer, 18 Zoll Leichtmetallräder im 5-Speichen-Design. Einzig das GTC Sondermodell OPC mit hochwertiger OPC-Serienausstattung kann den „BiTurbo“ in puncto sportlichem Design noch übertreffen.

Astra Preise: für verschieden große Portemonnaies


Die Opel Astra Familie deckt mehrere Preisklassen ab. Günstigste Variante ist der 5-Türer mit der Basisausstattung „Selection“ für 16.950 Euro. Bei diesem Modell muss der Kunde mit hoher Wahrscheinlichkeit das ein oder andere Extra hinzuwählen, um seinen persönlichen Bedarf abzudecken. Die Astra Vollausstattung ist ab 21.250 Euro zu haben. Für die sportliche Variante „BiTurbo“ zahlen die Käufer mindestens 31.580 Euro. Der Astra Sports Tourer hat einen Einstiegspreis von 18.050 Euro. Auch hier gibt es die „Problematik“ mit den zusätzlichen Funktionen. Mit Komplettausstattung kostet der Kombi 22.350 Euro, als „BiTurbo“ mindestens 32.680 Euro. Die Preise für die Limousine starten bei 17.450 Euro. Rundum komfortabel ausgestattet ist die geräumige Karosserievariante für 21.750 Euro zu haben. Den Astra GTC gibt es ab einem Grundpreis von 19.545 Euro. In der Ausstattung „Innovation“ ist das leistungsstarke Modell ab 24.195 Euro erhältlich. Die besonders sportlichen Varianten, der GTC BiTurbo (31.855 Euro) und das Sondermodell OPC (34.250), sind die teuersten Astra-Ausführungen.




Autor: Fabian Thomas

 
Sie sind hier: Startseite > Tests & News > Ratgeber > Opel Astra Kaufberatung – Ausstattungswahnsinn in der Kompaktklasse
nach oben