ADAC Sommerreifentest 2017

27.03.2017 Alle Ratgeber

Jedes Jahr im Frühling führt der ADAC einen Test der aktuellen Sommerreifen mit einer Auswahl von Produkten für verschiedene Fahrzeugsegmente durch. Beim Sommerreifentest 2017 prüfte der größte deutsche Automobilclub 31 Pneus auf ihre Leistungsfähigkeit und deren Preise, darunter 16 Produkte für die Mittelklasse und 15 für die sportlichen SUVs mit den Reifengrößen 195/65 R15 bzw. 215/65 R16.

Sommerreifen-Test 2017 vom ADAC

adac-sommerreifen-test-mittelklasse-2017-tabelle
Zum Vergrößern auf das Bild klicken - Quelle: ADAC
Bei der Beurteilung der Reifen legte der ADAC folgende Kriterien zugrunde:
  • Verhalten auf nasser Fahrbahn
  • Verhalten auf trockener Fahrbahn
  • Verschleißerscheinungen
  • Geräuschentwicklung / Lautstärke
  • Einfluss auf den Kraftstoffverbrauch

5x „gut“ in der Mitteklasse – GT Radial Schlusslicht mit Urteil „ausreichend“


In den Testdurchgängen machten die Mittelklasse Sommerpneus insgesamt eine „bessere Figur“ als die Reifen für die modernen Geländewagen. Fünf Modelle erhielten die Gesamtnote „gut“. Zu den Testsiegern für Mittelklasse-Fahrzeuge zählten der Cinturato P1 Verde von Pirelli (Note: 2,1) sowie Produkte der Premium-Marken Bridgestone, Goodyear und Continental. Zudem erreichte der preiswerte Spirit S HF vom Hersteller Eca-Tecar das Urteil „gut“. Beim Bremsverhalten auf nasser Fahrbahn stach der PremiumContact 5 von Continental mit der Note 1,9 noch einmal besonders heraus. Zehn der getesteten Mitteklasse-Reifen schnitten mit der Gesamtwertung „befriedigend“ ab. Der  Champiro FE1 von GT Radial brillierte zwar in Sachen Verbrauch, zeigte jedoch erheblich Schwächen bei Nässe und erreichte deshalb nur das Gesamturteil „ausreichend“.

SUV Reifen erstmals im Test


adac-sommerreifen-test-suv-2017-tabelle
Zum Vergrößern auf das Bild klicken - Quelle: ADAC
Beim Sommerreifentest 2017 stellte der ADAC erstmalig vom Hersteller speziell als „SUV-Sommerreifen“ gekennzeichnete Produkte auf den Prüfstand. Von 15 Reifen für die sportlichen Offroader bekamen nur Modelle der Marken Goodyear und Cooper die Note „gut“. Der Latitude Tour HP von Michelin konnte sich trotz der Bestnote hinsichtlich des Verschleißes auf nasser Fahrbahn kaum behaupten (3,9) und wurde insgesamt nur als „ausreichend“ eingestuft. Ein nahezu katastrophales Fahrverhalten bei Nässe zeigte laut ADAC-Ergebnis der Geolandar SUV von Yokohama (5,5). Das Produkt fiel mit einem mangelhaften Gesamturteil im Sommerreifentest 2017 durch.

M+S Markierung irreführend für Verbraucher


Bei der Veröffentlichung der Ergebnisse des ADAC Sommerreifentests 2017 wies der Automobilclub auf die für Autofahrer irreführende „M+S“-Kennzeichnung auf einigen SUV-Reifen hin. Sie erwecke den Eindruck, dass die Pneus nicht nur für das Gelände geeignet, sondern auch besonders wintertauglich seien. Laut ADAC lasse die Elastizität der Gummimischung der getesteten Reifen bei Matsch und Schnee erheblich nach. Durch eine robuste Lamellenoptik hätten die Reifen – wider Erwarten – weniger Grip. „Auch wenn die M+S Markierung der gesetzlichen Winterreifenpflicht genügt: Wer aus Sparsamkeit auf einen echten Winterreifen bei SUVs verzichtet, nimmt große Sicherheitseinbußen in Kauf“, erklärte Reinhard Kolke, Leiter des ADAC-Technikzentrums. Die Experten vom Allgemeinen Deutschen Automobil-Club geben Käufern die Empfehlung, stets auf eine zusätzliche Schneeflocken-Markierung auf den Pneus zu achten. Dieses Symbol gibt an, dass die Reifen auf Schnee getestet und wintertauglich sind. Hier finden Sie weitere Informationen zu der Kennzeichnung von Allwetterreifen.

Reifenwechsel von O bis O


Der Wechsel von Winter- auf Sommerreifen muss immer dann vollzogen werden, wenn die Gummimischung der Reifen nicht mehr für die Temperaturen und Witterungen ausgelegt ist. Winterreifen haben aus diesem Grund im Sommer deutliche schlechtere Brems Werte und verschleißen schneller. Sommerreifen im Winter sind nicht zu empfehlen und auch teilweise verboten, wie unser Ratgeber zur Winterreifen- und Schneekettenpflicht in Europa zeigt. Hier finden Sie Tipps zum Reifenwechsel, der immer im Oktober und zu Ostern (von O bis O) anstehen sollte.




Autor: Fabian Thomas

 
Sie sind hier: Startseite > Tests & News > Ratgeber > ADAC Sommerreifentest 2017
nach oben