Sie sind hier: Startseite > Über uns > Presse > Pressemitteilungen > Pressemitteilung
Sebastian Blens

Pressekontakt

Sebastian Blens

Unternehmenskommunikation

Telefon 0221 29 28 31-997

Automatisch informiert!

Abonnieren Sie unseren RSS-Feed

Hier können Sie sich in den Presseverteiler eintragen

Medien über MeinAuto.de

  • Frankfurter Rundschau, 19.08.2017: Nicht nur der Umwelt zuliebe | mehr

  • Kölner Stadt Anzeiger, 18.08.2017: Dank Umstiegsprämien - Neuwagen sind derzeit so günstig wie nie | mehr

  • Autohaus, 16.08.2017: MeinAuto.de mit neuer Plattform | mehr

  • Kfz-Betrieb, 02.06.2017: Kunden nehmen E-Autos stärker in den Fokus | mehr

  • Handelsblatt, 02.05.2017: Diesel-Nachfrage erreicht Tiefpunkt | mehr

Weitere Pressestimmen finden Sie im Pressespiegel.

MeinAuto.de Markt Report

  • MeinAuto.de Markt Report 2013: Online-Neuwagenkäufer werden immer älter und geben mehr Geld aus
    18.06.2014 | mehr

  • Neuwagen Markt Report: Nachlässe klettern 2012 auf Allzeithoch von 21,98%
    30.01.2013 | mehr

Weitere Ausgaben des Neuwagen Markt Reports und Statistiken finden Sie im Bereich Neuwagen Markt Reporte.

MeinAuto.de bei Twitter

Leichte Entspannung vor dem zweiten Dieselgipfel

Die Nachfrage nach Dieselfahrzeugen hat sich seit dem Tiefpunkt zur Jahresmitte leicht erholt. Vor dem zweiten Dieselgipfel liegt sie leicht über 25 Prozent.

Köln, 27.11.2017 – Der extreme Rückgang der Nachfrage nach Dieselfahrzeugen scheint vorerst gestoppt. Mit diesem beginnenden Seitwärtstrend setzt sich ein Muster fort, das bereits mehrmals in den vergangenen zwei Jahren zu beobachten war. Kurz nach Bekanntwerden der Manipulationen an VW-Dieselmodellen begann am 18. September 2015 der Negativtrend für den Dieselantrieb. Hier folgte auf den Einbruch zunächst eine leichte Stabilisierung auf niedrigem Niveau. Dies wiederholte sich in der Folge durch die anhaltenden Diskussionen um Abgaswerte und in jüngerer Vergangenheit dann erneut während der Debatte um mögliche Fahrverbote in deutschen Innenstädten. Zum Ende dieses Jahres zeichnen sich eine erneute Stabilisierung und damit die Fortführung des bekannten Musters ab. Entscheidend für die weitere Entwicklung könnten die Ergebnisse des zweiten Dieselgipfels von Angela Merkel mit den von möglichen Fahrverboten betroffenen Kommunen sein. Unter anderem die Verunsicherung der Kaufinteressenten durch die öffentlich geführten Debatten hatte der Dieselnachfrage massiv geschadet.

„Wir spüren nach wie vor eine Verunsicherung der Interessenten beim Thema Diesel. Dennoch ist eine leichte Erholung der Dieselnachfrage messbar, sodass zumindest der rasante Abwärtstrend gestoppt ist“, sagt Alexander Bugge, Geschäftsführer von MeinAuto.de.

Derzeit stabilisiert sich die Nachfrage nach Diesel-Pkw bei einem Wert um 25 Prozent – Ende November liegt sie bei 25,31 Prozent. Zur Mitte des Jahres hatte sie mit 21,93 Prozent ihren bisherigen Tiefpunkt erreicht. Ein extremer Absturz, von einem über das Internet vor dem Dieselskandal etablierten Niveau von 42,5 Prozent. Die stabilisierende Entwicklung wird sich erfahrungsgemäß erst im kommenden Frühjahr in den Zulassungszahlen des Kraftfahrt Bundesamtes auswirken. Insbesondere neue Bestellfahrzeuge, die heute nachgefragt werden, tauchen in Abhängigkeit zu ihren Lieferzeiten erst einige Monate später in der Statistik auf. Voraussetzung hierfür ist jedoch, dass den Kaufinteressenten die Verunsicherung genommen oder diese zumindest nicht weiter geschürt wird. Signalwirkung könnte der Dieselgipfel der Kanzlerin mit den Kommunen haben.


Redaktion: Sebastian Blens


Grafisches und tabellarisches Material:

Entwicklung_der_Dieselnachfrage-web

Entwicklung_der_Dieselnachfrage-druck


Über MeinAuto.de

Mit jährlich rund 13 Millionen Website-Besuchern ist das Kölner Unternehmen MeinAuto.de Marktführer unter den Internetvermittlern von Neuwagen. Interessenten können markenübergreifend aus 40 Herstellern und Importeuren sowie über 600 Modellen wählen. Verbraucher erhalten, ausgehend von ihren persönlichen Kaufbedürfnissen mithilfe des Bedarfskonfigurators passende Modelle, konfigurieren ihr individuelles Neufahrzeug und können es zum Internetpreis bei einem deutschen Vertragshändler erwerben. Der Vermittlungsservice und die unabhängige Beratung von MeinAuto.de sind für Kunden kostenlos.

Weitere Daten und Fakten über MeinAuto.de unter http://www.meinauto.de/presse/

Für Journalisten/Medien

Die Presseabteilung bei MeinAuto.de bietet kostenlos fundierte Datenanalysen und Markteinschätzungen auf Basis von mehr als einer Viertelmillionen Kaufanfragen von Verbrauchern jährlich. Dazu gehören beispielsweise Rabattübersichten, Auswertungen von lokalem, regionalem und bundesweitem Kaufverhalten, Lieferzeiten, demographische Käuferanalysen oder Ähnliches - auf Wunsch in Verbindung mit einem Expertenkommentar von MeinAuto.de Geschäftsführer Alexander Bugge.

MeinAuto GmbH | Unternehmenskommunikation | Gustav-Heinemann-Ufer 72 | 50968 Köln | Sebastian Blens | Telefon +49221 29 28 31-997 | sebastian.blens@meinauto.de


alle Pressemitteilungen anzeigen

Unternehmenskommunikation:
Sebastian Blens, Tel.: +49 (0)221-29 28 31-997,


nach oben