VW Amarok: Premium-Pickup erhält aktuelles Volkswagen Design

04.05.2016 Alle News

Volkswagen präsentiert erste Skizzen des neuen Nutzfahrzeuge Designs des Amarok. Künftig profitiert der Geländewagen von einer deutlich markanteren Front.

Erste Skizzen zeigen neuen VW Amarok


vw-amarok-2016-ausen-vorne-statischViele Informationen zum neuen VW Amarok gab der Hersteller bislang nicht bekannt, doch erste Skizzen geben einen Einblick auf das kommende Design. Die Front des Nutzfahrzeuges wird athletischer, ein geänderter Instrumententräger betont den starken Auftritt. Insgesamt misst das Fahrzeug eine Länge von 5,25 Metern sowie eine Breite von 2,23 Metern, was den Maßen eines klassischen Pickups entspricht. Je nach Ausstattungsstufe passt sich auch die Größe der Felgen an.

vw-amarok-2016-ausen-hinten-statischAuffällig sind ebenfalls die waagerechten Linien sowie die klare Gliederung der Flächen. Neu ist die Gliederung des Bugs, da auf runde Konturen komplett verzichtet wird. Alles in allem soll der Wagen auch Kunden ansprechen, die bislang im klassischen SUV-Segment unterwegs waren.

Mehr Infos zum Modell gibt es bislang nicht. VW kündigt allerdings an, mehr in den kommenden Wochen zu veröffentlichen.

Modellalternativen zum VW Amarok


Zwei Alternativen zum VW Amarok sind der Ford Ranger oder auch der Nissan Navara. Ersterer ist für 27.846 Euro erhältlich, der Navara kostet 29.295 Euro.

Neuwagen erhalten Sie über MeinAuto.de zu günstigen Preisen. Zudem bieten wir Ihnen die Möglichkeit einer Autofinanzierung und eines Autoleasings.




Autor: Fabian Thomas

 
Sie sind hier: Startseite > Tests & News > News > VW Amarok: Premium-Pickup erhält aktuelles Volkswagen Design
nach oben