SsangYong Rexton W: Künftig noch mehr Power

28.07.2016 Alle News

Ab sofort nimmt der Rexton W von SsangYong noch mehr Lasten auf sich. Der Hersteller steigert die zulässige Anhängelast auf 3,5 Tonnen.

Neuer Motor mit mehr Zugleistung


SsangYong_Rexton_W_2016_ausen_hinten_dynamischDas SUV des südkoreanischen Allradspezialisten SsangYong profitiert künftig von einer gesteigerten Anhängelast. So liegt diese jetzt bei 3,5 Tonnen, was ein Plus von 0,9 Tonnen bedeutet. Die dafür notwendige Leistung bringt ein Vierzylinder mit 178 PS mit, der im Drehzahlbereich von 1.400 min-1 bis 2.800 min-1 ein maximales Drehmoment von 400 Nm entwickelt. Auch die Verbrauchswerte profitieren von den Änderungen am Motor, sodass der Verbrauch ab sofort bei 7,4 Liter je 100 Kilometer liegt, die CO2-Emissionen betragen 194 Gramm pro Kilometer.

Ssangyong Rexton W Neuwagen über MeinAuto.de kaufen

Restwertriese Rexton W


Experten von BF Forecast führen den Rexton W als Restwertriesen an. Das SUV weist den zweitniedrigsten absoluten Wertverlust in Euro auf, was ihn langfristig zum günstigsten Offroader macht, welcher eine Anhängeläst von 3,5 Tonnen bewältigt.

Der SsangYong Rexton W ist ab 33.590 Euro erhältlich.

Ssangyong Rexton W Neuwagen über MeinAuto.de konfigurierenSsangyong Rexton W Neuwagen über MeinAuto.de kaufen

Modellalternativen zum SsangYong Rexton W


Der SsangYong Rexton W nimmt es mit dem VW Tiguan und Audi Q3 auf. Ersterer ist für 25.975 Euro erhältlich, der Q3 kostet 28.200 Euro. Auch der Skoda Kodiaq wird Anfang 2017 als großes SUV eine Alternative sein.

Im Februar berichteten wir über den SsangYong Rexton. Der Hersteller spendierte dem Modell eine Executive Sonderedition.

Über MeinAuto.de bieten wir Ihnen einen Konfigurator an, um die Ausstattung ihres Autos beim Autokauf selbst zusammenzustellen.




Autor: Fabian Thomas

 
Sie sind hier: Startseite > Tests & News > News > SsangYong Rexton W: Künftig noch mehr Power
nach oben