Range Rover Velar: Weltpremiere des neuen Land Rovers

28.02.2017 Alle News

Im März präsentiert Land Rover die vierte Baureihe der Range Rover-Modellfamilie. Das neue Gefährt namens Velar erhält moderne Technologien und Assistenzsysteme. Im Londoner Design Museum feiert der neue Range Rover Velar seine Weltpremiere. Der Wagen stellt das neue Gesicht in der SUV-Familie von Land Rover dar.

Der neue Range Rover Velar


land-rover-velar-2017-ausen-vorneMit dem neuen Range Rover Velar platziert sich Land Rover zwischen dem Range Rover Evoque und Range Rover Sport. Er soll dem Hersteller zufolge die Markenwerte des "Above and Beyond" verkörpern und deswegen auf nachhaltige Materialien und hochentwickelte Technologien setzen.

Der Name Velar basiert auf der Namensgebung der ersten Land Rover-Modelle, die in den 1960er-Jahren entwickelt wurden. Auch hier kam die Bezeichnung zum Einsatz. Da die Entwicklungsingenieure nach einem Tarnnamen suchten, wählten sie Velar; abgeleitet vom lateinischen "velare" für "verhüllen" oder "verbergen".

land-rover-range-rover-velar-2017-familie

So präsentiert Land Rover das neue  SUV:

Der neue Land Rover Velar


land-rover-range-rover-velar-2017-innen-lenkradMit dem Range Rover Velar will Land Rover ein Modell entwickeln, dass aus jeder Richtung ein echtes Highlight darstellt. Der Wagen profitiert von einer hohen optischen Balance, optimierten Proportionen sowie einem dynamischen Heck. Abgerundet wird das Ganze von 22 Zoll großen Räder, welche die spektakuläre Silhouette unterstützen. Ebenfalls mit dabei sind hochmoderne Technologien wie die Voll-LED-Scheinwerfer. Sie sind die schmalsten, die der Hersteller jemals in einem Serienmodell verbaut hat und sorgen für eine optimale Beleuchtung.

Im Innenraum können sich die Passagiere auf ein großzügiges Platzangebot und hochwertige Materialien freuen. Noch dazu wurden alle Schalter auf ein Minimum reduziert, um Eleganz und Reinheit hervorzuheben.

Die Ausstattung des neuen SUV


land-rover-range-rover-velar-2017-innen-navi-bildschirmNeben einem frischen Design setzt Land Rover auf eine Vielzahl an Technologien und Ausstattungen. Mit im Sortiment ist beispielsweise das Infotainment-System Touch Pro Duo samt zwei 10,2-Zoll-HD-Touchscreen. Hinzu kommt ein umfangreiches Rückhaltesystem und weitere Assistenzsysteme, wie zum Beispiel:

  • Notfallassistent

  • Bremsassistent

  • Geschwindigkeitsregelung

  •  Stauassistent

  • Annäherungssensor

  • Verkehrszeichenerkennung


MODERNE MOTOREN


land-rover-range-rover-velar-2017-sitze-innenDen Antrieb im Range Rover Velar übernehmen sechs Diesel- und Benzinalternativen, die mit der weich schaltenden ZF-8-Gang-Automatik sowie permanentem Allradantrieb mit der Softwaresteuerung Intelligent Driveline Dynamics erhältlich sind. Sie leisten zwischen 180 sowie 240 PS und stoßen maximal 142 Gramm CO2 pro Kilometer aus. Gänzlich neu ist der Vierzylinder-Benzinmotor mit 250 PS, welcher in 6,7 Sekunden auf Tempo 100 beschleunigt. Später soll ein weiterer Benziner mit 300 PS folgen.

Besonders sportlich gestaltet sich der V6-Kompressor mit 380 PS. Er beschleunigt den Wagen in 5,7 Sekunden auf 100 km/h und riegelt erst bei 250 km/h Spitze ab.

Sondermodell First Edition


Zum Marktstart bietet der Hersteller exklusiv die Variante Velar First Edition an. Der Wagen bietet Käufern diverse Highlights wie eine Lederausstattung, dass 1600 Watt starken Signature-Reference-Soundsystem des Spezialisten Meridian oder auch die Matrix-Laser-LED-Scheinwerfer. Bei den Außenfarben steht Corris Grey, Silicon Silver und Flux Silver bereit.

Modellalternativen zum Range Rover Velar


Der Range Rover Velar tritt in Konkurrenz mit dem VW Tiguan und dem Seat Ateca. Die Fahrzeuge sind für 26.575 Euro sowie 19.990 Euro erhältlich.

Sie suchen einen günstigen Neuwagen? Über MeinAuto.de können Sie dank unseres Konfigurators die Ausstattung Ihres Fahrzeugs selbst zusammenstellen und viel Gelf beim Autokauf sparen.




Autor: Fabian Thomas

 
Sie sind hier: Startseite > Tests & News > News > Range Rover Velar: Weltpremiere des neuen Land Rovers
nach oben