Peugeot 108 Roland Garros: Neues Sondermodell

01.05.2015 Alle News

Peugeot 108 Roland Garros20 Jahre nach dem beliebten 106 Roland Garros setzt Peugeot die Tradition vor. Der Wagen erhält ein exklusives Ausstattungspaket und einen effizienten Motor. Optisch erkennt man den Peugeot 108 Roland Garros an den orangefarbenen Zierelementen, die Kontrastfarbe befindet sich an dem vorderen Dachabschnitt, den Außenspiegelkappen, den Radnabenabdeckungen der Leichtmetallräder und an markanten, vertikalen Signets mit dem Roland Garros-Logo auf den vorderen Türen und der Heckklappe.

Der Wagen basiert auf dem 108 TOP! Allure und verfügt somit serienmäßig über ein elektrisches Stoffverdeck, LED-Tagfahrlicht, dunkel getöntes Glas und einen multifunktionalen Bildschirm mit Mirror-Screen-Funktion. Das Sondermodell wertet das Ganze mit einer Klimatisierungsautomatik, der Rückfahrkamera, dem Keyless-System, Einstiegsleisten aus Aluminium und weißem Innendekor auf. Wer möchte erhält optional ein Sicherheitspaket mit Active City Brake und dem Spurhalteassistenten.

Den Antrieb übernimmt ein 1,2-Liter-Motor aus der PureTech-Reihe. Der Dreizylinder erfüllt die Euro 6-Abgasnorm und ist mit 82 PS unterwegs. Dabei stößt er 99 Gramm CO2 pro Kilometer aus.

Das Sondermodell steht ab 15.350 Euro bei den Autohändlern, der Fünftürer ist ab 15.800 Euro bestellbar.

Alternativen


Zwei ähnliche Modelle sind der Renault Twingo, Citroen C1 oder Toyota Aygo. Hinzu kommen die Autos aus dem VW Konzern. Dabei sind up!, Skoda Citigo und Seat Mii zu nennen.

Im März berichteten wir zuletzt über den Peugeot 108 2015. Der Wagen wird noch individueller und sicherer als bisher.

Über Meinauto.de sparen Sie beim Autokauf eines Neuwagens viel Geld. Über unseren Konfigurator können Sie die Ausstattung selbst zusammenstellen.




Autor: Fabian Thomas

 
Sie sind hier: Startseite > Tests & News > News > Peugeot 108 Roland Garros: Neues Sondermodell
nach oben