Peugeot 108 2015: Individueller und sicherer

22.03.2015 Alle News

peugeot 108 2015Mit "Frisch in den Frühling" kündigte die Neuerungen für den Peugeot 108 an. Der Hersteller rüstet den Kleinwagen mit einem sauberen Motor und diversen Sicherheitssystemen aus. Das neue Ausstattungspaket besteht aus zwei Systemen, dem Active City Brake sowie dem Spurhalteassistent. Ersterer erfasst vorausfahrende Fahrzeuge und Hindernisse und warnt den Fahrer optisch und akustisch, falls es zu einem Zusammenstoß kommen könnte. Auch eine automatische Bremsung wird bis zum Stillstand eingeleitet. Der Spurhalteassistent warnt den Fahrer im Falle eines Abkommens von der Spur und soll so schwere Unfälle verhindern. Für den 108 Allure kostet das Paket 500 Euro.

Doch nicht nur an den Systemen wurde gefeilt, sondern auch an den Individualisierungsangeboten. Gleich fünf neue Farbkombinationen in Bicolor-Optik erweitern die Palette mit seitlichen Zierstreifen in schwarz/grau. Ergänzt wird das Ganze durche zwei neue Innendekore und ein farbiges Stoffverdeck beim Peugeot 108 TOP!.

Bei den Triebwerken werden sämtliche Motoren an die Euro-6-Abgasnorm angepasst. Dem Preis-Leistungs-Verhältnis tut das keinen Abbruch, sodass der 108 VTi 68 weiterhin für 8.890 Euro erhältlich ist. Dank des optionalen Audiosystems wird der Wagen in der Ausstattung Active sogar um 650 Euro günstiger.

Alternativen


In Konkurrenz tritt der Kleinwagen mit dem Kia Picanto und Seat Ibiza. Der Picanto kostet 9.550 Euro, leistet 85 PS und verbraucht bis zu 6,2 Liter auf 100 Kilometer. Der Ibiza kostet mit 10.990 Euro etwas mehr, ist allerdings auch mit 180 PS unterwegs. Hier liegt der Verbrauch bei 5,9 Liter. Weitere Fahrzeuge sind VW up!, Seat Mii, Skoda Citigo und Toyota Aygo.

Kleinwagen und sämtliche oben genannten Modelle erhalten Sie günstig über MeinAuto.de. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit einer Autofinanzierung und eines Autoleasings.




Autor: Fabian Thomas

 
Sie sind hier: Startseite > Tests & News > News > Peugeot 108 2015: Individueller und sicherer
nach oben