Opel Karl: Ab sofort mit Start/Stop-System

27.08.2015 Alle News

Ab sofort bietet Opel den Karl samt Start/Stop-System an. Somit emittiert der Wagen nur noch 94 Gramm CO2 pro Kilometer.

opel karl 2015

Der beliebte Kleinstwagen von Opel fährt künftig mit einem Start/Stop-System und dem serienmäßigen ECO-Paket über die Straßen. Im ECO-Paket enthalten sind unter anderem eine aerodynamisch optimierte Frontspoilerlippe, ein Dachspoiler sowie rollwiderstandsarme Reifen. Zusammen mit dem 1.0 ECOTEC-Dreizylinder verbraucht der Wagen 4,1 Liter auf 100 Kilometer und stößt 94 Gramm CO2 pro Kilometer aus. Alle Komponenten und Anbauteile wurden auf Geräusch- und Vibrationsarmut hin ausgelegt.

Auch beim Platz und der Sicherheit setzt der Karl Maßstäbe. Der Wagen bietet Platz für bis zu fünf Personen sowie ein Ladevolumen von maximal 1.013 Litern. Zu den Sicherheitssystemen zählen ABS, Traktionskontrolle TC Plus, das elektronische Stabilitätsprogramm ESP Plus sowie der Berganfahr-Assistent. Auf Wunsch ist auch ein Spurassistent mit dabei. Ab November 2015 ist der Opel Karl darüber hinaus mit der neuen Generation des IntelliLink-Infotainment-Systems und dem persönlichen Online- und Service Assistenten Opel OnStar erhältlich

Autohändler listen den Opel Karl ab 9.950 Euro.

Alternativen


Zwei ähnliche Modelle sind der Suzuki Celerio und Fiat Panda. Ersterer beginnt bei 9.690 Euro, der Panda bei 9.790 Euro.

Zuletzt berichteten wir über den Opel Karl im Juni. Wir gaben umfangreiche Informationen zum Kleinstwagen.

Viel Geld sparen Sie beim Autokauf über MeinAuto.de. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit einer Autofinanzierung und eines Autoleasings.




Autor: Fabian Thomas

 
Sie sind hier: Startseite > Tests & News > News > Opel Karl: Ab sofort mit Start/Stop-System
nach oben