Opel: Automatik-Komfort für Jedermann

24.03.2016 Alle News

Opel präsentiert für Kleinwagenfahrer jetzt das automatisierte Schaltgetriebe. Primär in Städten soll das System unter die Arme greifen.

Easytronic 3.0


opel automatik 2016
© GM Company


Stop-and-go-Verkehr kann so manchem Autofahrer die Nerven rauben und das Verlangen nach einem Automatikgetriebe wecken. Für Kleinwagen sind solche Getriebe meist jedoch zu teuer, der Unterschied zwischen manueller oder Automatikschaltung kann in die Tausende gehen. Jetzt präsentiert der deutsche Automobilhersteller Opel mit Easytronic 3.0 ein automatisiertes Schaltgetriebe der jüngsten Generation. Die elektrohydraulische Stelleinheit übernimmt im Automatik-Modus die Schalt- und Kuppelvorgänge völlig eigenständig und senkt zugleich den Kraftstoffbedarf.

Von dem System profitiert die gesamte Opel-Kleinwagenfamilie KARL, ADAM und Corsa sowie das "Auto des Jahres 2016" Opel Astra. Letzterer erfreut mit einem Verbrauch von 4,2 Liter pro 100 Kilometer und einem CO2-Ausstoß von 96 Gramm pro Kilometer.

Die Preise


Doch Easytronic 3.0 bietet noch weitere Vorteile. So verkürzt sich die Reaktionszeit beim Antrieb und auch die Schaltvorgänge fallen weicher aus als bisher. Darüber hinaus sinkt die Motordrehzahl im fünften Gang auf ein angenehm niedriges Niveau, ein Start/Stop-System sorgt für einen verzögerungsfreien Motorstart. Preislich steht Easytronic 3.0 für den Opel KARL ab 200 Euro bereit, der Astra ist ab 700 Euro ausstattbar.

Erst vor kurzem berichteten wir ausführlich über Opel. Der Astra wurde zum Auto des Jahres 2016 gewählt.

Sie suchen einen günstigen Neuwagen? Über MeinAuto.de können Sie dank unseres Konfigurators die Ausstattung Ihres Fahrzeugs selbst zusammenstellen.




Autor: Fabian Thomas

 
Sie sind hier: Startseite > Tests & News > News > Opel: Automatik-Komfort für Jedermann
nach oben