Mini Cabrio: John Cooper Works Cabrio vorgestellt

25.01.2016 Alle News

John Cooper Works präsentiert den zweiten Topsportler der Modellgeneration. Rennsport-Fans werden an dem Cabrio ihre helle Freude haben.

Das Design


Mini John Cooper Works Cabrio 2016 außen statisch vorneÄußerlich punktet das Mini Cabrio von John Cooper Works mit einer dynamischen Silhouette sowie einer kraftvollen Flächengestaltung. Die Frontschürze zieren große Kühllufteinlässe, eigenständige Seitenschweller und die Heckschürze runden das Angebot ab. Kühlergrill, Side Shuttle und Heckklappe sind mit John Cooper Works Logo versehen, die Karosserie ist optional in Rebel Green erhältlich. Das neue Textilverdeck ist vollelektrisch und öffnet sich innerhalb von 18 Sekunden auch während der Fahrt mit bis zu 30 km/h.

Mini John Cooper Works Cabrio 2016 innen sitzeIm Innenraum geht es mit modernen Anzeigen weiter. Mit dabei ist ein Überrollschutzbügel, Sportsitze in Dinamica-/Stoff-Ausführung sowie ein Lederlenkrad mit Multifunktionstasten und Schaltpaddels.

Der Motor


Mini John Cooper Works Cabrio 2016 außen statisch hintenDen Antrieb im Mini John Cooper Works Cabrio übernimmt ein neu entwickelter 2,0 Liter Vierzylinder samt TwinPower Turbo Technologie. Er ist mit 231 PS der stärkste Motor im Antriebsportfolio des Herstellers und bietet 39 PS mehr als das Cooper S Cabrio. Serienmäßig ist der Wagen mit 6-Gang-Handschaltgetriebe ausgestattet, optional steht ein 6-Gang Steptronic Sport Getriebe zur Wahl. Der kombinierte Kraftstoffverbrauch beläuft sich auf 6,5 Liter je 100 km, der CO2-Ausstoß liegt bei 152 g/km.

Alles in allem beschleunigt der Wagen in 6,6 Sekunden auf 100 km/h, von 80 auf 120 km/h dauert der Sprint 6,1 Sekunden. Bei 242 km/h riegelt das Fahrzeug automatisch ab. Speziell für das Fahrzeug wurde die Fahrwerkstechnik sowie die Leistungscharakteristik überarbeitet.

Mini Cabrio über MeinAuto.de konfigurieren

Ausstattung


In Sachen Ausstattung bietet der Hersteller einige Features. Mit dabei sind unter anderem:

  • Brembo Sportbremsanlage

  • 17 Zoll Leichtmetallräder

  • Klimaanlage

  • Servotonic

  • Fahrstabilitätsregelung

  • DTC

  • Performance Control


Zudem steht eine exklusive Sonderausstattung sowie John Cooper Works Zubehör bereit. Dazu zählen:

  • Mini John Cooper Works Cabrio 2016 innen cockpitRückfahrtkamera

  • 2-Zonen-Klimaautomatik

  • Komfortzugang

  • Mini Excitement Paket

  • Navigationssystem

  • Motorhaubenstreifen

  • Exterieur- und Interieur-Komponenten


Weitere hochwertige Neuwagen finden Sie auf MeinAuto.de. Ein Cabrio für den Sommer kann sich dank einer günstiger Finanzierung oder Leasing fast jeder leisten.




Autor: Fabian Thomas

 
Sie sind hier: Startseite > Tests & News > News > Mini Cabrio: John Cooper Works Cabrio vorgestellt
nach oben