Lexus IS mit 2,0 Liter Turbo-Benzinmotor

06.07.2015 Alle News

lexus is 200tLexus stattet den IS mit einem neuen 2,0 Liter Turbobenziner aus. Der Reihenvierzylinder kommt mit variabler Ventilsteuerung und Twin-Scroll-Turbolader daher.

Die innovative Motortechnologie des Benzinmotors verleiht dem Aggregat ein direktes Ansprechverhalten mit minimalem Turboloch und viel Drehmoment. Er schafft es auf 245 PS und ein maximales Drehmoment von 350 Nm. Die Kraft an die Hinterräder kommt von der sequenziellen 8-Stufen-Direktschaltautomatik, die schon aus dem RC F bekannt ist. Somit beschleunigt der Wagen in 7,0 Sekunden auf 100 km/h und erreicht einen Verbrauch von 7,0 Liter auf 100 Kilometer. Als erster Lexus regelt der IS 200t seine Schaltcharakteristik unter Berücksichtigung der aktuellen Beschleunigungswerte. Beim harten Anbremsen von Kurven schaltet das Getriebe automatisch herunter und hält einen niedrigen Gang für ein besseres Handling. Am Kurvenausgang wird dann automatisch der optimale Gang gewählt.

Eine Hochdruck-Einspritzung in die Verbrennungsräume und eine Niederdruck-Einspritzung in den Ansaugtrakt findet über die D-4ST Kraftstoff-Einspritzung einen Weg an Bord. Beide Systeme sorgen für eine optimale Verbrennung, was in einer hohen Drehmomentausbeute im unteren Drehzahlbereich resultiert. Hinzu kommt eine variable Ventilsteuerung mit VVT-i für die Auslass- und VVT-iW für die Einlassventile. Somit wird die Spitzenleistung bei Volllast und die Drehmomentausbeute über den gesamten Drehzahlbereich gesteigert. Im Atkinson-Zyklus schließen die Einlassventile während des Verdichtungstaktes erst spät, was die Pumpverluste reduziert und die Kraftstoffeffizienz erhöht.

Zu den weiteren Merkmalen gehört das Kurbelgehäuse aus hitzebeständigem Stahlguss oder die Zylinderkopfabdeckung sowie der Einlasstrakt aus Kunstharz. Die versetzte Kurbelwelle reduziert die Kolbenlast und vermindert somit die Reibung. Auch das Gewicht profitiert davon. Dank der hohen Steifigkeit der strukturellen Triebwerkskomponenten wird die Motorvibration unterdrückt. Um das Turbo-Pfeifen zu reduzieren, verbaut Lexus ein elektrisch gesteuertes Bypass-Ventil. Autohändler listen den Lexus IS ab Oktober 2015.

Alternativen


In Konkurrenz tritt der Lexus IS mit dem BMW 3er oder der Limousine des Audi A4. Darüber hinaus sind die C-Klasse von Mercedes und der VW Passat zu nennen. Das Segment der Mittelklasse ist allerdings groß.

Sie interessieren sich für einen Neuwagen? Über MeinAuto.de können Sie beim Autokauf viel Geld dank großzügiger Rabatte sparen.




Autor: Fabian Thomas

 
Sie sind hier: Startseite > Tests & News > News > Lexus IS mit 2,0 Liter Turbo-Benzinmotor
nach oben