Kia Picanto X-Line (2018): Mit Crossover-Optik

15.09.2017 Alle News

Kia spendiert dem Picanto X-Line neue Designelemente. Zusätzlich unterstützt das stärkste Triebwerk der Reihe das Modelle. Die Premiere ist auf der IAA 2017 und die Markteinführung im vierten Quartal 2017.

Kia Picanto X-Line mit Crossover-Optik


kia-picanto-x-line-2017-ausen-vorneMarkante Merkmale ergänzen künftig den Kia Picanto in der X-Line. Die Stoßfänger vorn und hinten erhalten einen Unterfahrschutz in Metalloptik und sorgen so für einen selbstbewussten Auftritt. Am Kühlergrill sitzt die typische Tigernase samt Nebelscheinwerferblenden im Akzentton Lime. Abgerundet wird das Äußere von den schwarzen Verkleidungen der Radläufe.

kia-picanto-x-line-2017-innen-cockpitGänzlich neu ist der Dreizylinder-Turbobenziner, der 100 PS auf die Straße bringt und ein maximales Drehmoment bei 4.500 Umdrehungen entfaltet (zum Zeitpunkt dieses Beitrags wird der Kia Picanto X-Line noch nicht zum Kauf angeboten und unterliegt daher nicht der Richtlinie 1999/94 EG).

Der neue Picanto, den wir in Europa in der ersten Jahreshälfte eingeführt haben, hat seinen Vorgänger vom Absatz her bereits überflügelt. Im ersten Halbjahr wurden europaweit fast 32.000 Einheiten unseres Einstiegsmodells verkauft, 23 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum“, sagt Michael Cole, Chief Operating Officer von Kia Motors Europe. „Der Picanto ist weltweit einer unserer Bestseller. Durch den neuen X-Line wird er für einen noch größeren Kundenkreis attraktiv.“

KIA Picanto Neuwagen über MeinAuto.de kaufen

Eine umfassende Ausstattung


kia-picanto-x-line-2017-ausen-hintenAuch an der Ausstattung des Kia Picanto wurde gefeilt. Dazu gehören je nach Markt:
  • 16-Zoll-Leichtmetallfelgen
  • Aluminium-Sportpedale
  • LED-Tagfahrlicht
  • Nebelscheinwerfer
  • Smart-Key
  • Navigationssystem
  • Smartphone-Integration
  • Rückfahrkamera

Für passiven Schutz sorgen die sieben Airbags, die aktive Sicherheit übernehmen Systeme wie der Notbremsassistent. Hinzu kommt ein Stabilitätsprogramm mit Gegenlenkunterstützung sowie zwei neuen Funktionen, die die Stabilität in Kurven und beim Bremsen auf gerader Strecke erhöhen.

Modellalternativen zum Kia Picanto


In Konkurrenz tritt der Kia Picanto unter anderem mit dem Mitsubishi Space Star. Das Modell kostet 9.990 Euro.

Über unsere Seite bieten wir Ihnen auch einen Neuwagenvermittler an. Darüber können Sie 35 verschiedene Marken zum besten Preis finden. Im Konfigurator können Sie sich Ihren Traumwagen kostenlos und unverbindlich zusammenstellen. Wir bieten Ihnen neben der Barzahlung beim Händler auch eine Autofinanzierung und ein Leasing an.

Jetzt weitere News lesen oder den Konfigurator starten!

Auto-News rund um Neuwagen - MeinAuto.deÜber MeinAuto.de Ihren Neuwagen konfigurieren und sparen
so-funktioniert-meinauto-wunschautoso-funktioniert-meinauto-preisauskunftso-funktioniert-meinauto-angebotso-funktioniert-meinauto-beim-handler-bestellen

1. Wunschauto konfigurieren

2. Sofortige Preisauskunft erhalten

3. Kostenloses Angebot anfordern

4. Beim Händler bestellen und kaufen





Autor: Fabian Thomas

 
Sie sind hier: Startseite > Tests & News > News > Kia Picanto X-Line (2018): Mit Crossover-Optik
nach oben