Kia Optima 2015: Überarbeitung der Mittelklasse-Limousine

12.04.2015 Alle News

kia sportspace 2015Auf der New York Auto Show stellt Kia den neuen Optima vor. Sowohl technisch als auch optisch wurde an dem Gefährt gewerkelt. Die sportliche Limousine profitiert von einem coupéhaftigen Dachverlauf, großen Felgen und schlitzförmigen Scheinwerfer. Am Heck befinden sich doppelte Auspuffendrohre. Auch an der Plattform wurde geschraubt, die nun länger und steifer ausfällt als beim Vorgänger. Dank des größeren Radstands wächst auch der Platz im Innen- und Kofferraum.

Im Innenraum kommt ein Dreispeichenlenkrad zum Einsatz. Neben einem neuen Design erhält der Fahrer eine Mittelkonsole, die sich ihm entgegen neigt. Über das neue Infotainmentsystem lässt sich zusätzlich das Smartphone mit dem Auto koppeln. Zu den Assistenzsystemen zählen adaptive Scheinwerfer, Querverkehrswarnung, Tempomat, 360-Grad-Überwachung, Totwinkel-Assistent, Fernlichtassistent und ein Notbremsassistent.

Die Motorenpalette des Optima umfasst in der US-Version drei Benziner. Sie decken eine Leistung von 178 PS bis 247 PS ab. Die EU-Version fährt mit einem 2-Liter-Benziner mit 165 PS, einem 1,7-Liter-Diesel mit 136 PS sowie einem 150 PS Hybrid.

Alternativen


Ebenfalls interessant könnte der Opel Insignia sein. Der Wagen kostet 24.515 Euro und bietet Käufern eine Leistungsspektrum von 120 bis 325 PS. Der Verbrauch pendelt zwischen 3,7 Liter und 10,7 Liter auf 100 Kilometer.

Sämtliche Limousinen aller Hersteller erhalten Sie günstig über Meinauto.de. Bei uns garantieren wir Ihnen großzügige Rabatte.




Autor: Fabian Thomas

 
Sie sind hier: Startseite > Tests & News > News > Kia Optima 2015: Überarbeitung der Mittelklasse-Limousine
nach oben