Jaguar XF Sportbrake: Erste Fotos und Marktstart

03.05.2017 Alle News

Auf dem Centre Court in Wimbledon präsentiert Jaguar den neuen XF Sportbrake. Der sportliche Kombi erweitert die Business Limousine um eine praktische Variation. Seinen Marktstart feiert das Fahrzeug im Herbst 2017.

Neuer Jaguar XF Sportbrake ab Herbst 2017


jaguar-xf-sportbrake-2017-ausen-obenAm 3. Juli startet das Grand Slam-Tennisturnier in Wimbledon, jetzt präsentiert Fahrzeugpartner Jaguar den neuen XF Sportbrake auf dem tadellosen Rasenplatz. In einem Teaser-Video vermittelt der Hersteller einen ersten Eindruck und liniert die Silhouette des XF Sportbrake auf das Grün. Jaguar Designdirektor
Ian Callum zeigt sich begeistert: "Beim XF Sportbrake haben wir eine betont nach hinten schwingende Silhouette realisiert. Sie verleiht dem Jaguar Sportkombi einen starken Eindruck von Geschwindigkeit und Sportlichkeit. Zugleich bietet der neue XF Sportbrake ein hohes Maß an Praktikabilität, ohne dass das von unseren Kunden erwartete dynamische Jaguar Design und das agile Handling geschmälert würden."

jaguar-xf-sportbrake-2017-wimbledonAuch der 1. Platzwart Neil Stubley äußerte sich zu dem Fahrzeug. Er zieht Vergleiche zu den Berufen und sieht auch Ähnlichkeiten. "Ian und ich kommen aus sehr unterschiedlichen Berufen. Doch die Rollen des 1. Platzwarts und eines Designchefs bei Jaguar haben eines gemeinsam: der hohe Anspruch an perfekt gezogene präzise LinienStimmt nur eine Linie nicht, bemerkt das die ganze Welt. Daher ist es entscheidend, immer eine 100-prozentige Präzision zu erreichen."

Modellalternativen zum Jaguar XF Sportbrake


Der XF Sportbrake von Jaguar misst sich mit dem Audi A6 Avant und Mercedes E-Klasse T-Modell. Erhältlich sind die beiden Fahrzeuge für 43.350 Euro sowie 47.713 Euro.

Neuwagen können Sie über MeinAuto.de per Autokauf und Autofinanzierung erwerben. Dank unserer Rabatte sparen Sie dabei viel Geld.




Autor: Fabian Thomas

 
Sie sind hier: Startseite > Tests & News > News > Jaguar XF Sportbrake: Erste Fotos und Marktstart
nach oben