Infiniti QX30 Concept feiert Premiere in Genf

17.03.2015 Alle News

infiniti qx30 concept 2015Auf dem Genfer Automobilsalon feiert das Infiniti QX30 Concept seine Premiere. Er gilt als Vorbote für den kompakten Premium-Crossover. Infiniti verbindet beim QX30 Concept die glatte Linienführung eines Coupés mit der erhöhten Sitzposition und dem Allradantrieb eines Crossovers. Entworfen wurde er von einem internationalen Design-Team für Kunden auf der ganzen Welt. Äußerlich soll er sportlich wirken und originelle Elemente mitbringen. Alte Traditionen soll nicht wie gewohnt übernommen werden, sondern Neuem weichen. Der Crossover auf Basis des Concepts soll 2016 zu den Autohändlern kommen und das Angebot um dem Q30 ergänzen.

Die Karosserie profitiert von 21-Zoll-Rädern, die mit den großen Radhäusern breit und massiv wirkt. Der Frontstoßfänger ist niedrig und in satiniertem Chrom gehalten. Große Seitenöffnungen vermitteln einen robusten Schutz abseits herkömmlicher Straßen. Hinzu kommen Trittschutzplatten unter den Türen sowie ein massiver Unterbodenschutz. DIe Dachträger dehnen sich in Richtung Fahrzeugmitte und beschränken auf künsterlische Weise den Blick durch das Glasdach.

Im Innenraum wurde aus gestrecke Sitze gesetzt, die einen Eindruck von eleganter Sportlichkeit vermitteln. Die Sitzschalen bestehen aus blaugestepptem Connolly-Sattelleder und verleihen eine dreidimensionale Qualität. Im Cockpit können Käufer Wert auf Konnektivität legen. Der Hersteller will das Gefährt mit dem aktuellen Stand der Technologie ausrüsten. Auch Systeme, die üblicherweise nicht bei Kompaktfahrzeugen zum Einsatz kommen, sollen verbaut werden.

Genaues zu den Motoren gibt es bislang nicht. Sie sollen die Lifestyle-Bedürfnisse erfüllen und zugleich sportlich und sparsam sein.

"Das Infiniti QX30 Concept lässt unseren Einzug in das Premium-Kompaktsegment vorausahnen und bildet eine neue Alternative für Kunden in dieser Fahrzeugklasse“, sagte Roland Krüger, Infiniti President und CEO. Das Fahrzeug verkörpert unsere Überzeugung, den Kunden die Freiheit zu geben, nach Lust und Laune an jeden beliebigen Ort fahren zu können – und zwar in einer Weise, die ihren individuellen Charakter zum Ausdruck bringt.“

Alternativen


Ähnliche Modelle zum QX30 haben wir noch nicht in der Hand, für den QX70 können wir aber Tipps geben. Für ihn kommen der VW Touareg und Audi Q5 in Frage. Der Touareg beginnt bei 53.050 Euro und leistet bis zu 380 PS. Der Verbrauch pendelt zwischen 6,6 Liter und 9,1 Liter auf 100 Kilometer. Der Audi Q5 ist mit 45.800 Euro etwas günstiger und fährt mit 258 PS. Er verbraucht 7,2 Liter auf 100 Kilometer.

Ein weiteres Concept wurde im Januar enthüllt. Das Q60 Concept feierte seine Premiere in Detroit.

Sie suchen einen günstigen Neuwagen? Beim Autokauf über Meinauto.de greifen wir Ihnen gerne unter die Arme.




Autor: Fabian Thomas

 
Sie sind hier: Startseite > Tests & News > News > Infiniti QX30 Concept feiert Premiere in Genf
nach oben