Infiniti Q30: Einstieg in Kompaktklasse

25.09.2015 Alle News

Mit dem Infinit Q30 bringt der Hersteller das erste Fahrzeug für die Kompaktklasse. Zudem geht der globale Wachstumsplan an den Start.

Globales Wachstum


infiniti q30 2015Der Infiniti Q30 spielt für den Automobilhersteller eine wichtige Rolle, stellt er doch einen zentralen Aspekt der globalen Wachstumsstrategie dar. Schon im vergangenen Zeitraum konnte Infiniti gute Zahlen verbuchen, die in Zukunft noch besser ausfallen sollen. Im August verkaufte der Hersteller 16.900 Fahrzeuge, was ein Anstieg von 19 Prozent gegenüber dem Vohrjahresmonat ist. Der Q30 Active Compact wird das erste in Europa gefertigte Modell der Marke sein und bekommt ein Investitionsvolumen von ca. 342 Millionen Euro spendiert. Auch mehr als 300 Stellen wurden für die Produktion des Fahrzeugs geschaffen.

Augenmerk auf Individualisierung


Die Konzeptstudie feiert auf der IAA in Frankfurt ihre Premiere. Infiniti will mit einzigartigen Abmessungen und coupéhaften Proportionen Punkte sammeln und ordentlich Vielseitigkeit liefern. Wie der Hersteller mitteilt, soll unter anderem auch die Generation X und Y mit dem Modell angesprochen werden. Da die Zielgruppe viel wert auf Personalisierung legt, kommt beim Q30 ein spezielles Laserschnitt-Verfahren zum Einsatz, sodass sich die Akzentfarben auf den Aluminium-Rädern individuell anpassen lassen. Zudem wird viel Wert auf höchste Passgenauigkeit der Materialien gelegt, die den hohen Erwartungen der Käufer in der Premium-Kompaktklasse gerecht werden sollen. So kommen Zierleisten aus satiniertem Chrom sowie schwarz lackierte Blenden an den Radläufen und Türschwellern zum Einsatz, um das kraftvolle Erscheinungsbild zu unterstreichen.

„Der Q30 ist integraler Bestandteil des Bekenntnisses von Infiniti, in neuen Segmenten eine breitgefächerte Palette an Premiumprodukten anzubieten. Mit dem Q30 starten wir in eine Phase in der wir zahlreiche Produktneuheiten launchen, die es uns ermöglichen, das Angebot an unsere stetig wachsende Kundschaft auszubauen", so Roland Krüger, Präsident von Infiniti.

Zusätzlich bietet Infiniti die Ausstattungsversionen Premium und Sport an, um das Exterieur-Design noch individueller zu gestalten. Zu den LED-Nebelscheinwerfern gesellen sich unter anderem:

  • in Wagenfarbe lackierte Rückspiegel

  • rechteckige Doppelrohr-Auspuffblenden

  • 18-Zoll-Aluminiumräder

  • Sport-Heckschürze


Speziell entworfen wurde das Interieur City Black. Es verbindet schwarze Sitzbezüge mit violetten Nähten und soll so besonders urbanen Nachtmenschen gefallen. Die Variante Cafe Teak mischt braun/schwarze Sitzbezüge mit schwarzen Nähten und spiegelt so Modernität wieder. Mit Gallery White bietet Infiniti weißes Leder mit roten Akzenten für ein kontrastrierendes Aussehen. Alle Varianten haben hochwertige Materialien und Verarbeitungsprozesse gemeinsam. In stark beanspruchten Bereichen kommt sehr weiches und angenehmes Material zum Einsatz, wie zum Beispiel in den Türverkleidungen oder der Mittelarmlehne. Ein Plus an Komfort versprechen unter anderem:

  • Active Noise Cancellation System

  • fortschrittliche Sitzkonstruktion

  • optionale Sportsitze

  • Lordosenstütze

  • Active Sound Enhancement System


Die Antriebe


infiniti q30 2015 hintenIm Q30 finden zahlreiche Antriebe Verwendung. Mit dabei sind neben den zwei 1,6 Liter Turbo-Benzinern mit 122 oder 156 PS noch zwei Diesel mit 109 oder 170 PS. Hinzu kommen in den Varianten Premium und Sport der Vierzylinder-Turbo-Benzinmotor mit 2,0 Liter Hubraum und 211 PS. Bis auf den Motor mit 12 PS sind sie allesamt mit 7-Gang DCT ausgestattet. Der Verbrauch pendelt je nach Antrieb zwischen 3,9 und 6,7 Liter je 100 Kilometer, die CO2-Emission liegt bei zwischen 103 und 156 Gramm pro Kilometer. Seinen Marktstart feiert das Fahrzeug übrigens im Verlauf des Jahres 2015.

„Der Infiniti Q30 setzt durch sein skulpturales, einer Konzeptstudie entsprechendes Exterieur, seine unkonventionelle Positionierung und die asymmetrische Innenraumgestaltung ein kühnes, visuelles Statement. Wir haben das Fahrzeug auf höchste Ansprüche hin entwickelt, um ein Fahrerlebnis zu gewährleisten, das zweifelsfrei Infiniti ist. Mit dem Q30 nimmt unsere Unternehmensstrategie weiter Fahrt auf, um der weltweit führende Hersteller von Premium Fahrzeugen zu werden.“ so Roland Krüger, Präsident von Infiniti.

Modellalternativen zum Infiniti Q30


In Konkurrenz tritt der Q30 mit dem Golf 7 von VW sowie dem Leon von Seat. Während der Golf für 17.650 Euro erhältlich ist, kostet der Leon 17.960 Euro.

Anfang des Jahres ging es auf MeinAuto.de um den Infiniti QX30. Das Concept feierte in Genf seine Premiere.

Viel Geld sparen Sie beim Autokauf über MeinAuto.de. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit einer Autofinanzierung und eines Autoleasings.




Autor: Fabian Thomas

 
Sie sind hier: Startseite > Tests & News > News > Infiniti Q30: Einstieg in Kompaktklasse
nach oben