Ford Kuga Vignale: SUV feiert Europa-Debüt

01.07.2016 Alle News

In Goodwood feierte der neue Ford Kuga Vignale sein Europa-Debüt. Seine Markteinführung vollzieht der Wagen Anfang 2017 aber erst.

Kuga Vignale mit besonderer Lackierung


Ford_kuga_vignale_2016_ausen_vorneÄußerlich springt der Ford Kuga Vignale durch seine Perleffekt-Lackierung "Vignale Milano Grigio" mit rosa schimmernden Metallic-Tönen ins Auge. Hinzu kommen schwarz glänzende Applikationen an Front- und Heckschürze, der Heckschürze sowie der Heckklappe. Der obere Kühlergrill ist im Sechseckmuster gehalten. Übrigens: Jeder Vignale wird am Ende der Produktion zwei Stunden lang von Hand poliert – das Ergebnis ist ein besonders glänzendes Finish.

Ford Kuga Neuwagen über MeinAuto.de kaufen



Starke und effiziente Motoren


Angetrieben wird der Ford Kuga Vignale von modernen Benzin- und Dieselmotoren. Den Einstieg bei den Benzinern bildet der 1,5 Liter EcoBoost-Vierzylinder mit 150 PS und Sechsgangschaltung. Wer möchte erhält eine 182 PS-Benziner-Variante mit Automatikgetriebe und intelligentem Allradantrieb.

Der 2,0 Liter TDCi-Turbodiesel mit 150 PS führt die Modellpalette bei den Dieselmotoren an. Ergänzt wird das Angebot mit dem 180 PS Turbodiesel, der mit Allradtechnik und Schalt- oder Automatikgetriebe erhältlich ist.

Premium-Charakter im Innenraum


Ford_kuga_vignale_2016_innen_cockpitAuch im Innenraum verspricht Ford ein hohes Maß an Premium-Charakter. Die Sitze bestehen aus Windsor-Leder, an den Innenverkleidungen der Türen kommen hochwertige Nähte zum Einsatz. Die Armlehnen schmückt dunkles Leder, Aluminium-Applikationen finden auf der Beifahrerseite Verwendung.

"Das Ford Vignale-Design vereint ein hohes Maß an Wertigkeit mit Premium-Sportlichkeit“, betont Joel Piaskowski, Design-Direktor von Ford Europa. „Unseren Kunden bieten wir mit den Vignale-Modellen eine individuelle und luxuriöse Möglichkeit, ihren individuellen Stil auszudrücken."

Die Assistenz-Systeme


Natürlich vernachlässigt Ford auch das Thema Assistenz-Systeme nicht und hebt den Kuga Vignale auf den neuesten Stand der Technik. Mit an Bord ist beispielsweise das Kommunikations- und Entertainmentsystem Ford SYNC 3, welches erstmals auch Wischbefehle erkennt. Desweiteren sind mit dabei:

Mit dem neuen Kuga Vignale nehmen wir den zunehmenden Trend hin zu luxuriös ausgestatteten SUV ins Visier und betonen mit edlem Design, hochwertigen Materialien und erstklassiger Verarbeitung die besten Seiten von Ford“, betont Roelant de Waard, als Vizepräsident von Ford Europa verantwortlich für Marketing, Sales & Services. „Am oberen Ende unserer Produkt-Palette erkennen wir großes Wachstumspotenzial. Mit dem besonderen Vignale-Angebot erfüllen wir die hohen Erwartungen unserer Kunden.“

Seine Markteinführung feiert der neue Ford Kuga Vignale Anfang 2017.

Ford Kuga Neuwagen über MeinAuto.de konfigurierenFord Kuga Neuwagen über MeinAuto.de kaufen

Modellalternativen zum Ford Kuga


Zwei Alternativen zum Ford Kuga sind der Seat Ateca und Hyundai Tucson. Ersterer kostet 19.990 Euro, der Tucson ist für 22.700 Euro erhältlich. Ein weiteres Konkurrenzmodell wird der Kodiaq von dem tschechischen Automobilhersteller Skoda sein, der ab 2017 zu kaufen ist.

Über den Ford Kuga berichteten wir erst vor wenigen Monaten. Der Wagen ist ab Sommer 2016 bestellbar.

Viel Geld sparen Sie beim Autokauf über MeinAuto.de. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit einer Autofinanzierung und eines Autoleasings.




Autor: Fabian Thomas

 
Sie sind hier: Startseite > Tests & News > News > Ford Kuga Vignale: SUV feiert Europa-Debüt
nach oben