Ford Fiesta 2017: Neue Generation so vielseitig wie nie zuvor

07.12.2016 Alle News

Die neue Generation des Ford Fiesta dürfte kaum Wünsche offen lassen. Neben neuen Fahrassistenten und Ausstattungsinhalten wurden auch die Motoren verbessert. Der Wagen steht in den Ausstattungsvarianten Vignale, der sportliche ST-Line, in der avantgardistischen Titaniumlinie und als Crossover-Modell Active bereit.

Die 8. Generation des Ford Fiesta


ford_fiesta_2017_ausen_vorne_statischRein optisch setzt Ford auf die Tugenden der 7. Generation und lässt ihn schon äußerlich als Fiesta erkennbar. Die Scheinwerfer fallen künftig mandelförmig aus, das Heck erhält horizontale Rückleuchten. Noch dazu werden die Sicken auf der Motorhaube entfernt. Das Wachstum um sieben Zentimeter fällt auch im Innenraum auf, da Passagiere in der zweiten Reihe mehr Beinfreiheit erfahren.

Das Cockpit des Fiesta wirkt aufgeräumter, die Materialien bestehen aus Kunststoff und hochwertigem schwarzem Hartplastik. Ein wichtiges Element des Innenraums bildet der acht Zoll großem HD-Touchscreen mit Ford SYNC 3, der alle wichtigen Informationen zum Fahrzeug anzeigt. Das System lässt sich per Sprachbefehl steuern, sodass der Fahrer sich weiter auf die Straße konzentrieren kann.

Ford Fiesta Neuwagen über MeinAuto.de kaufen

Die Motorenpalette des Kleinwagens


ford_fiesta_2017_ausen_vorstellungAngetrieben wird der Ford Fiesta unter anderem vom dem neuen 1.0 Liter Turbomotor samt 100, 125 und 140 PS. Die Basis bildet eine neue Variante ohne Turbo, jedoch mit einem Hubraum von 1.1 Liter. Er ist mit 70 sowie 85 PS ausgestattet. Die Kraftübertragung übernimmt eine manuelle Fünfgangschaltung, die Turbos sind mit Sechsgangschaltung oder Sechsgangautomatik verfügbar.

Die Dieselmotoren ergänzt künftig der 1.5-Liter-Motor mit 120 PS, die Variante mit 85 PS bleibt bestehen.

Sicherheit durch Assistenzsysteme


ford_fiesta_2017_innen_cockpitAn Bord des Ford Fiesta sind einige Sicherheits- und Assistenzsysteme, die dem Fahrer unter die Arme greifen sollen. Dazu zählen beispielsweise folgende Systeme:
  • Spurverlassenswarner
  • Toter-Winkel-Assistent
  • Notbremsassistent
  • Einparkassistent
  • Fußgängererkennung
  • Querverkehrwarner

Der Fiesta feiert 2016 seinen 40. Geburtstag und konnte diese lange Erfolgsgeschichte nur schreiben, weil er seinen Kunden immer etwas zu bieten hatte“, betont Jim Farley, Vorstandsvorsitzender von Ford Europa. „Da sich die Diversifizierung des Kleinwagensegments weiter fortsetzt, wird auch die nächste Fiesta-Generation variantenreicher – für die immer zahlreicheren Fans von Crossover-Versionen bis hin zu Käufern, die sich bewusst für ein kompakteres Modell entscheiden, aber die Qualität eines teureren Fahrzeugs erwarten.“

Modellalternativen zum Ford Fiesta


Der Ford Fiesta nimmt es mit dem Seat Ibiza und Hyundai i20 auf. Die Fahrzeuge beginnen preislich bei 13.690 Euro sowie 12.100 Euro.

Wie schneidet der Ford Fiesta im Vergleich zum Opel Corsa ab? Wir haben es Mitte des Jahres getestet.
Ford Fiesta: Facelift mit Top-Rabatt kaufen
Sie suchen einen günstigen Neuwagen? Über MeinAuto.de können Sie dank unseres Konfigurators die Ausstattung Ihres Fahrzeugs selbst zusammenstellen.




Autor: Fabian Thomas

 
Sie sind hier: Startseite > Tests & News > News > Ford Fiesta 2017: Neue Generation so vielseitig wie nie zuvor
nach oben