Sie sind hier: Startseite > Tests & News > News > Der neue VW Golf 7: Informationen zum Preis, der Ausstattung und den Motoren

Archiv Auswahl

Kunde werden lohnt sich

39,0%
maximaler Rabatt
79.493
zufriedene Kunden
Opel

"Der Kauf bei MeinAuto.de war wirlich klasse."

Antje S. aus Schorndorf

"Ich kann Ihre Dienste nur empfehlen. Ein herzliches Dankeschön!"

Brigitte B. aus Ramstein-Miesenbach

Wir belohnen Ihre Empfehlung

Gutschein

Sie sind begeistert von MeinAuto.de? Empfehlen Sie uns weiter! Dafür belohnen wir Sie mit einem 25 Euro-Tankgutschein. Mehr Infos...

Der neue VW Golf 7: Informationen zum Preis, der Ausstattung und den Motoren

05.09.2012
Alle News

Der neue VW Golf 7 2012Endlich ist es soweit, vor wenigen Stunden zeigte VW die neue Generation des Golf in Berlin. Zu sehen der neuen Kompaktwagen mit frischem Design, neuer Ausstattung, einem neuen Baukasten und modernster Technik. So kommen zum Beispiel der modulare Querbaukasten (MQB), eine erweiterte Serienausstattung und zwei neue Motoren-Generationen zum Einsatz. In Sachen Preis hat sich nicht viel getan, denn der Golf 7 startet bei einem Listenpreis von 16.975 Euro. Rechnet man die neue Ausstattung mit ein und vergleicht die zwei gleich starken Benziner (85 PS), so sinkt der Preis um 455 Euro.

Neue Motoren für den Golf 7


Der neue VW Golf 7 hintenWenn das Design, der Baukasten und die Ausstattung geändert wurden, dann mussten selbstverständlich auch die Motoren dran glauben. Wie mittlerweile bei jeder Neueinführung üblich, werden die Motoren sparsamer. Das dachte sich auf Volkswagen und schaffte es beispielsweise den 140 PS Benziner um 23 Prozent sparsamer zu machen. Die Benziner gibt es im Übrigen mit einer Leistung von 63 kW (85 PS) und 103 kW (140 PS). Der kleine Benziner mit 85 PS kommt übrigens mit 4,9 Litern auf 100 Kilometern aus, das sind 0,6 Liter weniger als beim Vorgänger.

Noch beeindruckender wird es bei den Diesel-Motoren des Golf 7. Hier schafft der kleine Diesel mit 105 PS einen Verbrauch von 3,8 Litern und 99 g/km CO2-Emissionen. Nimmt man diesen Motor in Verbindung mit der BlueMotion Technologie, so senkt man den Verbrauch auf 3,2 Liter und den CO2-Ausstoß auf 85 g/km.

Der neue VW Golf 7 SeiteAusstattung: Serienversion erweitert


Im Vergleich zum Vorgänger gibt es im VW Golf 7 Trendline mehr Ausstattung serienmäßig. Dazu zählt zum Beispiel das Touchscreen mit 5 Zoll TFT Display. Darüber hinaus gibt es unter anderem sieben Airbags, Multikollisionsbremse, Start-Stopp-System, Tagfahrlicht, elektrische Fensterheber, Klimaanlage und umklappbare Rücksitze serienmäßig. Diese Ausstattung wird selbstverständlich in der Comfortline und Highline durch diverse Features ergänzt. Darunter beispielsweise eine Klimaautomatik, Komfort- oder Sportsitze und Leichtmetallräder.

Modularer Querbaukasten sorgt für viele Änderungen


Der neue VW Golf 7 CockpitDer modulare Querbaukasten (MQB) von Volkswagen sorgte im Golf 7 für viele Änderungen. So mussten zum Beispiel die Karosserie, der Antrieb, das Interieur, die Assistenz- sowie die Infotainmentsysteme neu konzipiert werden. Darüber hinaus erreichte man eine Gewichtseinsparung von 100 km, die natürlich auch zur Senkung der Verbrauchs- und CO2-Werte führte.

Bei MeinAuto.de kann man den neuen VW Golf 7 demnächst mit hohen Rabatten und niedrigen Preisen bestellen. Die Vorgänger-Generation ist erst vor wenigen Tagen ausgelaufen und schon bald feiern wir Verkaufsstart des Golf 7. Mittlerweile haben sich viele News rund um den Kompakten angesammelt, vor allem zu den einzelnen Versionen wie Plus, Variant und GTI:

Außerdem gab es einige Testberichte zum VW Neuwagen, so haben wir die herkömmliche Variante sowie den GTI unter die Lupe genommen:



Jetzt den VW Golf 7 Konfigurator starten und Preise vergleichen!




Autor: Fabian Thomas

nach oben