Audi RS 3 Sportback: Premiere des Kompaktsportlers

14.02.2017 Alle News

Der deutsche Automobilhersteller Audi präsentiert den neuen RS 3 Sportback. Mit dem Modell komplettiert das Unternehmen mit den vier Ringen die Speerspitze im Kompaktsegment.

Stärkster Serien-Fünfzylinder


audi-rs-3-sportback-2017-ausen-seite-dynamischIm RS 3 Sportback arbeitet ein 2.5 TFSI mit satten 400 PS. Er leistet 33 PS mehr als im Vorgänger und entfaltet sein maximales Drehmoment von 480 Newtonmetern bei 1.700 Umdrehungen pro Minute. Der Motor beschleunigt den Wagen in 4,1 Sekunden auf Tempo 100, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 280 km/h. Beim Verbrauch gibt der Hersteller 8,3 Liter pro 100 Kilometer an, bei einem CO2-Ausstoß von 189 Gramm CO2 pro Kilometer. Die Kraftverteilung läuft über ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe S tronic. Zusammen mit der Progressivlenkung, der Vierlenker-Hinterachse und dem straffen Fahrwerksetup verspricht Audi ein hohes Maß an Dynamik.

Markantes Design mit LED


audi-rs-3-sportback-2017-innen-cockpitSchon von außen ist die Kraft des Kompaktwagens erkennbar. Der Wagen erhält einen prägnanten Singleframe mit schwarz glänzendem Wabengitter, große Lufteinlässe und einen kantigen Schwelleraufsatz. Hinzu kommen LED-Scheinwerfer mit markanter Licht-Signatur, optional ist auch eine Matrix LED-Technologie erhältlich. Am Heck sitzt ein RS-Dachkantenspoiler, ein Diffusoreinsatz und das große ovale Endrohr der RS-Abgasanlage.

audi-rs-3-sportback-2017-ausen-vorneIm Innenraum warten schwarze Sportsitze in Leder Feinnappa und das RS-Sportlederlenkrad auf potentielle Käufer. Das Haupt-Bedienelement ist auf der Konsole des Mitteltunnels angebracht, die Oberfläche lässt sich optional als Touchpad bedienen.

Audi connect


In Sachen Infotainment bietet der Hersteller connect, das schon in der A3 Familie bekannt ist.. Das LTE-Modul bringt diverse Dienste wie Navigation mit Google Earth und Google Street View sowie Informationen zu Kraftstoffpreisen, Wetter, Reise und Verkehr mit sich. Zu den weiteren Highlights gehört die Audi phone box sowie das Bang & Olufsen Sound System mit 705 Watt.

Der Audi RS 3 Sportback ist ab April 2017 in Europa bestellbar.

Modellalternativen zum Audi RS3 Sportback


Der Audi RS3 Sportback tritt in Konkurrenz mit dem Ford Focus RS. Preislich startet das Modell bei 40.675 Euro. Aber auch das R-Modell des VW Golfs ist eine echte Alternative zum Audi.

Audi A3: Preise vergleichen & Rabatte sichern

Über MeinAuto.de bieten wir Ihnen einen Konfigurator an, um die Ausstattung ihres Autos beim Autokauf selbst zusammenzustellen. Außerdem haben Sie die Wahl zwischen einer Barzahlung, einer Finanzierung oder einem Leasing.




Autor: Fabian Thomas

 
Sie sind hier: Startseite > Tests & News > News > Audi RS 3 Sportback: Premiere des Kompaktsportlers
nach oben