Audi A3: Jubiläum für den Begründer des Premium-Kompakt-Segments

09.12.2016 Alle News

In diesem Jahr feiert der beliebte Audi A3 das zwanzigjährige Jubiläum. Seit 1996 wurden mehr als vier Millionen Einheiten ausgeliefert. Neben dem Kompaktmodell hat Audi für die Modellreihe auch Kombi-, Limousinen- und Cabriomodelle entwickelt. Aktuell sind folgende Modelle in der A3-Klasse zu finden:

Die Geschichte des Audi A3


audi_a3_generationen_2017_ausen1996 präsentierte Audi erstmals den A3 auf der Internationalen Automobil Ausstellung in Frankfurt. Seither gilt das Modell als Begründer der Premium-Kompaktklasse und überzeugte schon damals als Dreitürer mit Schrägheck in drei Ausstattungsvarianten sowie mit vier verschiedenen Benzin- und Dieselmotoren. 1998 folgte der permanente Allradantrieb quattro, ein Jahr später ging es mit der fünftürigen Variante weiter.

Im Frühjahr 1999 ging es sportlich zu. Audi präsentierte den Reihenvierzylinder-Motor mit 1,8 Liter Hubraum, Turbolader und Fünfventil-Technik, der es auf 210 PS Leistung brachte. Die zweite Generation des A3 startete 2005 durch und bekam den Singleframe spendiert, der zum prägenden Element wurde. Ebenfalls zum Angebot gehört seitdem das A3 Cabriolet, dass 2008 ein Stoffverdeck erhielt.

Die aktuelle dritte Generation des A3 ist erstmals als Stufenhecklimousine erhältlich. Sportliche Speersitze der Modellpalette bildet seit 2011 der RS 3 Sportback, der damals noch mit 340 PS unterwegs war. Heute kann der Wagen 367 PS vorweisen.

Abgerundet wird das Angebot von der RS 3 Limousine, welche auf dem Automobilsalon 2016 in Paris vorgestellt wurde. Der erste kompakte Stufenheck-Audi mit RS-Badge wird von einem 2.5 TFSI-Motor angetrieben, der 400 PS leistet.

Modern vom Cockpit bis zum Licht


audi_a3_2017_innen_cockpitDas Cockpit des Audi A3 ist auf Wunsch volldigital erhältlich. Die wichtigsten Informationen sind auf einem TFT-Bildschirm ablesbar, die Ansichten lassen sich über Tasten am Lenkrad wechseln. Der Infotainment-Modus bietet beispielsweise eine große Navigationskarte, während Drehzahlmesser und Tacho als kleine Runduhren dargestellt werden.

Auch beim Thema Licht präsentiert Audi Modernität. Während der erste Audi A3 mit Halogen-Leuchten fuhr, setzt das aktuelle Modell auf Xenon-Scheinwerfer. Optional stehen auch Matrix-LED-Scheinwerfer für optimale Lichtverhältnisse bereit.

Modellalternativen zum Audi A3


Der Audi A3 tritt in Konkurrenz mit dem BMW 1er und dem VW Golf. Das Fahrzeug aus München ist für 23.550 Euro erhältlich. Der Golf kostet ab 17.850 Euro
Mitte 2016 testeten wir den Audi A3. Dabei gingen wir auf das Design, die Ausstattung sowie die Motoren ein.

Viel Geld sparen Sie beim Autokauf über uns als Neuwagenvermittler im Internet. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit einer Autofinanzierung und eines Autoleasings.




Autor: Fabian Thomas

 
Sie sind hier: Startseite > Tests & News > News > Audi A3: Jubiläum für den Begründer des Premium-Kompakt-Segments
nach oben