VW Touran TGI: Erdgas für den Van

Der VW Touran TGI wurde von Volkswagen als besonders wirtschaftliches, familienfreundliches und hochwertiges Automobil für Familien und Personen mit hohem Platzanspruch entwickelt. Der Touran der jüngsten Generation kann mit unterschiedlichen Ausstattungen und Motorisierungen ausgewählt werden, vor allem die CNG Technologie und die Nutzbarkeit von Erdgas steht bezeichnend für den innovativen Zeitgeist des Touran TGI von VW. Mit unterschiedlichen Motoren verfügbar, eignet sich der Touran sowohl für den Stadt- und Landverkehr, lange und kurze Strecken.

Touran mit unterschiedlichen Motorisierungen verfügbar - Innovative TGI-Variante

Der Touran wird mit unterschiedlichen Otto-Antrieben angeboten, die als "TSI" gekennzeichnet sind. Alle Motorisierungen zeichnen sich durch ein 6-Gang oder 7-Gang-Getriebe aus. Die 4-Türer der TSI Generation zeichnen sich durch ein Leistungsspektrum von 105-140 PS aus. Gerade der Kraftstoffverbrauch erweist sich bei allen Motorisierungen als ähnlich und beträgt zwischen 5,5 und 6,6 Liter bei durchschnittlichem Verbrauch. Besonders die CO2-Emission fallen bei den TSI-Motoren mit ca. 150 g/km relativ gleich aus, lediglich der TSI Blue Motion ist mit 139 g/km deutlich umweltfreundlicher. In der Trendline sind der Standard TSI und der TSI BlueMotion verfügbar, für 22.825 Euro und 23550 Euro können sich Interessenten ihren Traum verwirklichen. Die Antriebe sind auch in der Comfortline verfügbar, hinzu kommen zwei leistungsstarke TSI varianten. In der Highline sind der 6-Gang und zwei 7-Gang-Getriebe verfügbar, hier müssen 30.175 Euro, 32.150 Euro und 33.725 Euro entrichtet werden. Als Alternative stehen die Dieselmotoren TDI zur Verfügung.

Beim VW Touran TGI wird mit einem bivalenten Antriebskonzept gearbeitet, hier wird mit Erdgas oder Benzin ein bivalentes Antriebskonzept angeboten. Das TGI BlueMotion Antriebskonzept ist in einer Sechs- und Siebengangvariante verfügbar. Die Vier-Türer mit TGI BlueMotion Antrieb zeichnen sich durch eine Leistung von 110 kW/150 PS aus. Sowohl beim 6-Gang- als auch 7-Gang-Getriebe lassen sich ähnliche Verbrauchswerte beobachten, die zwischen 3,8-9,5 Liter beim 6-Gang TGI und 3,8-9,1 Liter beim 7-Gang TGI variieren können. Nahezu identische CO2-Emissionen von 128 bzw. 125 g/km stehen bezeichnend für die TGI-Modelle der Effizienzklasse A. Beide Motorisierungen sind in Verbindung mit der Comfortline für 31.550 Euro bzw. 33.425 Euro verfügbar. In Kombination mit der Highline müssen Verbraucher zwischen 34.050 Euro bei der 6-Gang-Variante und 36.025 Euro bei der 7-Gang-Variante einkalkulieren.

Ausstattungsübersicht

Die Außenspiegelgehäuse in Wagenfarbe, Halogen Hauptscheinwerfer mit Blinkleuchten und Klarglasabdeckung gehören ebenso bei der Basis-Ausstattung dazu, wie eine verzinkte Karosserie, der Stoßfänger in Wagenfarbe und die grüne Wärmeschutzverglasung. Bezeichnend für das Interieur sind 3 Einzelsitze in der 2.Sitzreihe, die längseingestellt werden können, klapp- und herausnehmbar sind. In allen Türen sind Ablageflächen vorhanden, ebenso wie Ablageflächen in der Dachkonsole. Höheneinstellung beim Fahrersitz, ein abschließbares Handschuhfach, eine Mittelkonsole mit Ablagefach uvm. sorgen für Fahrsicherheit und Komfort. Neben den unterschiedlichen Ausstattungen erwartet den Nutzer auch umfangreiches Zubehör, dass optional, gegen Aufpreis, erworben werden kann.

Der TGI kann vor allem gegenüber den TDI- und TSI-Angeboten des Herstellers mit einem geringeren Kraftstoffverbrauch, einer höheren Umweltfreundlichkeit und einer besseren Effizienz überzeugen. Der TGI ist allerdings nur in den höherpreisigen Comfort- und Highline-Variaten verfügbar. Gegenüber dem Zafira Tourer (ab ca.24000 Euro) und dem C-Max von Ford (knapp 17000 Euro) kann VW mit seinem bewährten, geradlinigen Design punkten, vor allem die höherklassigen Ausstattungsvarianten lassen einen deutlichen Unterschied zur Konkurrenz erkennen.

 
Sie sind hier: Startseite > VW Touran TGI
nach oben