VW Touran EU-Neuwagen oder deutsches Auto?

Der in erster Generation bereits ab 2003 gebaute VW Touran zählt zu den beliebtesten Kompaktvans. Der Touran 1 orientierte sich am Golf 5 und wird im Jahr 2015 von der zweiten Generation, dem Touran 2, dessen Ausstattung und Merkmale am Golf 7 orientiert sind, abgelöst. Die praktischen Details, sowie die komfortable und vielseitige Nutzung sind Gründe, die den VW Touran im Handwerk, aber auch für große Familien mit flexiblen Möglichkeiten zum idealen Begleiter werden lassen.

VW Touran EU-Neuwagen vs. Neuwagen aus Deutschland

Die Gerüchte um sehr preisgünstige Reimporte im Vergleich zum Neuwagen aus Deutschland halten sich hartnäckig. Wer einen VW Touran sucht, wird im Preisvergleich auf den ersten Blick vielleicht wirklich eine Ersparnis beim Reimport erkennen. Doch nach genauerer Betrachtung, explizit nach einem Vergleich der Ausstattung des Fahrzeugs für den deutschen Markt und den Import in andere Länder, werden ganz andere Unterschiede in den Fokus gelangen. Ein Fabrikat aus Deutschland erfordert keine zusätzlichen Gebühren am Zoll oder die Überführung aus einem anderen Land und kann ab Werk mit der gewünschten Sonderausstattung, sowie der bevorzugten Farbe bestellt werden. Auch im Bezug zur Herstellergarantie bietet der Kauf eines Fahrzeugs für den Verkauf in Deutschland enorme Vorteile, da die Garantie anhand der deutschen Gesetzgebung geboten wird und den Käufer umfassend absichert. Die anfänglich sehr vorteilhaft erscheinende Ersparnis beim EU-Fahrzeug bringt mit sich, dass der Käufer in einigen Details Kompromisse eingehen und mit einer ganz anderen Ausstattung als gewünscht Vorlieb nehmen muss.

Individuelle Wünsche sind beim Reimport nicht möglich, da der VW Touran bereits gebaut ist und hier die These gilt: Gekauft wie gesehen. Im Vergleich von Preis und Leistung sowie der Anpassung auf die Bedürfnisse von VW Touran Käufern in Deutschland, kann ein für den deutschen Markt produziertes Fahrzeug konkret überzeugen und jeglichen Kompromiss ausschließen. Da Reimporte nicht selten eine Nachrüstung mit gewünschten Merkmalen der Ausstattung mit sich bringen, sowie Kosten zur Überführung, zum Zoll und dem Aufschlag des Händlers enthalten, bleibt die gewünschte Ersparnis aus und man zahlt für einen VW Touran EU-Neuwagen im Endeffekt mehr als für ein neues Fahrzeug, welches man direkt ab Werk bestellt oder beim Händler seines Vertrauens kauft. Für den Import vorgesehene VW Touran werden entsprechend der Wünsche des Importlandes gebaut, sodass sich eine große Differenz zu den Ansprüchen des deutschen Marktes ergeben kann. Ein EU-Fahrzeug ist daher nicht selten ein Überraschungspaket, bei dem die Überraschung nicht immer positiver Natur ist.

Durch die Entscheidung zum Neufahrzeug aus Deutschland spart der Käufer immer Kosten und erhält die in Deutschland gültigen Gewährleistungen, zahlt keinen Zoll und keine Gebühren für eine Überführung. Die Ausstattung entspricht den Daten der Produktvorstellung und bietet eine Vielfalt an Möglichkeiten, den gewünschten VW Touran mit Zusatzpaketen und Details der Sonderausstattung den persönlichen Vorstellungen anzupassen.

 
Sie sind hier: Startseite > VW Touran EU-Neuwagen
nach oben