Studentenautos: Klein, kompakt und günstig

opel adam neuwagen​Trotz knapper Kassen stehen Studenten oftmals vor der Entscheidung: Kaufe ich ein Auto oder nicht? Ein großer Grund, der Studenten vom Kauf abhält, ist der Preis. So greifen viele zu einem Gebrauchtwagen, weil der Anschaffungspreis wesentlich geringer ist als bei Jahres- oder Neuwagen. Doch es geht auch anders. Kleine und kompakte Autos gibt es mittlerweile mit günstigen Angeboten, die auch für Studenten attraktiv sind. So bieten die diversen Automobilhersteller kleine Leasing- oder Finanzierungsraten an. Auch beim Barkauf locken Sie mit hohen Rabatten auf den Listenpreis. So gibt es zahlreiche Neuwagen unter 8.000 Euro. Sind die Preise weiterhin zu hoch, kann man auf günstige Finanzierungs- und Leasingraten zurückgreifen. Hier eine Auswahl von Autos, die neu und günstig sind. Vorher geht es zu den Sonderangeboten, ebenfalls attraktiv für Studenten:

Hier können sie barzahlen, leasen und finanzieren:

Günstiges Auto für Studenten

Blicken wir ganz konkret auf den Skoda Citigo. Das Fahrzeug ist klein, dennoch geräumig und vor allem günstig. Je nach Ausstattung liegen die Leasingraten auf Kilometerbasis bei 85 bis 100 Euro. Auch bei der Finanzierung sind 120 bis 150 Euro möglich. So lässt sich die finanzielle Belastung verteilen und bleibt auch während des Studiums mobil und unabhängig. Kommt nur eine Barzahlung in Frage muss man rund 7.500 Euro auf den Tisch legen. Möchte man mehr Geld sparen, bieten sich einige Tipps rund um den Autokauf an. Auf der einen Seite, vermiete dein Auto und verdiene Geld damit. Teile deinen Neuwagen mit Kommilitonen und senkt somit die finanzielle Belastung.

Günstig, aber gut

Doch was muss ein Auto für Studenten können? Auf der einen Seite muss es klein oder kompakt sein. Studierende halten sich oft in Städten auf, in denen der Platz für dicke Schlitten Mangelware ist. Also passen Klein- und Kompaktwagen, die dennoch geräumig sind. Sie müssen schließlich die Möglichkeit bieten einige Personen unterzubringen. Damit bewegen wir uns in den drei kleinsten Fahrzeugklassen, die vor allem von VW, Opel, Ford, Skoda, Seat, Hyundai, Kia, Mazda, Chevrolet, Fiat, Toyota und Suzuki günstig abgedeckt werden. An einen Neuwagen denken dabei wenige. Auf den ersten Blick mit gutem Grund, denn die Anschaffungskosten sind bei Gebrauchtwagen niedriger. Doch hier beißt sich die Ratte in den Schwanz. Gebrauchte Autos sind wesentlich anfälliger für Defekte und somit Reparaturen. So kommen teure Werkstattkosten und angespannte Nerven als unerwünschter Bonus hinzu. Bei Neuwagen hat man dagegen auf der einen Seite die Garantie und auf der anderen Seite ein neues Fahrzeug, das eine lange Zeit ohne Mängel auskommen sollte.

 
Sie sind hier: Startseite > Studentenautos
nach oben