Skoda Octavia Motoren: Informationen zu TDI & TDI-Motoren

Skoda Octavia 2014​Bereits von Frühjahr 1959 bis zum Herbst 1971 produzierte der tschechische Automobilhersteller den Skoda Octavia. Nach der Übernahme durch den Volkswagen-Konzern Ende des Jahres 1996 wurde erneut damit begonnen, die Autoserie zu produzieren. Bis 2010 waren von diesem Modell knapp 1,5 Millionen Exemplare verkauft. Im Frühling 2004 kam die zweite Generation des Skoda Octavia auf den Markt, der auf der Technik des VW Golf V basiert. Anfang 2013 präsentierte das tschechische Unternehmen die dritte Generation der Serie. Der Skoda Octavia ist einer der beliebtesten Importwagen und bietet mit seinen unterschiedlichen Motorisierungsmöglichkeiten alle Vorteile eines preisgünstigen Kompaktwagens.

Skoda hat bei der Entwicklung seiner Neuwagen-Linie ein besonderes Augenmerk auf die Umweltfreundlichkeit der Octavia Motoren gelegt. Die neuen Modelle sind neben den Grundausführungen als 1.2 TSI und Octavia TDI 1.6 auch in den Varianten mit 1.4 und 1.8 TSI Motor sowie dem 2.0 TDI als Greentec-Ausführung oder Greentec DSG erhältlich. Fahrzeuge mit Green tec-Technologie verfügen über eine Start-Stopp-Automatik und arbeiten mit Bremsenergie-Rückgewinnung. Die benzinbetriebenen Limousinen und Kombis von Octavia sind als 1.2 TSI mit 63 kW und 5-Gang-Getriebe sowie 77 kW mit 6- oder 7-Gang-Getriebe erhältlich. Der 1.4 l TSI verfügt über 103 kW, der 1.8 TSI Motor leistet 132 kW. Alle Motoren arbeiten recht sparsam, der Verbrauch liegt innerorts zwischen 6 l/100 Kilometern für die kleineren Octavia Motoren sowie knapp 8 l/100 Kilometer für den Octavia TSI 1.8. Außerorts variiert der Verbrauch laut Herstellerangaben zwischen 4,4 und 5,1 Litern. Die CO2-Emissionliegt bei 114 bis 141 g/Kilometer.

Die Dieselmotoren von Skoda sind als 1.6 TDI mit 66 kW, als 1.6 TDI Green tec oder 4x4 mit 77 kW sowie 2.0 TDI Green tec, Doppelkupplungsgetriebe und 4 x 4 erhältlich. Die Leistung des 2.0 TDI beträgt 110 kW. Die sparsamen Diesel-Motoren liegen mit einem kombinierten Verbrauch zwischen 3,8 Liter in der 1.6 Ausführung sowie 4.9 l für die TDI Green Tec 4x4 Variante recht sparsam. Der Schadstoffausstoß beträgt zwischen 99 und 124 g /km. Alle Skoda Dieselmotoren gehören damit zur CO2-Effizienzklasse A, nur der 2.0 Octavia TDI DSG und der 4x4 sind in die Klasse B eingestuft.

Der größte Teil der technischen Entwicklung im VW-Konzern fällt an VW selbst. Audi möchte die Lifestyle Kunden bedienen, Seat kommt mit Dynamik und der Rest bleibt für Skoda. Dies ist jedoch keine Außenseiterposition, im Gegenteil eher eine lukrative Marktposition. Inzwischen stehen die Modelle des Octavia optisch gesehen und hinsichtlich ihrer Ausstattung kaum ihren Mitstreitern nach. Zudem ist der Octavia Verbrauch an Kraftstoff recht sparsam.

Alternativen

Natürlich hat der Skoda Octavia zahlreiche Alternativen. In der Kompaktklasse sind das zum Beispiel der Seat Leon, VW Golf oder Ford Focus. Aber auch Mazda 3, Hyundai i30 und Kia cee'd sind zu nennen. In der größeren Mittelklasse befinden sich VW Passat, Opel Insignia und Ford Mondeo. Ganz speziell der Combi bekommt es mit dem Ford Focus Turnier oder dem Peugeot 508 SW zu tun.

 
Sie sind hier: Startseite > Skoda Octavia Motoren
nach oben