Skoda Octavia Jahreswagen: Neuwagen als Alternative?

Skoda Octavia 2014​Der Octavia ist ein Mittelklassewagen des tschechischen Herstellers Skoda und wird seit 1996 in Serie produziert. Die zweite Generation des Erfolgsmodells folgte im Jahr 2004 und 2013 schließlich die dritte Auflage. Der Octavia ist in unterschiedlichen Ausführungen zu haben, beispielsweise als Kombi oder Limousine. Mit dem Allrad-Modell Scout gibt es auch einen Vertreter, der außerhalb von befestigten Straßen eine gute Figur macht. Im Vergleich zu seinen direkten Konkurrenten bietet der Skoda Octavia ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis und ist als Neuwagen erschwinglich, vor allem mit Rabatten im Internet. Doch der Neuwagenkauf ist nicht die einzige Möglichkeit, sich das Modell anzuschaffen. Ein Skoda Octavia Jahreswagen bietet eine kostengünstige Alternativ zum Neukauf und ist daher eine lohnende Alternative.

Skoda Octavia als Jahreswagen - Die Vor- und Nachteile

Der Unterschied von einem Jahres- zu einem Neuwagen ist, dass das Fahrzeug im Regelfall bereits einige Monate gefahren wurde. Da die Erstzulassung eines Jahreswagens nicht mehr als 12 Monate zurück liegen darf, ist der Zustand meistens mit dem eines Neuwagens zu vergleichen. Häufig kommen Jahreswagen aus den Händen von Werksangehörigen, denn die haben die Möglichkeit, sich alle 12 Monate ein Fahrzeug aus der aktuellen Produktionslinie mit erheblichen Rabatten zu sichern. Der Jahreswagen wurde zwar bereits benutzt, ist aber trotzdem klar von einem gewöhnlichen Gebrauchtwagen abzugrenzen. Der Skoda Jahreswagen ist nämlich beim Verkauf üblicherweise in einem sehr guten Zustand, weist Garantie auf und ist vor allem preislich äußerst interessant. Durch den Kauf eines Jahreswagens spart der Käufer also beim Kaufpreis und hält gleichzeitig den Wertverlust des Autos in Grenzen. Der geringe Kaufpreis eines Jahreswagens muss allerdings mit den gewährleisteten Rabatten bei einem Neuwagenkauf verrechnet werden. Nur so kann festgestellt werden, ob sich der Kauf auch wirklich lohnt. Selbstverständlich sollte vor dem Kauf eines Jahreswagens der Zustand genau überprüft werden. Zwar lässt die begrenzte Zulassungszeit für ein solches Auto wenig Raum für Mängel, auszuschließen sind diese jedoch trotzdem nicht. Hier hat der Neuwagenkauf einen klaren Vorteil, denn da kann der Kunde sicher sein, ein technisch sowie optisch absolut einwandfreies Fahrzeug zu erhalten. Darüber hinaus bekommt man die vollständige Neuwagen-Garantie. Ein weiterer Pluspunkt für ein neues Auto ist die Individualität. Beim Neuwagenkauf kann man sich vorher für einen Motor, die Ausstattung und vor allem die Außenfarbe entscheiden. Durch Auto-Konfiguratoren wird das möglich.

Skoda Octavia Jahreswagen im Überblick

Zusammengefasst bildet ein Jahreswagen eine lohnende Alternative zum Neuwagenkauf, die vor allem preislich attraktiv ist. Ein Jahreswagen wurde im Maximalfall 12 Monate benutzt und entspricht dementsprechend fast einem neuen Fahrzeug. Des Weiteren weisen Jahreswagen in der Regel eine Garantie auf und sind üblicherweise auch technisch mängelfrei. Wer sich nicht mit der Option auf einen Jahreswagen anfreunden kann, für den ist möglicherweise ein Octavia Reimport eine Alternative. Ebenfalls eine Möglichkeit sich Rabatte zu sichern und günstig an einen Neuwagen zu kommen, ist die Octavia Tageszulassung. Hier wird der Wagen nur für bestimmte Tage zugelassen, was eine erhebliche Einsparung bedeutet.

 
Sie sind hier: Startseite > Skoda Octavia Jahreswagen
nach oben