Skoda Fabia: Leasing

Leasing ist die beste Alternative, wenn Barzahlung und Finanzierung nicht in Frage kommen. Dies zeigen wir beim Skoda Fabia Leasing. Was früher nur für Geschäftsleute interessant war, um die Ausgaben steuerlich geltend zu machen, ist heute auch für viele junge Leute interessant. Die junge Generation hat durch das Autoleasing einige Vorteile wie zum Beispiel niedrige Raten, geringe, bis gar keine Anzahlung und Sie kommen in den Genuss, immer den neuesten Skoda Fabia fahren zu dürfen. Das Gesparte kann für die Wohnung, der Familienplanung oder eine schöne Urlaubsreise investiert werden. Man muss sich auch nicht damit "herumschlagen" sein altes Fahrzeug zu verkaufen, sondern kann es zurückgeben und die so gewonnene Zeit in den Fahrgenuss des neuen Skoda Fabia investieren. Zudem gibt es die Varianten Restwertleasing und Kilometerleasing. Für wen welche Variante die richtige ist, sollte sich vorher genau überlegt werden, welches Fahrverhalten auf ihn zutrifft. Pendler, Vertreter oder doch eher der Stadtmensch, der wenig fährt.

Restwertleasing

Beim Restwertleasing wird bei Vertragsabschluss bereits ein Betrag festgelegt, zu dem das Fahrzeug bei Vertragsende verkauft wird. Ändert sich die Nachfrage oder es wirken andere ungünstige Faktoren mit, wie beispielsweise Rückrufaktionen, die den Wert des Fahrzeugs sinken lassen, kann der Kunde unter Umständen kräftig draufzahlen.

Kilometerleasing

Dies ist die sicherste Variante, da man lediglich dann draufzahlen muss, wenn man mehr Kilometer gefahren ist, als im Vertrag festgelegt wurde. Dabei sollte man sich von vornherein schon sicher sein, welche Kilometerleistung man im Jahr benötigt, da es unter Umständen auch hier recht teuer werden kann.

Generell sei zum Thema Leasing gesagt, dass man auch hier auf die Optik seines Fahrzeuges Wert legen sollte, da auch zum Beispiel diverse "Einparkschäden" oder auch ein vernachlässigter Innenraum Einfluss auf den Restwert des Fahrzeuges hat.

Leasing, Barkauf oder doch lieber Autofinanzierung?

Wer natürlich auf Nummer sicher gehen will und sein Fahrzeug sein Eigen nennen möchte, der ist bei der Barzahlung am besten aufgehoben. Es können Preisnachlässe oder auch Extras am Auto ausgehandelt werden. Da aber nicht jeder über die nötigen Bargeldreserven verfügt, würde das Thema Leasing oder auch die Autofinanzierung zur Alternative beim Kauf des Skoda Fabia werden. Gerade, wenn man an sein Erspartes oder Sparverträge zum Autokauf verwenden möchte, hat man im Hinterkopf, ob nicht noch größere Ausgaben in naher Zukunft anstehen.

Wer finanzieren möchte, tut dies meistens über seine Hausbank oder kann es alternativ auch über die Banken von MeinAuto.de machen. Dort werden sehr günstige Zinssätze angeboten. Doch auch hier gibt es Vor- und Nachteile. Die Ratenhöhe kann zwar angepasst werden, genauso wie die Ratenlaufzeit. Aber möchte man sein Fahrzeug verkaufen, hat die Bank auch noch ein Wörtchen mitzureden. Und auch hier spielt der Restwert und natürlich die Pflege seines fahrbaren Untersatzes eine Rolle. Eine Skoda Fabia Combi Finanzierung ist aber vor allem für junge Familien ohne ausreichend Budget interessant.

Fazit

Jedes Modell, egal ob Leasing, Barzahlung oder Finanzierung hat Vor- und Nachteile. Möchte man aber den Skoda Fabia fahren, ohne sich im Nachhinein zu ärgern, empfiehlt sich das Skoda Fabia Leasing Modell. Wenn man sich von Beginn an sicher ist, ob man das Kilometer- oder Restwertmodell wählt, steht dem Fahrgenuss nichts mehr im Wege.

 
Sie sind hier: Startseite > Skoda Fabia
nach oben