Seat Leon 2.0 TDI: Top-Diesel zum kleinen Preis

Seat Leon 2014​Der Automobilhersteller Seat kommt ursprünglich aus dem spanischen Barcelona und wurde im Jahr 1950 gegründet. Das seit 1986 zum Volkswagenkonzern gehörende Unternehmen begann 1983 mit dem Verkauf seiner Automobile in Deutschland, zuerst als Importunternehmen, später dann als Tochtergesellschaft VWs. Auf der Internationalen Automobilausstellung IAA wurde 1999 der sportliche Kompaktwagen Leon das erste Mal der Öffentlichkeit gezeigt. Im Oktober desselben Jahres feiert man die Markteinführung. Der stets fünftürige Leon der ersten Generation trägt firmenintern die Bezeichnung Leon 1M1. Diese Baureihe wurde bis 2006 fortgesetzt und in diversen Varianten angeboten, als dynamischere Variante des Stufenheckmodells Toledo. Der zweite Leon wurde von 2005 bis 2012 gefertigt und trug die Bezeichnung Leon 1P. Die dritte Generation ist der Leon 5F, welcher der aktuell erhältliche ist. Ausgestattet mit der Motorenpalette der Volkswagen-Brüder wartet, der in der Werbung als rassiger Spanier bezeichnete Kompaktwagen, mit vielen Varianten und sportlichen Ausstattungen auf. Hier beschäftigen wir uns ganz konkret mit dem 2.0 Liter Diesel-Motor (Kraftstoffverbrauch 4 Liter auf 100 km, 104 g/km CO2 und Effizienzklasse A):

Top-Diesel des Golf-Bruders

Dynamische Motorleistung liefert der gerade erst 2013 eingeführte Seat Leon 2.0 TDI (Kraftstoffverbrauch 4 Liter auf 100 km, 104 g/km CO2 und Effizienzklasse A). Diese Motorenkonfiguration trumpft mit bis zu 184 PS aus dem R4-Dieselmotor auf. Diese Leistung verspricht bei einem Leergewicht von maximal 1345 kg eine kräftige Beschleunigung, was nicht zuletzt durch das Sechsganggetriebe unterstützt. Ebenso ist der Leon 2.0 TDI (Kraftstoffverbrauch 4 Liter auf 100 km, 104 g/km CO2 und Effizienzklasse A) auch in einer etwas schwächeren Version mit 150 PS erhältlich. Der Leon Verbrauch der beiden Varianten liegt bei 4,1 Liter Diesel für den leistungsschwächeren Motor und bei 4,4 Litern für den stärkeren. Bei beiden Modellen treibt der Sechszehnventiler das Automobil auf eine Höchstgeschwindigkeit von über 200 km/h. Sämtliche Motoren des Leons entsprechen der neuen EURO 5 Norm und haben geringe CO2-Emissionen. Der Seat Leon 2.0 TDI schlägt hier mit 109 g/km, beziehungsweise mit 106 g/km zu Buche. Mit einer Beschleunigung von 8,4 bis 7,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h erweist sich die Variante als durchzugsstark und gleichzeitig Sprit sparend.

Neben dem 2.0-Liter-Motor bietet die Seat Leon TDI Reihe noch den kleineren 1.6 Liter TDI Motor (Kraftstoffverbrauch 3,8 Liter auf 100 km, 99 g/km CO2 und Effizienzklasse A) an. Dieser liefert 90 PS beziehungsweise 105 PS Leistung bei 3,8 bis 4,1 Litern. Wer lieber einen Benziner haben möchte, ist beim Leon auch gut beraten, da es hier auch insgesamt fünf verschiedene TSI Motoren gibt, welche ein Leistungsspektrum von 85 PS bis 180 PS (Kraftstoffverbrauch 5 bis 5,9 Liter auf 100 km, 118 bis 138 g/km CO2 und Effizienzklasse B bis C) zur Wahl stellen. Hier liegt der Treibstoffverbrauch natürlich etwas höher, ist aber mit 4,8 Litern Super beim 1.2 Liter TSI und mit 5,9 Litern beim 1,8 TSI durch die treffende Siebengangschaltung vergleichsweise gering. Zwischen den beiden genannten Motorvarianten wird auch noch der 1,4 TSI angeboten, welcher mit einem Sechsganggetriebe angeboten wird und serienmäßig ein Sechszehnventiler ist. Für den November 2013 ist die Einführung des Leon ST geplant, ein Kombi, welcher den sportlichen Leon auch den Familien nahe bringen wird. Ebenfalls verfügbar ist der Leon SC, der sportliche Dreitürer.

 
Sie sind hier: Startseite > Seat Leon 2.0 TDI
nach oben