Seat Leon 1.8 TSI: Top-Benziner mit viel Leistung

Seat Leon 2014​Aus dem baskischen Barcelona stammt der im Jahr 1950 gegründete Automobilhersteller Seat. Drei Jahre nach der Einführung der Marke Seat in den deutschen Automobilmarkt erwarb Volkswagen die spanische Firma im Jahr 1986. Gleichzeitig wurde die Tochterfirma Seat Deutschland GmbH gegründet. Als Nachfolger des 1984 eingestellten Rondas, wurde der Seat Leon als Erstes auf der IAA 1999, der Internationalen Automobilausstellung der Öffentlichkeit vorgeführt. Noch im gleichen Jahr war die Markteinführung und der Leon ging in Serie, immer als Fünftürer. Die erste Version bezeichnete das Unternehmen als Leon 1M1, welche 2006 von der Baureihe 1P abgelöst wurde. Das typische Fließheck des Leon sollte bei beiden Varianten als Ergänzung zum Stufenheckmodel Seat Toledo dienen. Die zweite Generation rollte sieben Jahre lang vom Band und wurde 2012 durch den Leon 5F ersetzt. Dieser wird durch die Kooperation mit dem Mutterkonzern Volkswagen VW mit einer umfassenden Motorpalette angeboten. Der sportliche Kompaktwagen wurde zuletzt in einer provokanten Werbekampagne als rassiger Spanier bezeichnet. Hier geht es nun um den Leon 1.8 TSI, der Top-Benziner.

Leon 1.8 TSI: Top-Motor mit viel Leistung

Die Dynamik des Werbespruchs findet sich im Design und in den Motorspezifikationen des Leons wieder. So stehen diverse Ottomotoren zur Auswahl. Der leistungsstärkste ist der Seat Leon 1.8 TSI (Kraftstoffverbrauch 5,9 Liter auf 100 km, 138 g/km CO2 und Effizienzklasse C), welcher eine Leistung von 180 PS erbringt und erst seit dem März 2013 in Deutschland erhältlich ist. Bei einem maximalen Leergewicht von 1345 kg erzielt der Seat Leon TSI eine kraftvolle Beschleunigung, welche durch das Sechsganggetriebe gut geregelt ist. Ferner ist ein Siebenganggetriebe optional wählbar. Der CO2-Wert liegt bei diesem Modell über den andern Motoren, so werden pro Kilometer 137 g CO2 ausgestoßen. Der Treibstoffverbrauch von 5,9 Liter Super ist der starken Motorenleistung geschuldet. Der Top-Benziner ist lediglich beim Leon FR erhältlich, dort beginnen die Preise bei 24.190 Euro. Mit DSG sind 25.890 Euro fällig. Neben dem 1.8 TSI werden auch noch kleinere Motoren angeboten, so der Seat Leon 1.4 TSI (Kraftstoffverbrauch 5,1 Liter auf 100 km, 119 g/km CO2 und Effizienzklasse B) und der 1.2 Liter TSI Motor. Diese Varianten zeichnen sich durch einen geringeren CO2-Ausstoß aus und ebenso durch einen niedrigeren Benzinverbrauch. Hier sinkt die Umweltbelastung auf 112 g pro Kilometer. Jedoch liefern die Motoren mit 85 PS bis 140 PS niedrigere Leistungswerte. Dafür sinken auch die Preise des Leon.

Neben den Benzinern bietet Seat auch mehrere Dieselversionen an. Mit unterschiedlichen Spezifikationen stehen die TDI Motoren mit 1598 cm³ und 1968 cm³ zur Auswahl. Gerade der 2.0 TDI (Kraftstoffverbrauch 4 Liter auf 100 km, 104 g/km CO2 und Effizienzklasse A) ist der dynamischste aller Motoren und liefert auch 184 PS. Die Spitzengeschwindigkeiten des Leons liegen je nach Ausführung zwischen 180 und 230 km/h. 

Für manchen Interessenten stellte das Fließheck des Leons einen Grund dar, ein anderes Modell zu wählen. Seat schafft hier ab November 2013 Abhilfe mit dem Leon ST. Diese Variante wird als Kombi angeboten und soll sich ebenso flexibel erweisen, neben den klassischen sportlichen Leon-Attributen eben auch das Argument des Platzes zu liefern. All diese Modelle gibt es natürlich günstig bei MeinAuto.de. Möchte man also ein neues Auto kaufen, dann ist man hier genau richtig.

 
Sie sind hier: Startseite > Seat Leon 1.8 TSI
nach oben