Seat Leon 1.2 TSI: Kleiner Benziner, günstiger Preis

Seat Leon 2014​Der neue Seat Leon kommt mit vielen Ausstattungsvarianten und Motorisierungen daher. Er bläst damit zum Angriff auf seine Mitkonkurrenten Golf & Co. Insgesamt will er mit sportlichem Design, einem ordentlichen Platzangebot sowie sparsamen Motoren überzeugen. Dabei hilft unter anderem die Ecomotive-Technologie. Hier wollen wir uns ganz konkret mit dem Leon 1.2 TSI (Kraftstoffverbrauch 5,1 Liter auf 100 km, 118 g/km CO2 und Effizienzklasse C) beschäftigen und ihn mit all den Vorzügen und technischen Daten vorstellen.

Der neue Seat Leon geht mit zwei Dieselmotoren und drei Benzinern an den Start. Die Motorisierungen des Seat Leon 1.2 TSI, des 1.4 TSI (Kraftstoffverbrauch 5,1 Liter auf 100 km, 119 g/km CO2 und Effizienzklasse B) und 1.8 Liter TSI (Kraftstoffverbrauch 5,9 Liter auf 100 km, 138 g/km CO2 und Effizienzklasse C) sind identisch mit den Motorisierungen aus den Modellen des VW Konzerns. Lediglich das Topmodell, der 1.6 TFSI ist gegenüber dem Golf GTI um 15 PS auf 185 Pferdestärken gedrosselt. Allerdings hat Seat mit dem FR und dem Cupra zwei stärkere Motorisierungen in Aussicht gestellt. Deren Aggregate sollen bis zu 240 PS auf die Straße bringen. Allerdings gibt es sowohl den angesprochenen Top-Motor als auch eine Cupra-Variante in der neusten Generation noch nicht. Der Leon TSI besticht laut Testberichten durch ein überaus präzises und leichtgängiges Schaltwerk.

Leon 1.2 TSI wird in zwei Leistungsstufen verkauft

Die 1.2 Liter Variante des Leon kommt mit zwei Leistungsstufen daher und muss sich hinter seiner Konkurrenz nicht verstecken. Zudem ist es zum größten Teil ein konzerninterner Wettkampf den der Leon bestreiten muss. Er tritt in der Fahrzeugklasse gegen den Audi A3 und den VW Golf 7 an, welchen er beinahe auf Augenhöhe begegnet. Der 1.2 TSI (Kraftstoffverbrauch 5,1 Liter auf 100 km, 118 g/km CO2 und Effizienzklasse C) st die dritte Generation seines Typs, welche seit 2012 in Serie ging. Auch beim Leon 1.2 TSI wird, wie beim A3 und beim Golf, der modulare Querbaukasten (MQB) verwendet. Als Basismodell geht der Leon 1.2 TSI als Kombiversion und als fünftürige Limousine an den Start. Der Kombi trägt die Initialen ST, welches für Station Wagon steht. Bereits die schwächere Variante bedient sich einem Turbolader mit 85 PS, welche er aus 1.2 Litern Hubraum generiert. Die Motorisierung lässt ihn in 11,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h sprinten. Die Tachonadel bleibt erst bei 178 km/h stehen. Deutlich aggressiver zeigt sich die 105 PS Version des 1.2 TSI. Den Sprint auf 100 km/h schafft der stärkere Motor in 10,2 Sekunden und erreicht damit bis zu 191 km/h. Der Leon Verbrauch ist mit etwa 5 Liter auf 100 Kilometer identisch und CO2-Ausstoß ist mit 114 g/km relativ gering. Das optionale DSG-Getriebe stößt gar nur 112 g/km in die Atmosphäre. Abgesehen von der Basisversion mit 86 PS in der Ausstattung Reference wird der kleine Benziner mit einem Start-Stopp-System kombiniert. Zu den Alternativen unter den Motoren gehören die bereits erwähnten Benziner mit 1.4 (Kraftstoffverbrauch 5,1 Liter auf 100 km, 119 g/km CO2 und Effizienzklasse B) oder 1.8 Liter Hubraum (Kraftstoffverbrauch 5,9 Liter auf 100 km, 138  g/km CO2 und Effizienzklasse C). Darüber hinaus stehen der Leon 1.6 TDI (Kraftstoffverbrauch 3,8 Liter auf 100 km, 99 g/km CO2 und Effizienzklasse A) sowie der 2.0 TDI (Kraftstoffverbrauch 4 Liter auf 100 km, 104 g/km CO2 und Effizienzklasse B) zur Auswahl. Auch hier stehen unterschiedliche Leistungsstufen zur Auswahl.

Das Basismodell des Leon ist weiterhin beliebt

Als günstige Variante zum Audi A3 und dem Golf kann sich der Leon auch in der dritten Generation des Seat Leon behaupten. Er wurde optisch überarbeitet und besticht auch im Innenraum durch schlichte Eleganz. Die Leistungsdaten stehen in einem guten Verhältnis zum Preis, welchen man für den rassigen Spanier bezahlen muss. Auch im Verbrauch muss sich der kleine Flitzer hinter seinen Konkurrenten nicht verstecken. Zudem sind die geringen Emissionswerte, die der Seat ausstößt, ein weiteres Kaufargument. Um in den Genuss des Kompaktwagens zu kommen, müssen Sei einfach den Seat Konfigurator oder ganz speziell den Leon Konfigurator starten. Dort finden Sie alle Informationen zu den Motoren und der Ausstattung. Darunter alle Benziner sowie Diesel-Motoren und ein umfangreiches Angebot an optionaler Ausstattung. So können Sie sich Ihren Traumwagen individuell zusammenstellen und dabei sogar noch Geld sparen. Möchten Sie zum Beispiel den Leon FR kaufen, ist ein hoher Nachlass möglich. Grundsätzlich kann man sagen: Möchten Sie ein neues Auto kaufen, dann schauen Sie sich bei uns um, denn wir bieten auf nahezu alle Neuwagen einen attraktiven Rabatt auf den Listenpreis.

 
Sie sind hier: Startseite > Seat Leon 1.2 TSI
nach oben