Billigreifen vs. Qualitätsreifen: Sicherheit geht vor

Bei dem Kauf eines neuen Autos sind viele Punkte zu bedenken: Wie groß soll es sein, wieviel PS soll es haben, welche Assistenzsysteme sollen verbaut sein? Worauf man in der Regel nicht direkt achtet, sind die Reifen des Autos. Aber die Reifenqualität spielt eine wichtige Rolle für die Sicherheit des Fahrers und anderer Verkehrsteilnehmer und sollte nicht vernachlässigt werden!

bremswegvergleich_premium_billig_reifenDie Autoreifen sind der einzige Kontakt zur Straße, sie entscheiden maßgeblich über die Haftung auf trockener und nasser Straße, die Fahrstabilität und die Seitenführung in Kurven.

Zusammen mit der Kampagne „Reifenqualität – Ich fahr auf Nummer sicher!“ des Deutschen Verkehrssicherheitsrats (DVR) und seiner Partner zeigen wir Ihnen, wie jeder Autofahrer aktiv zu seiner eigenen Sicherheit beitragen kann.

Das EU-Reifenlabel hilf beim Kauf

EU-ReifenlabelDie Auswahl von Reifen ist groß – für welche Reifen soll man sich da entscheiden? Hilfe bei der Kaufentscheidung leistet das EU-Reifenlabel. Darauf geben Hersteller drei Leistungsmerkmale ihrer Reifen an:

  • Die Nasshaftung
  • Den Rollwiderstand
  • Das Abrollgeräusch

Jeder Wert sollte so hoch wie möglich eingestuft sein, egal ob man sich für Sommerreifen, Winterreifen oder Allwetterreifen interessiert. So kann man Reifen gut miteinander Vergleichen und man muss sich nicht auf die Angaben der Hersteller verlassen.

Andere Quellen mit mehr Kriterien für den Reifen

Aber auch andere Quellen, wie Tests von Prüforganisationen, Automobilclubs und Fachmagazine sollten zu Rate gezogen werden, denn nur diese Tests bewerten Reifen nach zusätzlich wichtigen Kriterien, wie z.B.:

  • Trockenhaftung
  • Fahrstabilität
  • Seitenführung in Kurven
  • Aquaplaning-Eigenschaften
  • Lebensdauer
  • bei Winterreifen den Grip auf Schnee und Eis

Preis von Autoreifen sollte zweitrangig sein

Natürlich spielt auch der Geldbeutel eine Rolle, aber wer auf Billigreifen statt auf Qualitätsreifen setzt, sollte sich des Unterschieds im Fahrverhalten bewusst sein.

Verschiedene Tests, wie zum Beispiel von Stiftung Warentest, zeigen, dass billige Reifen einen längeren Bremsweg haben als Qualitätsreifen!

Ich fahr auf Nummer sicher - Teil 1: Bremsen mit Billigreifen

Wie unterscheidet sich das Bremsverhalten von Billig- und Qualitätsreifen? Hans-Joachim Ulrich, Fahrsicherheitrainer des Auto Club Europa (ACE) erklärt.

Unser Beispiel zeigt: Kommt das Auto mit Qualitätsreifen gerade noch zum Stehen, fährt das Auto mit Billigreifen mit 23 km/h auf den Vordermann auf und verursacht einen Unfall.

Fazit zur Reifenauswahl

Wer beim Reifenkauf also auf Qualitätsreifen setzt, kann Schäden durch Unfälle vielleicht vermeiden. Außerdem ist bei einem Unfall der erzeugte Schaden um ein Vielfaches höher, als die Ersparnis für Schnäppchenreifen.

Ihre Sicherheit liegt uns am Herzen

Hier finden Sie weitere Informationen zu verschiedensten Themen rund um Ihre Sicherheit im Auto:

  1. Ablenkungen beim Autofahren gefährden Ihre Sicherheit
  2. Richtige Ladungssicherung: Wichtig für Ihre Sicherheit
  3. ADAC, ACE, AvD uvm. - Was bringt uns eine Mitgliedschaft?
  4. Welche Kontrollen und Inspektionen braucht Ihr Auto?
  5. Autoreifen: Ihr Kontakt zur Straße
  6. Fahrerassistenzsysteme – Welche gibt es und was können sie?
  7. Autolicht: Sicherheit nicht nur für Sie
  8. Sicherheit für Kinder beim Autofahren
  9. NCAP Crashtest: Wie sicher ist Ihr Auto?

 
Sie sind hier: Startseite > Reifenkauf
nach oben