Opel Mokka Jahreswagen oder lieber Neuwagen?

Der Opel Mokka begeistert als modernes SUV-Fahrzeug nicht nur durch seine sportliche und trotzdem elegante Optik, sondern auch durch seinen kompakten Bau, sowie durch seinen geräumigen und großzügigen Innenraum. Mit seinem herausragenden Komfort und der hohen Sicherheit, die er bietet, eignet er sich ideal als Familien, sowie als Singleauto. Erhältlich ist das Auto, welches im Juni 2012 auf dem Markt erschien, in großer Vielzahl als Opel Mokka Jahreswagen - aber bei all den Möglichkeiten, die sich dem Autokäufer heutzutage bieten, sollte vor allem die Anschaffung eines Neuwagens in Betracht gezogen werden.

Neuwagen vs. Jahreswagen

Viele Verbraucher sehen in Jahreswagen vor allem den Vorteil, dass sie angeblich günstiger sind als Neufahrzeuge. Das kann auf dem Papier wohl stimmen - zieht man solche Vergleiche jedoch in jedem Bereich, ist das positive Ergebnis auf der Seite des Neuwagens. Der erste Vorteil besteht wohl vor allem darin, dass ein neues Fahrzeug von Fremden ungenutzt und vor allem ohne versteckte Mängel ist. Keine Kratzer und kein bisschen Dreck befinden sich am und im Auto. Hinzu kommt noch die Neuwagen-Garantie, die meistens zwei Jahre beträgt. Diese ist beim Jahreswagen bereits zur Hälfte verbraucht. Defekte und Störungen müssen somit früher aus eigener Tasche bezahlt werden.

Auch ist der Preis eines neuen Wagens nicht immer horrend hoch - Autohändler haben heutzutage die Möglichkeit, durch eine Tageszulassung einen hohen Rabatt zu gewähren. Dabei lässt er den Wagen für einen Tag auf seinen Namen zu, bewegt ihn jedoch nicht. Offiziell ist das Fahrzeug somit kein Neufahrzeug mehr - für den Verbraucher jedoch ist das nicht zu merken. So kann das Fahrzeug deutlich günstiger verkauft werden. Zudem fallen für den Käufer die langen Lieferzeiten weg, da sich das Fahrzeug bereits auf dem Hof des Händlers befindet.

Ebenfalls in Betracht zu ziehen ist der Kauf eines Vorführwagens. Ein Vorführwagen ist ein Fahrzeug, das einem Autohaus zur Probefahrt und zur Besichtigung interessierter Kunden gedient hat. Das Fahrzeug wird dazu jedoch auf keinen Endabnehmer zugelassen. Beim Kauf eines neuen Autos sollten also alle Vor- und Nachteile in Betracht gezogen und genau verglichen werden - der Kauf eines neuen Autos wird sich so klar als beste Alternative heraus kristallisieren und dem zukünftigen Besitzer so viel Freude bereiten.

Alternativen

Es gibt nicht nur Tageszulassungen und Vorführwagen als Alternative für junge Gebrauchtwagen des Mokka, sondern auch andere Autos. Der Opel sieht sich zum Beispiel dem Skoda Yeti, Renault Captur sowie dem Peugeot 2008 gegenüber. Wer es etwas größer möchte, der kann sich zum Beispiel für den VW Tiguan, Mazda CX-5 oder Ford Kuga entscheiden. Ein Fahrzeug aus Rüsselsheim gibt es ebenfalls, der Antara ist das große SUV des Autobauers. Möchte man vergleichen, dann sollte man den Mokka Konfigurator starten und sich alle anderen Modelle anschauen.

 
Sie sind hier: Startseite > Opel Mokka Jahreswagen
nach oben