Opel Familienauto: Sports Tourer, Van oder SUV

Wenn die Familie größer wird, ist der Sportwagen, das Cabrio oder Stadtauto nicht mehr ausreichend genug und muss oftmals gegen ein zweckmäßiges Familienauto ausgetauscht werden. An ein Familienauto werden andere Ansprüche bezüglich der Größe, der Sicherheit, des Platzangebotes im Innen- und im Kofferraum, des Spritverbrauchs und der Einstiegshöhe gestellt. Sportlichkeit und Design sind eher zweitrangig.

Je nach Familie können die Ansprüche an einen Familientransporter in einigen Details variieren. Ausreichend Platz und hohe Sicherheit sind jedoch immer gefordert. Ob ein Modell tatsächlich familientauglich und ebenso für die gemeinsame Fahrt in den Urlaub geeignet ist, lässt sich am besten herausfinden, wenn alle Familienmitglieder mehrere Stunden gemeinsam im Fahrzeug verbringen. Der deutsche Automobilhersteller Opel bietet einige Modelle an, die als Familienautos ideal sind.

Der im Kraftstoffverbrauch sparsame Opel Meriva ist auf den ersten Blick an dem markanten Chromgrill zu erkennen. Das Auto ist für Kleinfamilien mit höchstens zwei Kindern ein geeignetes Familienfahrzeug. Der Minivan mit 5 Sitzen ist wahlweise als Diesel oder als Benziner erhältlich. Er ist für Fahrer, die eine sportliche Fahrweise bevorzugen, besonders zu empfehlen. Serienmäßig ist das Familienauto mit einer Klimaanlage, einem Bordcomputer und mit einem Sicherheitspaket ausgestattet. Der Meriva lädt durch sein ansprechendes Design zum Einsteigen ein und hält auch im Innern, was er durch sein Äußeres verspricht.

Für Paare mit drei oder mehr Kindern ist der kompakte Opel Zafira zu empfehlen. Das Opel-Familienauto bietet, den Fahrersitz mit eingeschlossen, sieben Sitzplätze und bei umgeklappten Rücksitzen ein Ladevolumen von 1820 Litern. Auf der Rückbank können mühelos drei Kindersitze sicher befestigt werden. Bezüglich der Motorleistung ist der Zafira Tourer mit maximal 200 PS (Kraftstoffverbrauch: 6,8 Liter auf 100 km, 160 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse C) verfügbar. Die Käufer können sich zwischen einem Diesel oder einem Benziner entscheiden. Die bewährte Isofix-Kindersitzhaltung ist serienmäßig in das Familienauto integriert. Moderne Assistenzsysteme und eine umfangreiche Ausstattung sorgen für mehr Komfort und Sicherheit.

Der Astra Sports Tourer ist unter anderem wegen seiner besonders hohen Alltagstauglichkeit ein bei Familien sehr beliebtes Modell. Bei umgeklappter oder herausgenommener Rückbank hat der Kofferraum ein Volumen von 1.550 Litern. Am hinteren Außensitz ist das bewährte Kindersitzbefestigungssystem ISOFIX bereits serienmäßig vorinstalliert. Der Innenraum des Kombis wurde mit Komfortsitzen und zusätzlichen Ablagetaschen an der Tür ausgestattet. Die serienmäßige Basis-Sicherheitsausstattung bietet Familien den gewünschten Schutz. Mit der Kombivariante des Astra beweist Opel weiterhin, dass ein Fahrzeug nicht auf einen sportlichen Charakter verzichtet werden muss, nur weil es als Familienauto konzipiert wurde.

Der Kombi Insignia Sports Tourer ist für eine Familie mit zwei Kindern optimal. Der Kofferraum besitzt ein maximales Volumen von 1530 Litern. Besondere Stärken zeigt der Insignia auf langen Strecken und beim Fahren auf der Autobahn. Im Innenraum haben zusammen mit dem Fahrer, fünf Personen bequem Platz. Insgesamt wird das Familienauto in zehn verschiedenen Varianten mit Motorleistungen hergestellt. Die Isofix-Vorrichtung zur Befestigung von Kindersitzen ist im Opel Insignia serienmäßig vorinstalliert. Mit dem Familienauto können Fahrten in den Urlaub und größere Einkäufe problemlos in Angriff genommen werden.

 
Sie sind hier: Startseite > Opel Familienauto
nach oben