Opel CNG / LPG: Alternativer Antrieb

Alternative Antriebstechnik spielt bei Opel aus hauseigener Forschung- und Entwicklung weltweit ganz vorne mit. Offensiv mit modernster Technik gibt Opel mit alternativen Antrieben Vollgas mit einem sehr hohen Maß in Qualität und Verarbeitung made in germany, ab Werk, mit Garantie. Die wahlweise mit Autogas (LPG) oder mit Erdgas (CNG) betriebenen Opel-Modelle bieten für interessierte, die sich schon längere Zeit auf dem weltweiten Markt leicht überfordert umschauen die Lösung für Jedermann. Eine technische Nachrüstung eines Altfahrzeugs für die private oder gewerbliche Nutzung ist aufwendig, meist sehr teuer und lohnt sich nur, wenn die dafür zwingend zu erfüllenden Voraussetzungen gegeben sind. Die Kosten einer Umrüstung liegen dabei zwischen 2.000 und 3.500 Euro, wobei sich nicht alle Fahrzeuge ohne weiteres auf alternative Antriebe mit CNG oder LPG umrüsten lassen.

Beide alternative Antriebe haben jedoch Unterschiede in den zum Speichern notwendigen Aggregatzuständen. Beim alternativen Antrieb mit LPG (Liquified Petroleum Gas) handelt es sich um ein Gasgemisch aus Propan- und Butangas. Dieses Gasgemisch wird bei etwa 10 bar in einem Tank in der Reserveradmulde gespeichert. Je nach Fahrweise ausreichend für eine Reichweite von 600-800 km. Beide Gase entstehen als Nebenprodukt in der Erdölindustrie. Der Propangas-Anteil ist günstiger und da sich sonst das Butangas bei niedrigen Außentemperaturen nicht mehr verändern würde und damit seine Brennfähigkeit verliert. Benzin wird im Betrieb mit Autogas als Kühlmittel für die Motorsteuerung eingesetzt. Der Corsa 1.4 ecoFLEX hat im kombinierten Benzin- Autogasbetrieb eine Leistung von 66Kw (90PS) (Kraftstoffverbrauch: 7,0 Liter auf 100 km, 114 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse B). Der Adam 1.4 ecoFLEX liegt mit 64 Kw bei 87 PS (Kraftstoffverbrauch: 6,6 Liter auf 100 km, 108 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse B). Die größeren und für Langstrecke gedachten Modelle Astra 1.4, Insignia Sports 1.4 Tourer, der Meriva 1.4, Mokka 1.4 und der Zafira 1.4 Tourer haben im Kombinierten Betrieb eine Leistungsangebot von 120 PS (88 kw) bis 140 PS (120 Kw) (Kraftstoffverbrauch: 6,6 Liter auf 100 km, 154 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse D).

Beim alternativen Antrieb mit CNG (Compressed Natural Gas) kommt das klassische Erdgas zur Anwendung, besteht überwiegend aus Methan und wird anders als beim Autogas bei 200 Bar gasförmig im Auto gespeichert. Dieser höhere Druck ist notwendig, der das Erdgas in den tief unter der Bodengruppe verbauten Tank hineinpresst, da Erdgas eine geringere Dichte als Luft hat. Somit ist das Erdgas extrem sicher, weil es sich sehr schnell verflüchtigt. Es bietet außerdem eine hohe Energieeffizienz und macht das Opel Modell Zafira Tourer 1.6 mit 110Kw (150 PS) (Kraftstoffverbrauch:129 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse A), zu einem echten Arbeitspferd und Leistungsbulliden mit Hilfe modernster Turbotechnik ab Werk.

Gas als Treibstoff wird noch bis 2018 steuerlich begünstigt. Flüssiggas gibt es schon seit Jahrzehnten. Nach einer Schätzung des Deutschen Flüssigkeitsverbandes sind derzeit etwa 500.000 Autogas Fahrzeuge gegenüber 100.000 Erdgas Fahrzeugen auf unseren Straßen unterwegs. Dennoch: Es gilt abzuwägen für welchen Einsatz der neue Opel seinen Einsatz findet. Ist mehr die Kurzstrecke und damit der Stadtverkehr gefragt oder eher doch lange Strecken, bei eher konstanter Fahrweise. Die Ausstattung aller Modelle verfügt über sehr gute Sitze mit stabilem Seitenhalt, reichlich Zubehör für ein garantiertes Wohlgefühl auf Reisen oder um entspannt zum nächsten Termin zu gelangen. Effizient sind alle Modelle auf jeden Fall. Die Motoren sind robust, einfach gehalten, wartungsfreundlich und langlebig mit Herstellergarantie und maximaler Sicherheit inklusive.

 
Sie sind hier: Startseite > Opel CNG / LPG
nach oben